Niederlage bei Topteam

9. September, 2012; 21:25

FC Penzing II – MTV Diessen II 6:1 (3:0)

Die MTV-Reserve wartet weiter auf ihren ersten Sieg. Beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenzweiten Penzing musste sich die Beausencourt-Truppe mit 1:6 geschlagen geben. Nach vier Minuten lief man bereits einem Rückstand hinterher, als Gawron nach einer Ecke volley aus 16 Metern abzog und seine Farben in Führung brachte. Andreas Schranner hatte nach zehn Minuten die dicke Chance zum Ausgleich: Er umkurvte zwei Verteidiger und schob den Ball am Keeper vorbei, ein Penzinger konnte die Kugel aber noch von der Linie kratzen. Danach blieb der MTV offensiv zu harmlos, während Penzing gut kombinieren konnte. Gawron erhöhte fünf Minuten vor der Pause auf 2:0, Adam besorgte den 3:0-Halbzeitstand für die Hausherren. Dießen kam mit vielen guten Vorsätzen aus der Kabine, die Guddat in der 51. Minute mit dem 4:0 zerstörte. Der MTV versuchte trotzdem, Akzente nach vorne zu setzen. Mike Hartmann hatte kurz darauf nach einem Ehbauer-Freistoß die Chance auf den Anschluss. Dieser gelang dann Jonas Jokisch nach einem sehenswerten Spielzug: Keeper Christian Werkmeister schlug den Ball weit in die gegnerische Hälfte, Max Schartl verlängerte den Ball geschickt und Jokisch traf aus rund 14 Metern zum 1:4 aus Dießener Sicht. Der eingewechselte Dominic Wimmer hatte noch zwei gute Gelegenheiten, doch die Tore aber machte Penzing. Gawron und Adam besiegelten mit einem Doppelschlag in der 69. und 71. Minute die MTV-Niederlage. Nächste Woche geht es für die Dießener Reserve gegen das nächste Topteam, dann gehts zu Hause gegen den TSV Schondorf II.

Kader:
Werkmeister, Ehbauer, Jakob Jokisch, Hinterbichler, Kunschak M., Lipsmeier, Schönfelder, Schranner, Schartl, Jonas Jokisch, Scheidacher, Hartmann M., Wimmer, Beausencourt;

Text: Dominic Wimmer

Advertisements

Weiße Weste ade

9. September, 2012; 21:12

SV Polling – MTV Diessen 2:1 (1:1)
 
Der MTV Diessen musste am Sonntag in Polling die erste Saisonniederlage einstecken. Bei sommerlicher Hitze trafen die Diessner auf einen spielerisch und vor allem läuferisch starken Gegner, der bis zur letzten Sekunde um jeden Meter kämpften.
 
Dennoch war der MTV in der ersten Halbzeit die effektivere Mannschaft. Schon nach wenigen Minuten tauchte Strobl alleine vor dem Keeper des SV Polling auf und verzog aber knapp. Nach einer Hereingabe von Nico Weis scheiterte Simon Pölitz mit der Hacke am Keeper. Danach war es noch einmal Stefan Strobl, der den Ball knapp übers Tor setzte. Die verdiente Führung für den MTV erzielte Philipp Ropers, der ein schönes Anspiel aus dem Mittelfeld im Eck versenkte. Polling benötigte eine Standardsituation, um ins Spiel zurückzukommen. Einen Abpraller setzten die Gastgeber zum 1:1 ins Netz. Dann folgte der Aufreger der ersten Halbzeit. Ein Schuss von Alexander Hummer kracht an den Pfosten und fällt hinter dem Pollinger Schlussmann ins Tor. Alle Diessner jubelten, doch der Pollinger Torhüter beantwortete die Frage des Schiedsrichters mit „nein, kein Tor“. Kurz vor dem Seitenwechsel reagierte dann Diessens Keeper Reinhold Luister glänzend nach einem Flachschuss in die rechte Ecke.
 
Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zwar, die Zweikämpfe blieben jedoch intensiv geführt und der junge Schiedsrichter konnte leider nicht immer den Überblick behalten. Zwei elfmeterreife Szenen führten nicht zu Strafstößen, immer wieder folgten strittige Freistossentscheidungen. Aus dem Spiel heraus ergaben sich nur noch wenige Tormöglichkeiten. Polling hatte dann das glücklichere Ende für sich. Kurz vor dem Abpfiff foulte ein Diessner Abwehrspieler den Pollinger Angreifer ebenso unnötig wie klar im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelten die Gastgeber zum glücklichen 2:1. Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen, auf Grund der spielerischen Unterlegenheit muss der MTV aber mit dieser Niederlage leben.

Kader:
Luister, Weis, Winterfeld, Schwaiger, Weber, Ropers, Hummer, Przesang L., Pölitz, Strobl, Bonomo G., Seidel, Würth, Odinius;

Text: Nico Weis


Verdienter Punkt in letzter Minute

5. August, 2012; 22:05

DJK Schwabhausen II – MTV Diessen II 2:2 (1:0)

In einer durchschnittlichen B-Klassenpartie schafften es die Jungs des MTV Dießen II dank einer beherzten kämpferischen Leistung in letzter Sekunde einen Punkt aus Schwabhausen zu entführen.

Zu Beginn des Spiels taten sich die Gäste vom Ammersee schwer. Zum einen mussten in kürzester Zeit zahlreiche Neuzugänge in die Mannschaft integriert werden, zum anderen machten die hoch motivierten Aufsteiger aus Schwabhausen die Angriffsbemühungen der Ammerseer immer wieder zunichte und konnten durch Konterspiel eigene Akzente setzen. Auch führte die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung zu Unruhe in der Mannschaft des MTV. In dieser Anfangsphase fiel auch der Führungstreffer der Heimelf als ein Freistoß aus 30 Metern im kurzen Eck des Tores von Christian Werkmeister einschlug (4.). Nach einer Irritationsphase von 10 Minuten schafften es die Dießner dann endlich das Heft selbst in die Hand zu nehmen und setzen die Schwabhausener gekonnt unter Druck, aber ein Treffer wollte zunächst nicht gelingen. Die beste Chance in Halbzeit eins hatte Max Schartl, seinen Schuss konnte der Torhüter gerade noch abwehren.

Die Dießner kamen mit hohen Ambitionen aus der Kabine und setzten die Heimelf sofort wieder unter Druck. Zahlreiche Chancen wurden sich erarbeitet, aber keine konnte genutzt werden. Ein missglückter Befreiungsschlag des Schwabhausener Keepers landete bei Max Schartl, der in der 54. Spielminute im Alleingang zum 1:1 ausgleichen konnte. Dießen drängte auf die Führung und hatte gute Gelegenheiten, aber nach einer weiteren Unachtsamkeit konnten die Gastgeber durch einen 14 Meter-Kopfball wiederum zur Führung einnetzen (61.). Eine halbe Stunde war noch zu spielen und mit beherztem Einsatz warfen die Ammerseer alles nach vorne um noch wenigstens einen Punkt zu ergattern. Als die Zeit schon zur Neige ging und weitere hochkarätige Chancen von Max Schartl, Benni Cibis und Dennis Scheidacher nicht genutzt werden konnten, pfiiff der Schiedsrichter zur letzten Aktion des Spiels einen Freistoß für Dießen. Aus halbrechter Position 25 Meter vor dem gegnerischen Tor legte Libero Markus den Ball mit dem Feingefühl eines Löwendomteurs auf den am langen Pfosten eingelaufenen Frank Fastl, der den Ball perfekt traf und ihn zum vielumjubelten und hochverdienten 2:2 ins rechte Kreuzeck einlegte.

