SZ vom 05.10.2014

30. September, 2014; 13:46

1 – Startseite – Spieltag – Rückblick – Spielbericht

2 – Spielberichte

3 – Statistik

4 – Spielberichte-Statistik-2

ohne Deckblatt und Werbungen

Die SZ “Heute im Stadion” erscheint zu jedem Heimspiel der Herrenmannschaften des MTV Dießen!

Advertisements

MTV gewinnt das Derby gegen SV Raisting III souverän

28. September, 2014; 18:50

MTV Dießen – SV Raisting III 5:1 (3:1)

Beide Mannschaften ließen den Ball in der Anfangsphase ruhig in den eigenen Reihen laufen. Mit zunehmender Spielzeit hatte der MTV immer mehr vom Spiel und kombinierte ruhig und überlegen. In der 10. Spielminute erzielte Vincent Vetter nach schönem Pass von Philipp Ropers das verdiente 1:0. Nach einigen weiteren Chancen folge das 2:0 durch Michele Bonomo (18.). Dieser legte in der 26. Minute quer auf den allein vor dem leeren Tor stehen Giuseppe Bonomo, der zum 3:0 einschob. In der 34. Minute schoss der SVR das erste Mal auf das Dießener Tor. Kurz nach einem sehenswerten Treffer des MTV, der wegen Abseits nicht zählte, konnte Raisting durch Markus Bernhard auf 3:1 verkürzen (42.). Allerdings wurde der Ball dabei von Philipp Burka unglücklich abfälscht. Mit diesem Resultat wurden auch die Seiten gewechselt.

Der Gast aus Raisting kam in den zweiten 45 Minuten kaum noch koordiniert in die Hälfte des MTV, während die Heimmannschaft den Ball schön in den eigenen Reihen laufen ließ. Leider wurden hier auch ohne Druck des Gegners einige Fehler gemacht. Das war neben der Chancenverwertung das einzige Manko im Dießener Spiel heute. Thomas Widmann spielte in der 56. Minute nach Vorarbeit von Michele Bonomo den Torhüter aus und schob zum 4:1 ein. Fast machte Philipp Burka in der 61. Minute seine Beteiligung am Gegentor wieder wett, traf aber nur den Pfosten. Das 5:1 für den MTV erzielte Daniel Schmid (76.) nachdem Thomas Widmann wunderbar von der Grundlinie zurückgelegt hatte.

Fazit: Der MTV Dießen kontrollierte das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Raisting über die gesamte Spielzeit ließ nur vereinzelte Chancen des Gegners zu und sicherte sich einen nie gefährdeten 5:1 Sieg gegen den Nachbarn. Damit hat das Team vom Ammersee endgültig seinen Kurs wiedergefunden.

Kader:
Luister, Seidel, Sepperl, Widmann, Hummer, Schmid D., Bonomo Mi., Bonomo G., Burka, Plesch, Vetter, Erdle, Hartmann T., Ropers;

Text: Jens Ropers


SZ vom 28.09.2014

28. September, 2014; 12:36

1 – Startseite – Spieltag – Rückblick – Spielbericht

2 – Spielberichte

3 – Statistik

4 – Spielberichte-2

ohne Deckblatt und Werbungen

Die SZ “Heute im Stadion” erscheint zu jedem Heimspiel der Herrenmannschaften des MTV Dießen!


Derbysieg!

27. September, 2014; 19:03

FC Dettenschwang II – MTV Dießen II 2-4 (1-2)

„Heureka“ hätte Sokrates entzückt von sich gegeben, denn an diesem Tag ist mehr geschehen, als nur ein Fußballspiel. Kapitän Andreas Schranner wurde nur zwei Tage zuvor Vater eines gesunden Jungen, die zweite Mannschaft der Ammerseer hatte zum ersten mal in seiner neueren Geschichte bis auf einen Spieler dieselbe Anfangsformation wie im Spiel zuvor und (!) nach dem Spiel begaben sich die Dießner in das Sportlerheim der Dettenschwanger und feierten dort des Kapitanos Vaterschaft. Experten erwarten sich gerade von letzterem den lange ersehnten Zündfunken für den Weltfrieden. Doch nun zum Spiel.

Bei Flutlicht unter sternenklarem Spätsommerhimmel verließen die Männer vom Ammersee um Spielertrainer Patrik Beausencourt in einer ansehnlichen B-Klassenpartie verdient den Platz als Derbysieger.

