Verdienter Sieger einer guten B-Klassenpartie

29. April, 2012; 16:35

MTV Dießen II – FC Weil II 2:1 (0:0)

In einem Spiel auf sehr hohem Niveau gewinnen die Mannen des MTV Dießen II um Spielertrainer Patrik Beausencourt die Heimpartie gegen die Zweite des FC Weil verdient mit 2:1.

Trotz der tabellarischen Niemandslandsituation haben die Spieler der Dießner Zweiten nichts an Ehrgeiz, Einsatzfreude und Leidenschaft verloren und versuchten bereits früh das Heft an sich zu reißen und die Gäste aus Weil unter Druck zu setzen. Mit einem deutlichen Maß an Laufbereitschaft schafften es die Ammerseer immer wieder die Viererabwehrkette der Gäste außer Gefecht zu setzen und gute Chancen herauszuspielen. Beste Einschubmöglichkeiten konnten Simon Pölitz und Florian Schramm aber leider nicht nutzen, obgleich nur noch der Gästetorwart dem Führungstreffer im Wege stand. Mit guter Leistung aber ohne Zählbares ging es in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause wurden die Vielzahl an Möglichkeiten dann besser genutzt, ohne jedoch den Effektivitätspreis an diesem Tag noch zu ergattern. Während Florian Schramm noch in der 53.Spielminute mit einem sehenswerten Freitstoß an der Querlatte scheiterte, machte es Andi Schranner in der 58. Spielminute nach gutem Zuspiel von Luis Przesang besser und schob gekonnt zum 1:0 ein. Nur kurze Zeit später konnten die Gäste mit dem einzigen konsequent zu Ende gespielten Angriff, allerdings aus abseitsverdächtiger Posititon zum 1:1 ausgleichen. Dies war für die MTV´ler allerdings nur ein weiterer Luftstoß ins Angriffshorn und nach etwa 10 Minuten Stürmen und Drängen köpfte Kapitän Martin Kunschak zur verdienten 2:1 Führung ein. In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne, die Abwehr um Libero Markus Ehbauer verteidigte mit Leidenschaft und Geschick den verdienten Vorsprung zum 2:1 Endstand.

In diesem ansehnlichen Spiel hat das Quentchen mehr an Leidenschaftsvorsprung der Heimelf die Waagschale zu Gunsten der Ammerseer gesenkt.

Kader:
Werkmeister, Ehbauer, Odinius, Hinterbichler, Kunschak, Zirbes P., Schramm, Pölitz, Bonomo M., Schranner A., Heywood, Przesang L., Müller, Beausencourt;

Text: Patrik Beausencourt

Advertisements

Glücklich, aber äußerst wichtig

29. April, 2012; 16:21

MTV Dießen – FC Weil 2:2 (1:0)

Im Spiel gegen den FC Weil holten die Männer um das Traingespann Klaus Steinherr und Nico Weis bei hochsommerlichen Temperaturen einen glücklichen Punkt.

Die erste dicke Chance im Spiel bot sich den Gästen bereits nach 3 Minuten, der Schuss aus 15 Metern strich aber knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Dießen fing sich jetzt und hatte leichte Feldvorteile, ein Kopfball von Giuseppe Bonomo verfehlte sein Ziel (11.). Nach einer Ecke von Michael Schwangart schlich sich Franz Nebel am langen Pfosten frei und köpfte artistisch zur 1:0 Führung ein (19.). Der MTV ließ es nun lockerer angehen, auch vom FC Weil kam bis zum Pausenpfiff nichts mehr, sodass mit der knappen Führung für Dießen die Seiten gewechselt wurden.