Ein hochverdienter Punkt für die Mannen des MTV Dießen II, die mit unnachahmlicher Leidenschaft bis zur letzten Sekunde kämpften und doch noch mit dem späten Ausgleich belohnt wurden.

Kader:
Werkmeister, Ehbauer, Gebertshammer, Beausencourt, Kunschak, Przesang P., Cibis, Schramm, Schranner A., Schartl, Scheidacher, Hinterbichler, Fastl, Schäfer;

Text: Patrik Beausencourt


Final Munich

16. Mai, 2012; 23:40


By ChelseaVsBayernMunich.com


Letzte Auswärtsfahrten

16. Mai, 2012; 14:31

FC Penzing – MTV Dießen
 
Im letzten Auswärtsspiel der Punktrunde führt der Weg die MTV´ler zum Tabellenzweiten nach Penzing. Die Gastgeber haben sich in den letzten Wochen vorbei an allen Konkurrenten auf Platz zwei der Tabelle geschoben. Dieser Platz bietet die Chance über die Relegation in die Kreisliga aufzusteigen. Penzing liegt derzeit 3 Punkte vor dem TSV Rott, muss aber am letzten Spieltag eben dort antreten, bei Punktgleichheit müsste ein Entscheidungsspiel her. Am anderen Ende der Tabelle hat der MTV eine ähnliche, wenn auch deutlich schlechtere Ausgangsposition. Dießen derzeit punktgleich mit Hofstetten auf den beiden Abstiegsplätzen, drei Punkte voraus steht der TSV Schwabbruck auf dem Relegationsplatz.  Beide Teams sind daher dringend auf Punkte angewiesen und gerade jetzt legt das Verletzungspech einen Zwischenstopp in Dießen ein. Zu den 4 verletzten Stammspielern gestellt sich seit dem vergangenen Wochenende nun auf Kapitän und Spielertrainer Nico Weis, der gegen Hohenfurch bereits nach 40 Minuten verletzt vom Platz musste. Aber solange es rechnerisch noch möglich ist und der MTV mindestens 11 willige Spieler auf den Platz bringt ist alles möglich, so auch am Sonntag um 15:00 Uhr in Penzing. Die Spieler treffen sich um 13:00 Uhr in Dießen am Sportplatz, der Kader wird kurzfristig bekannt gegeben.
 
 
 
FC Penzing II – MTV Dießen II
 
Die Zweite des MTV tritt ebenfalls in Penzing an. Ziel der MTV-Truppe um Spielertrainer Patrik Beausencourt ist es am Ende die „beste zweite Mannschaft der Liga“ zu sein. Dießen aktuell mit 38 Punkten drei Punkte hinter Penzing II und Türkenfeld II auf Rang 5 und somit noch mit allen Chancen das angestrebte Ziel zu erreichen. Spielbeginn ist in Penzing um 13:15 Uhr, Abfahrt in Dießen ist um 11:45 Uhr. Der Kader wird ebenfalls erst kurzfristig genannt.


Europas Krone oder Vize-Triple?

15. Mai, 2012; 21:19

3 Tage lang hat sich nichts getan. Der Kopf war schwer und die Gedanken düster und mitten drin im vergangenen Samstag Abend.

Zu deutlich die Niederlage, zu schwer die Enttäuschung. Eine seltsame Stimmung. Eine CL-Stimmung will und will nicht aufkommen, keine Vorfreude auf das Finale, kein Kribbeln. Nichts.

Noch am Freitag Morgen tönte ich „von mir aus können wir auch 5:0 verlieren, ist mit sch**ßegal, Hauptsache wir gewinnen die Championsleague!“. 100% ernst gemeinte Worte, leider musste ich feststellen, dass es letztendlich doch nicht sch**ßegal ist bzw. war.

Ja. War.

Heute gegen 18 Uhr kam der Glaube zurück, die Vorfreude war da. Ich sah zwei Kinder am Strassenrand in Bayerntrikots, die vergnügt durch den Regen hüpften. Ich fing urplötzlich an „FC Bayern, Stern des Südens, du wirst niemals untergehn“ zu pfeifen.

