MTV II mit Seuche am Fuss

31. Oktober, 2011; 20:27

SV Igling – MTV Dießen 3:1 (1:0)

Wenn man die Seuche am Fuss hat, dann hat man die Seuche am Fuss und so verlieren die Männer des MTV Dießen II ihr Spiel beim SV Igling mit 1:3.

Mit gutem Kader angereist konnten die Ammerseer nur selten ihr Potential voll ausschöpfen. Bereits in der zweiten Spielminute brachte eine Ecke die Heimelf in Führung, nachdem die Zuordnung in der Hintermannschaft der Dießner nicht stimmte und ein Iglinger Stürmer am langen Pfosten zum 1:0 einnicken konnte. Dießen durch den frühen Rückstand irritiert, Igling verdiente sich in den folgenden 15 Minuten die Führung. Dießen aber ab der 20. Minute immer mehr am Drücker, die MTVler warfen alles nach vorne, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. In der 23. Minute lief Michele Bonomo alleine auf´s Iglinger Tor, scheiterte aber am Keeper. Eine Ecke von Nick Schönfelder köpfte Markus Ehbauer an den Pfosten, nur 5 Minuten später nach einer identischen Aktion nur Zentimeter am Tor vorbei. Im dritten Versuch wurde er im Sprung am Trikot gezogen, der Kopfball ging ebenfalls knapp vorbei, der Schiedsrichter ließ leider weiterspielen. Max Schartl scheiterte ebenfalls aus günstiger Position am Iglinger Torwart. Der quirlige Phlilipp Zirbes konnte die Kugel freistehend aus 11 Metern nicht unter Kontrolle bringen und so blieb auch diese Möglichkeit zum Ausgleich ungenutzt. Die Gastgeber retteten sich mit einer schmeichelhaften Führung in die Pause.

Mit neuer Motivation und großem Willen verließen die Ammerseer die Kabine, allerdings schienen diese Qualitäten bis zum Spielfeld wieder verloren gegangen zu sein. Trotz Notwendigkeit konnte deutlich weniger Druck aufgebaut werden, als in Halbzeit eins. Das Spiel verflachte zusehends, Igling auf war auf Halten bedacht, Dießen nach vorne nicht zwingend genug. In der 65. Minute ging dann ein Freistoß der Heimelf aus halbrechter Position an Freund in Feind vorbei und überquerte die Linie am langen Pfosten zur glücklichen 2:0 Führung. Die Gäste aus Dießen nun mit wütenden, aber planlosen Angriffen nach vorne, die Defensive wurde aufgelöst und fünf Minuten nach dem 2:0 schloss Igling einen Konter konsequent zum 3:0 ab. Die Spieler des MTV versuchten trotzdem weiter alles um nochmal heranzukommen, mehr als Versuche sprangen aber vorerst nicht heraus. In der 80. Minute konnte Martin Kunschak nach einer Ecke auf 1:3 verkürzen. Bis zur letzten Minute drängten die MTV´ler nach vorne, mussten dabei aber noch den ein oder andere Konter der Hausherren zulassen, letztendlich gelang keiner Mannschaft mehr ein Treffer, sodass es beim alles in allem nicht unverdienten 3:1 Erfolg der Hausherren blieb.

Mit der dritten Niederlage in Folge verkaufen sich die Mannen des MTV Dießen II allerdings unter Wert, denn das Bemühen kann man der Mannschaft sicherlich nicht absprechen. Irgendwann wird der Einsatz auch wieder mit Zählbarem belohnt werden.

Sebastian Zirbes verletzte sich in der 75. Minute an der Schulter und musste ausgewechselt werden, wir wünschen gute Besserung und baldige Genesung.

Kader:
Weis S., Ebhauer (bis 65., ab 72.), Zirbes S. (bis 75.), Haugg (bis 65.), Kunschak M., Zirbes P., Pölitz, Schönfelder, Hartmann, Schartl, Bonomo M., Fastl (ab 65.), Beausencourt (ab 65., bis 72., ab 75.), Müller (o.E.);

Advertisements

Baustelle 29.10.2011 – Gerüst weg

29. Oktober, 2011; 21:31

Riese Rieße hält Punkt fest

29. Oktober, 2011; 20:53

TSV Peiting II – MTV Dießen 0:0

Im letzten Vorrundenspiel konnte der MTV Dießen auswärts beim TSV Peiting II einen Punkt mitnehmen.