Aufgrund der hohen Temperaturen war nun Biss gefragt, den die Gäste deutlich mehr zeigten. Weil kam schwungvoll aus der Kabine und war nun die tonangebende Mannschaft. Nach 2 guten Möglichkeiten erzielten die Gäste in der 55. Minute den verdienten Ausgleich per Abstauber. Wer eine Gegenreaktion des MTV erwartete sah sich getäuscht. Es war weiter der FC Weil der das Spiel bestimmte. Der 2:1 Führungstreffer nach einer Ecke per Kopfball war die logische und verdiente Folge. Die Gäste verpassten es in der Folgezeit ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen und die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Dießen versuchte es in den letzten 10 Minuten mit der Brechstange und vielen hohen Bällen in die Spitze. Marcel Pachebat erkämpfte sich in der 87. Minute einen zweiten Ball und schloss zum schmeichelhaften 2:2 Ausgleich ab. Aufgrund der Siege von Schwabbruck und Hofstetten ein äußerst wichtiger Punkt für den MTV.

Kader:
Luister, Weis N., Schwaiger, Nebel, Seidel, Rid S. (bis 76.), Hummer, Weber, Schwangart (bis 69.), Pachebat, Bonomo G., Bonomo M. (ab 69.) Zirbes P. (ab 76.), Schranner A. (o.E.);

Tabelle


SZ 29.04.2012

26. April, 2012; 21:59

Aufstellungen und Co

Weitere Spielberichte und Co.

Ergebnisse und Übersicht

Statistikseite

ohne Werbungen und ohne Deckblatt


Weil und Weil

25. April, 2012; 16:47

MTV Dießen – FC Weil

Zwei Spiele – zwei Siege, so lautet die Bilanz des neuen Trainergespanns Klaus Steinherr und Nico Weis. Das Team des MTV Dießen empfängt am Sonntag den FC Weil zum Heimspiel am Ammersee. Die Gäste stehen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle ohne Chance auf einen der vorderen Plätze, der MTV dagegen steht momentan auf dem Relegationsplatz, drei Punkte vor dem TSV Schwabbruck. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt nach dem Sieg des SV Apfeldorf gegen den TSV Schwabbruck weiterhin mit 8 Punkten. In den verbleibenden 5 Spielen sind zwar noch 15 Punkte zu vergeben, mit dem Sprung auf diesen Platz wird es aber wohl eng. Es gilt daher weiterhin möglichst viele Punkte zu sammeln, um den Relegationsplatz zu festigen. Das Hinspiel endete mit einem deutlichen 4:0 Erfolg für den FC Weil. Für einen Dreier gegen die Gäste bedarf es aber einer Leistungssteigerung im Vergleich zum Hofstettenspiel. Aber das neue Trainerteam wird die Mannschaft sicherlich gut auf diese Begegnung einstellen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt ist zum Anpfiff der Zweiten um 13:15 Uhr.

Folgende Spieler stehen voraussichtlich im Kader:
Luister, Weis N., Schwaiger, Nebel, Rid St., Seidel, Hummer, Weber, Schwangart, Widmann, Pachebat, Bonomo G., Schranner, Zirbes P.;

MTV Dießen II – FC Weil II

Auch die Zweite um Spielertrainer Patrik Beausencourt tritt gegen den FC Weil an. Dießen möchte wieder an die guten Leistungen gegen Türkenfeld II und Scheuring anknüpfen und Weil auch diesmal besiegen. Im Hinspiel behielt man dank einer taktisch hervorragenden Leistung knapp aber verdient mit 1:0 die Oberhand. Anpfiff ist um 13:15 Uhr, Treffpunkt ist um 12:00 Uhr.

Folgende Spieler stehen voraussichtlich im Kader:
Werkmeister, Weis S., Hartmann, Ehbauer, Odinius, Hinterbichler, Kunschak M., Burka, Fastl, Schramm, Pölitz, Heywood D., Bonomo M., Schartl, Przesang, Haugg, Müller, Schäfer, Cibis, Schönfelder;


0:3 in Thaining

22. April, 2012; 21:22

FC Thaining – MTV Dießen II 3:0 (2:0)

Im Auswärtsspiel beim FC Thaining zogen die Spieler der zweiten Mannschaft verdient, wenn auch letztlich auch zu hoch mit 0:3 den Kürzeren. Vorallem im ersten Durchgang erarbeiteten sich die Hausherren den Sieg, indem sie als Mannschaft williger und bissiger auftraten. Dießen agierte in Durchgang eins viel zu zaghaft und zögerlich.