Die wiederkehrenden Analysen in meinem Kopf verstummten, der Blick richtet sich nach vorne, das Grinsen kehrt zurück, die Freude über die historische Chance steigt und steigt.

I gfrei mi richtig auf Samstag.

Auf geht’s ihr Roten, kämpfen und siegen – lasst uns gemeinsam rot-weiße Geschichte schreiben!!!


Revanche – check!

13. Mai, 2012; 21:39

MTV Dießen II – FC Seestall 3:0 (2:0)

Die Hinspielniederlage gegen den FC Seestall bildete den Auftakt einer schwarzen Serie, die die MTV-Reserve ins tiefste Mittelmaß der Tabelle sinken ließ. Die Ammerseer gaben damals völlig unverständlich eine 3:1-Führung aus der Hand und verloren mit 6:4. Diese Scharte galt es auszuwetzen, gleichzeitig sollten trotz zahlreicher Ausfälle die drei Punkte eingefahren werden, um sich nach den Siegen der letzten Wochen weiter nach vorne zu schieben und dem Saisonziel „Beste II. Mannschaft“ in der B-Klasse 2 näher zu kommen.

Von der ersten Minute an nahmen die MTV’ler das Heft in die Hand und dominierten die Partie mit großer Laufbereitschaft, konsequentem Zweikampfverhalten und teilweise schönen Spielzügen. Wie schon in den letzten Spielen fehlte zunächst noch die Genauigkeit beim letzten Pass in die Spitze. Mit zunehmender Spieldauer kam jedoch mehr Zug in die Offensivaktionen des MTV, die erste Großchance von Stürmer David Heywood fand aber noch nicht ins Ziel. In der 30. Minute behielt dann Flügelflitzer Simon Pölitz die Übersicht und schloss eine sehenswerte Kombination über Heywood und Kapitän Martin Kunschak gekonnt ins rechte Toreck ab. Kurz vor der Pause schraubte sich der vom Libero zum Sturmtank umfunktionierte Markus Ehbauer in die Höhe und köpfte einen Eckball von Nick Schönfelder wuchtig auf das Tor. Der Gästekeeper konnte zwar parieren, David Heywood stand jedoch goldrichtig und drückte den Abpraller aus kurzer Distanz per Kopf über die Linie.

Mit der sicheren Führung gegen im ersten Durchgang harmlose Seestaller im Rücken verflachte das Spiel in der zweiten Halbzeit zusehends, auch weil die Diessner der hohen Laufintensität Tribut zollen mussten. Die Gäste versuchten dies zu nutzen und gefährlich vor das Tor des MTV zu kommen. Trotz einiger wechselbedingter Umstellungen stand die Defensive um Libero Michael Haugg gut und ließ lediglich ein Abseitstor sowie einen strammen Schuss aus spitzem Winkel zu, den MTV-Torwart Christian Werkmeister mit feinem Reflex über das Gebälk wischte.

Nachdem der FC Seestall seinen Libero auflöste, ergaben sich für die Beausencourt-Schützlinge einige gute Kontermöglichkeiten, deren beste auch für den 3:0-Endstand genutzt wurde. Simon Pölitz setzte dabei über links nochmals zum Sprint an und bediente David Heywood, der präzise in die rechte Ecke einnetzen konnte.

Alles in allem ein hochverdienter, wenngleich kein glanzvoller Sieg für die Zweite des MTV Diessen.

Kader:
Werkmeister – Haugg – Odinius (bis 65.) – Schäfer (bis 70.) – Schramm – Kunschak M. – Hartmann (bis 43.) – Pölitz – Schönfelder – Ehbauer – Heywood D. – Beausencourt (ab 43.) – Müller (ab 65.) – Ziller (ab 70.)

Text: Martin Kunschak