Dei Bedeutung des „6-Punkte-Spiels“ merkte man beiden Teams an. Der MTV musste gegen die lt. eigener Stadionzeitung mit 4 ehemaligen Bezirksligaspielern sehr gut aufgestellten Hausherren tief in die Trickkiste greifen um eine schlagkräftige Elf zusammen zu bekommen. Neben Torhüterlegende Stefan Rießenberger kehrten die beiden Linke-Brüder Christian und Konrad nach halbjähriger Pause für dieses eine Spiel zurück auf den Platz. Die Gäste vom Ammersee waren darauf bedacht erst gut zu stehen und schnell nach vorne zu kontern, Peiting wollte das Spiel machen, dies gelang aber nicht wirklich, sodass sich ein Spiel mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten entwickelte. Dem MTV gelang es besser ins Spiel zu kommen, einen weiten Pass von Philipp Ropers verlängerte Giuseppe Bonomo in den Lauf von Alexander Hummer, der aus halbrechter Position frei in den Strafraum eindringen konnte. Seinen harten Schuss auf´s Tor konnte der Peitinger Torwart mit einer tollen Parade über den Kasten lenken (16.). Nach der anschließenden Ecke setzte Philipp Ropers den Nachschuss aus 16 Metern knapp neben das Tor. Dießen zwischen der 15ten und 30ten Minute die bessere Elf mit den klareren Chancen. Nach einem Foulspiel ca. 20 Metern vor dem Tor des TSV setzte Nico Weis den anschließenden Freistoss knapp übers Gehäuse (22.). In der 30. Minute eine ähnliche Situation wie knapp eine Viertelstunde zuvor, auch diesmal scheiterte Alexander Hummer am Torwart. Nur zwei Minuten später spielte Bastian Weber einen tollen Pass in den Lauf von Giuseppe Bonomo, dessen Gewaltschuss aus 15 Metern halbrechter Position übers Tor strich. Die Gäste vom Ammersee verpassten es in dieser Phase ihre Möglichkeiten zur durchaus verdienten Führung zu nutzen. Bis zur Pause stand dann MTV-Keeper Stefan Rießenberger im Blickpunkt. Nach einem Eckball in der 34. Minute konnte er einen Kopfball aus 5 Metern mit einem Klassereflex von der Linie kratzen und auch den folgenden Abstauber parierte er meisterlich. Zwei Minuten später wurde Dießens Viererkette mit einem tollen Pass ausgehebelt, der Stürmer lief alleine auf MTV-Keeper Rießenberger zu, zog aber im Duell „eins-gegen-eins“ den Kürzeren. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gab es 20 Meter vor dem MTV-Tor einen Freistoss, dieser wurde schnell ausgeführt und wieder tauchte ein Peitinger frei vor Rießenberger auf und wieder verhinderte der Dießner Torwart mit einer tollen Reaktion einen Rückstand.

Die erste Chance in der zweiten Hälfte dann wieder für den MTV. Nach Foulspiel an Alexander Hummer gab es 20 Meter vor dem Tor der Hausherren einen Freistoss aus Mittelstürmerposition. Philipp Ropers hob den Ball wunderbar über die Mauer hinweg, der Ball strich nur Millimeter am Winkel vorbei ins Toraus. Peiting knüpfte an die gute Schlussviertelstunde aus der ersten Hälfte an und dominierte das Spiel. Aber die MTV-Defensive um Bollwerk Konrad Linke stand gut und ließ die Angreifer der Heimelf ein ums andere Mal ins Abseits laufen. Bei den Gästen schwanden zusehends die Kräfte, Peiting wollte jetzt den Dreier. In der 70. Minute misslang die Abseitsfalle der Ammerseer und gleich zwei Spieler liefen alleine aufs MTV-Tor, der ballführende Spieler konnte sich aber nicht zwischen Schuss und Pass entscheiden, so trudelte der Ball am herangrätschenden Mitspieler vorbei ins Toraus. Nur zwei Minuten später musste MTV-Keeper Rießenberger wieder eingreifen, einen Schuss aus spitzem Winkel drehte er um den Pfosten. Peiting drücke, Dießen nur vereinzelt mit Entlastungsaktionen nach vorne. Hinten hielt Rießenberger alles. In der 75. und 78. Minute tauchten jeweils Peitinger Spieler frei vor ihm auf, jedesmal ging er als Sieger aus diesen Duellen hervor. In der 80. Minute die letzte große Gelegenheit für die Hausherren, der Schuss aus 12 Metern zischte haarscharf am langen Eck vorbei. In der 90. Minute fiel Michael Hartmann der Ball nach einer MTV-Ecke vor die Füsse, seinen Schuss fälschte Giuseppe Bonomo ab, der Ball kullerte am Tor der Peitinger vorbei ins aus. Nach weiteren 4 nachgespielten Minuten pfiff die gute Schiedsrichterin Sarah Hofmann (TSV Rott) ab.