Auf tiefem Geläuf kamen die Hausherren durch ihr körperliches und kampfbetontes Spiel besser in die Partie, Dießen mit den Gedanken noch nicht auf dem Platz. Thaining störte den Spielaufbau der Gäste früh, Dießen kam damit nicht wirklich gut zurecht. In der 23. Minute verlor der MTV vorne in aussichtsreicher Position den Ball, daraus entstand ein schneller Konter der Hausherren. Thainings Spieler setzten sich 25 Meter vor dem Tor durch ihr giftigeres Zweikampfverhalten durch, sodass ein Stürmer frei vor Torwart Markus Müller zum Schuss kam und zum 1:0 einschoss. Auch der zweite Gegentreffer nur 10 Minuten später hätte durchaus verhindert werden können. Nach einer weiten Freistossflanke Höhe der Mittellinie war man sich in Dießens Defensive nicht einig, wer den eigentlich ungefährlichen Ball klären soll und schon lag er zum 2:0 im Netz. In der 38. Minute bewahrte MTV-Keeper Markus Müller seine Mannschaft mit einer herrlichen Parade vor dem frühzeitigen K.O.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die MTV´ler viel vor, wesentlich schlechter hätte es auch nicht werden können. Endlich stimmte Körpersprache und Einsatzbereitschaft und beinahe wäre dies in der 48. Minute belohnt worden, aber Kapitän Simon Pölitz scheiterte freistehend aus 8 Metern am Thaininger Schlussmann. Dießen nun die spielbestimmende Mannschaft mit einigen gelungenen Angriffen, aber insgesamt zu wenig Torgefahr. So langsam rannte den Gästen die Zeit davon und Thaining kam aber der 75. Minute wieder besser ins Spiel. Dießen machte nun hinten auf, ein Kopfball von Markus Ehbauer ging am langen Pfosten vorbei, Zählbares sprang nicht mehr heraus. In der 89. Minute nutzte Thaining die sich bietenden Räume zum 3:0 Endstand.

Kader:
Müller M., Ehbauer, Hinterbichler, Odinius, Burka, Fastl, Pölitz, Schramm, Heywood D., Bonomo M., Schartl, Haugg, Müller Th., Schäfer;


Dießen siegt erneut

22. April, 2012; 21:06

FC Hofstetten – MTV Diessen 1:3 (1:1)

Der MTV Diessen holte am Sonntag unter dem neuen Trainergespann Steinherr/Weis den zweiten Sieg im zweiten Spiel und steht nun auf dem angestrebten Relegationsplatz. In einem hart umkämpften Spiel siegten die Ammerseer mit 3:1.

Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gästen. Bereits nach wenigen Minuten traf Marcel Pachebat per Kopf den Pfosten. Diessen hatte weitere Chancen und war vor allem nach Standards gefährlich. Dennoch ging der FC Hofstetten nach 20 Minuten durch einen Konter mit 1:0 in Führung. Diessen verlor in den Folgeminuten das Konzept und brauchte eine Zeit lang, um sich von dem Rückstand zu erholen. In dieser Phase waren die Gastgeber das bessere Team. Vor der Pause legte der MTV dann aber nochmals einen Gang zu und kam zu guten Möglichkeiten. Mit dem Pausenpfiff traf Daniel Seidel mit einem abgefälschten Freistoss zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Nach dem Wechel waren es dann fast nur noch die Gäste, die nach vorne spielten und auf das Führungstor drängten. Es dauerte bis zur 62. Minute, als Marcel Pachebat per Kopf eine Flanke von Stefan Rid endlich zum 2:1 einnicken konnte. Hofstetten erzielte im Anschluss lediglich ein klares Abseitstor, konnte aber ansonsten kaum gefährlich vor das Diessner Tor kommen. Die Entscheidung fiel 15 Minuten vor dem Ende. Thomas Widmann traf per Kopf nach einem Eckball von Michael Schwangart. Hofstetten konnte nahezu nicht mehr entgegensetzen, Diessen hatte eine weitere durch einen Freistoss aus 30 Metern von Nico Weis eine weitere gute Möglichkeit. Der Torhüter fischte den Ball aber aus dem Kreuzeck. Am Ende gewann Diessen verdient mit 3:1.