Für Dießen am Ball:
Rießenberger, Zirbes P., Linke K., Schwaiger, Linke Chr. (bis 65.), Ropers, Weber (bis 65.), Seidel (bis 59., ab 82.), Hummer, Weis (bis 82.), Bonomo G., Hartmann (ab 59.), Schramm (ab 65.), Odinius (ab 65.);


MTV-Teams Samstag und Sonntag im Einsatz

26. Oktober, 2011; 21:15

TSV Peiting II – MTV Dießen

Nach dem guten Spiel gegen den FC Penzing zu Hause gehts für die Mannen von Trainer Biljalov zum Tabellenvorletzten TSV Peiting II. Die Hausherren liegen mit 7 Punkten nur einen Punkt über dem MTV, für beide Mannschaften wären 3 Punkte Gold wert. Leider muss MTV-Coach Biljalov in diesem „Sechs-Punkte-Spiel“ auf 2/3 seiner Mannschaft verzichten. Die Misere im MTV-Tor fing mit der schweren Kopfverletztung von Stammkeeper Alexander Steffens an, dann brach sich Ersatzmann Christian Werkmeister im Spiel gegen Denklingen den Zeigefinger der rechten Hand und jetzt steht auch Aushilfstorwart Franz Nebel urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. Der MTV greift dafür tief in die Trickkiste und setzt dabei auf Ausstrahlung und Routine: Torhüterlegende Stefan Rießenberger unterstützt sein Team und kehrt ins Tor der ersten Mannschaft zurück. Hinter Kapitän Nico Weis steht ein dickes Fragezeichen, er musste am Sonntag wegen einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden, zudem verschoben sich beim Kungfutritt des Penzinger Abwehrspielers zwei Halswirbel. Urlaubsbedingt fehlen der Mannschaft mit Stephan Hinterbichler, Florian Sepperl, Philipp Burka, Thomas Schwarzer und Daniel Seidel gleich 5 Spieler, Andreas Schranner fällt mit Bänderanriss weiterhin verletzt aus und Michele Bonomo, sowie Sebastian Zirbes mussten beruflich bedingt für Samstag absagen. So rücken Spieler aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend zum Kader der Ersten, die am Samstag ab 13:15 Uhr trotzdem fest entschlossen sind, ein positives Resultat für den MTV zu erzielen. Treffpunkt ist um 11:30 Uhr in Dießen, den Kader gibt Coach Biljalov kurzfristig bekannt.

SV Igling – MTV Dießen II

Am Sonntag um 15:00 Uhr tritt die zweite Mannschaft in Igling an, nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Spieler um Coach Patrik Beausencourt wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr in Dießen, der Kader wird aufgrund des bereits am Samstag stattfindenden Spiels der Ersten erst kurzfristig bekannt gegeben.


Dießens Zweite verliert erneut

24. Oktober, 2011; 13:56

MTV Dießen II – FC Penzing II 0:2 (0:0)

Im Heimspiel gegen gegen Tabellenzweiten FC Penzing II unterliegen die Mannen des MTV Dießen II mit 0:2.

Trotz deutlicher Leistungssteigerung und engagiertem Spiel im Duell gegen den A-Klassenabsteiger aus Penzing konnte Zählbares nicht verbucht werden. In Halbzeit eins der Partie zeigten die Ammerseer ein sehr diszipliniertes Verhalten, standen defensiv sicher und konnten die Mehrzahl an Zweikämpfen für sich entscheiden. Aber auch die Gäste standen defensiv gut, so dass eher die Freunde der fußballerischen Taktiklehre zu ihren Genüssen kamen, als die Freunde des attraktiveren Offensivspiels. Dennoch wirkten die Platzherren des MTV gefährlicher, denn die an einer Hand abzählbaren gefährlichen Aktionen zeigten die Dießner. In der 23. Minute hätte Stürmer Thomas Schwarzer den Weg auf das gegnerische Tor finden können, ein kurzes Zögern allerdings machte die Chance zunichte. Weitere gute Möglichkeiten scheiterten immer wieder am entscheidenden letzten Pass, wobei anzumerken ist, dass dies sicherlich auch an der gut gestaffelten Gästeabwehr lag. Folglich konnte in Halbzeit keine der beiden Mannschaften einen Treffer für sich verbuchen, so dass man sich torlos zum Pausentee verabschiedete.