Die schönste Szene des Spiel ereignete sich Mitte der zweiten Halbzeit, als der Kapitän des FC Hofstetten Michael Echter dem Diessner Angreifer Giuseppe Bonomo eine rote Karte ersparte, in dem er ihn vor dem Schiedsrichter in Schutz nahm. Eine tolle Szene im Abstiegskampf, die man gar nicht hoch genug bewerten kann. Vielen Dank für diese überaus faire Geste.

Kader:
Luister, Weis N., Nebel, Schwaiger, Hummer, Weber, Rid St., Seidel, Schwangart, Bonomo G., Pachebat, Widmann, Schranner, Zirbes P.;

Text: Nico Weis


Ein Sieg für Frischvermählte

17. April, 2012; 21:33

MTV Dießen a. A. II – SV Lengenfeld II 5:0 (2:0)

Die zweite Mannschaft des MTV Dießen siegt im Heimspiel gegen den Letztplatzierten aus Lengenfeld verdient mit 5:0 ohne dabei jedoch fußballerisch zu glänzen. Gewidmet wird dieser Sieg der Lichtgestalt des Dießner Fußballs Frank Fastl, der tags zuvor mit seiner langjährigen Lebenspartnerin Lisa die Ehe schloss und deshalb von der Verpflichtung zu Spielen freigestellt wurde.

Bei nasskaltem Wetter kamen die Dießener auf heimischem Rasen gegen die personell angeschlagene Truppe aus Lengenfeld von Anfang an besser ins Spiel. Die Überlegenheit und gebotenen Freiheiten konnten jedoch nur selten in Zählbares umgesetzt werden. Während die eigene Abwehr sicher stand und keine Chancen zuließ, bestimmten vorne meist Einzelaktionen das Bild. Nach schönem Ballgewinn von Philipp Zirbes und dem ersten schönen Spielzug über Routinier Mike Hartmann konnte sich Simon Pölitz in der 15. Minute im Strafraum durchsetzen und mit schöner Direktabnahme links unten einnetzen. In der Folgezeit flachte das Spiel zunehmend ab. Die wenigen Chancen von Michele Bonomo, Max Schartl und Philipp Zirbes blieben ungenutzt. Auf der Gegenseite kam Lengenfeld durch einige Freistoßsituationen zu Möglichkeiten, ohne dabei gefährlich zu werden. In der 35. Minute war es dann wiederum der agile Simon Pölitz, der eine Flanke gefährlich vor den gegnerischen Kasten zog. Der Keeper der Lengenfelder unterschätzte diesen Ball und ließ dem dahinter platzierten eigenen Mitspieler keine Chance. (2:0 35. Minute). Mit einem zwar nicht glanzvollen, aber aufgrund der Einsatz- und Laufbereitschaft dennoch hochverdienten 2:0 ging man in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte gestaltete der MTV etwas druckvoller und konnte speziell über die rechte Seite mit Philipp Zirbes und Martin Kunschak einige gefährliche Vorstöße verzeichnen. Großchancen von Max Schartl, der aus kürzester Distanz die Latteunterkante anvisierte, und Florian Odinius, der aus ebenso kurzer Entfernung nur den Pfosten traf, konnten nicht genutzt werden. Nach schöner Ecke von Mike Hartmann war es dann Martin Kunschak, der aus 5 Metern zum 3:0 einnicken konnte. (55. Minute) Beim MTV konnten nun auch die Abwehrspieler in den Vorwärtsgang schalten und einige Angriffe inszenieren. Die beiden Haudegen Mike Hartmann per leicht abgefälschtem Volleyschuss in der 70 Min. und Libero Markus Ehbauer per Kopf besorgten den 5:0 Endstand.

Kader:
Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl, Fastl;

Text: Martin Kunschak und Philipp Zirbes