Ob der guten ersten Halbzeit zeigten die Dießner in Halbzeit zwei mehr Mut und verlagerten das Spiel noch mehr in die Offensive. In das Stürmen und Drängen hinein setzte es in der 57. Minute den ersten Genickschlag. Mit einem schnellen Konter gegen die aufgerückte Hintermannschaft der Ammerseer tauchte der Gästestürmer blitzschnell vor Torwart Sascha Weis auf und setze den Ball in die Maschen. Dießen steckte nicht auf und setzte alles daran, den Ausgleich zu erzielen. Nach herrlichem Doppelpass mit Max Schartl tauchte Simon Pölitz in der 63. Minute frei vor dem Tor der Gäst auf, schob den Ball aber aus 10 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz darauf der zweite Genickschlag, als die Gäste wieder mit einem Konter die zu weit aufgerückte Dießner Defensive überspielten und per Schuss an den Innenpfosten zum 2:0 erhöhten (68.). Mike Hartmann konnte in den 64. Minute nach Strafraumgetümmel mit einem schönen Heber den Ball im Tor zappeln lassen, aber der Schiedrichter verwehrte den MTV´lern den Treffer wegen vorherigem Foulspiel. Dießen steckte nicht auf, noch waren gut 15 Minuten zu spielen. Martin Kunschak hätte das Spiel in der 83.Spielminute noch einmal spannend machen können, doch seinen Schuss aus 5 Metern setzte er freistehend über die Latte.

Auf Grund des Einsatzes und des ausgeglichenen Chancenverhältnisses wäre an diesem Tag sicherlich ein Punkt für die Dießner verdient gewesen, aber Penzing machte die Tore, spielte einen Tick cleverer als die Gastgeber und konnten so den Sieg für sich verbuchen und übernehmen damit die Tabellenführung in der B-Klasse 2, der MTV steht auf Platz 5.

Kader:
Weis S., Ehbauer, Haugg, Beausencourt (bis 70.), Schönfelder, Pölitz, Kunschak M., Hartmann, Bonomo M., Schwarzer, Schartl, Greif J. (ab 70.), Schäfer (o.E.), Fastl (o.E.);


Hochverdienter Punkt für Dießen

23. Oktober, 2011; 17:14

MTV Dießen – FC Penzing 0:0

Der MTV Dießen absolviert gegen den Tabellenzweiten eine gute Partie und holt hochverdient einen Punkt.

Von Beginn an waren beide Teams um Ordnung in ihrem Spiel bemüht, die Räume wurden eng gemacht, sodass sich das Spielgeschehen meist im Mittelfeld abspielte. Penzing nach vorne mit etwas mehr Schwung, der MTV stand hinten sicher. Ein Gewaltschuss der Penzinger war die erste nennenswerte Chance im Spiel, der Ball strich aber einen halben Meter am langen Eck vorbei. Philipp Ropers hätte den MTV beinahe in Führung gebracht, aus halblinker Position setzte er den Ball freistehend knapp am langen Eck vorbei (37.).

Nach dem Seitenwechsel der MTV mit mehr Aktionen in der Offensive, es blieb jedoch ein Spiel auf taktischer Ebene. Beide Teams versuchten es vermehrt mit langen Bällen in die Spitze, aber beide Abwehrreihen ließen nichts zu. MTV-Keeper Franz Nebel musste fast nie eingreifen, einmal parierte er einen Fernschuss sicher. In der 78. Minute setzte sich Philipp Ropers schön über die rechte Seite durch, flankte in die Mitte zu Nico Weis, der bei seinem Kopfball auf´s Tor von einem gestreckten Bein am Kopf verletzt wurde. Zur Überraschung aller blieb der fällige Elfmeterpfiff unverständlicherweise aus. Dießen nun am Drücker, es lief die 85. Spielminute als der Schiedsrichter abpfiff und 22 verwirrte Spieler auf dem Platz zurück ließ.

Der MTV mit einer sehr ansprechenden Leistung, die Hoffnung auf bessere Zeiten macht.

Dießen spielte mit:
Nebel, Sepperl, Odinius, Schwaiger, Zirbes P., Burka, Ropers, Seidel (bis 70., ab 78.), Hummer (bis 57.), Weis N. (bis 78.), Bonomo G., Weber (ab 57.), Schramm (ab 70.);


SZ vom 23.10.2011

20. Oktober, 2011; 23:05

Aufstellungen etc

Weitere Spielberichte und Co.

Neue Tabelle und Ergebnisse

Noch mehr Spielberichte

Mehr Spielberichte

Ohne Deckblatt
Ohne Werbeseiten

Originalheft am Sonntag zu den Heimspielen des MTV Dießen kostenfrei erhältlich!