Beide Mannschaften versuchten früh die Dominanz im Spiel zu übernehmen und nach dem anfänglichen Schlagabtausch übernahmen die Gäste aus Dießen die Kontrolle über das Spiel. Nach einigen erfolglosen Angriffsversuchen waren es dann die Hausherren, die einen Konter konsequent zu Ende spielten und durch Martin Metz in der 13.Spielminute zum Führungstreffer einschoben. Doch der MTV hiervon nur kurz geschockt. Die in der Spielanlage am heutigen Tag besseren Dießner übernahmen weiterhin das Spiel und spielten munter nach vorne. Der bärenstarke Basti Weber fasste sich in der 28.Spielminute ein Herz, brachte den Ball in den Strafraum der Gastgeber, wo er bei Neuvater und Kapitän Andreas Schranner landete, der den Ball aus 10 Metern trocken in den linken oberen Winkel drosch. Dießen nun weiter im Aufwind, aber bis zur Pause schien nichts mehr zählbares mehr herauszuspringen. Ein letzter Freistoß an der Mittellinie sollte nur noch ausgeführt werden, bis der Schiedsrichter zum Pausentee pfiff, doch Abwehrspieler Florian Odinius fasste sich ein Herz und zog aus 45 Metern ab. Zum Erstaunen aller segelte der Ball an Freund und Feind vorbei über den verdutzten FCD-Keeper in den rechten oberen Winkel. Tor- und Halbzeitpfiff erfolgten zeitgleich.

Nach der Pause übernahmen schnell die Ammerseer wieder das Spielgeschehen. Konterversuche der Gastgeber wurden durch die Abwehr um den gut stehenden Libero Christoph Schweiger schnell entschärft und der Ball zügig wieder in die Spielhälfte der Dettenschwanger getragen. In der 56.Spielminute krönte sich Basti Weber, nach Zuspiel von Martin Kunschak, seine man-of-the-match-Leistung mit einem traumhaften Schuss aus 20 Metern unter die Latte zum 3-1. Die Gastgeber in der Folgezeit meist durch Standartsituationen gefährlich, ohne einen Treffer zu erzielen. Dießen weiterhin mit dem besseren Spielaufbau. In der 88.Spielminute leitete Patrik Beausencourt einen Einwurf von Laufgott Alex Steffens auf den sehr agilen Jonas Jokisch, der am gegnerischen 16er klug den Ball quer auf Manuel Tischler legte, welcher den Ball am Torwart vorbei neben den linken Pfosten zum 4-1 platzierte. Jürgen Muhlke verwandelte sehenswert nur eine Minute später einen Freistoß direkt derart brachial in den rechten oberen Winkel zum 4-2, dass Gästetorwart Christian Werkmeister noch heute behauptet, der Ball wäre unsichtbar gewesen.

Kurz darauf pfiff der hervorragende und fehlerlos gebliebene Schiedsrichter Stephan Botschafter eine überaus faire und freundschaftliche Partie ab, in welcher die Gäste letztendlich dank einer geschlossenen Mannschaftleistung drei Punkte aus Dettenschwang entführten.

Kader: Christian Werkmeister – Patrik Beausencourt (bis 20., ab 70.), Florian Odinius (bis 82.), Stefan Hinterbichler, Manuel Tischler, Martin Kunschak, Bastian Weber, Alexander Steffens, Matteo Bonomo (bis 70.), Andreas Schranner, Christoph Schwaiger (ab 20.), Peter Ziller (ab 82.);

Text: Patrik Beausencourt


Drin!

22. September, 2014; 23:21

SV Ditib Landsberg – MTV Dießen II 0:4 (0:2)

Wie der Lebkuchen bei Aldi, so hat an diesem Spieltag der MTV Dießen II viel zu früh die Weihnachtsgeschenke verteilt – der Sieg hätte durchaus höher ausfallen müssen.

In den ersten 5 Spielminuten zeigten die Gastgeber gefällige Kombinationen und technische Finesse, offenbarten allerdings ebenso, dass sie den Abwehrkünsten am heutigen Tag weniger Aufmerksamkeit widmen würden. Und so hatte Jonas Jokisch bereits nach 3 Minuten auf glänzendes Zuspiel von Andreas Schranner allein auf weiter Flur die frühe Möglichkeit, die Führung der Ammerseer zu besorgen, scheiterte aber am Schlussmann der Gastgeber. Auch in den Folgeminuten ließen Andreas Schranner und Jonas Jokisch beste Möglichkeiten liegen. In der 18. Spielminute aber konnte Kapitän Andreas Schranner einen weiteren Sololauf auf den Landsberger Torhüter zum 1:0 verwandeln. In der 21. Spielminute reduzierten sich die Gastgeber durch eine Disziplinlosigkeit selbst um einen Spieler. Durch lange Bälle oder schönes Kombinationsspiel der MTV immer wieder in der Lage die schnell resignierende Defensive der Gastgeber zu überspielen, aber die Chancenverwertungsquote wäre an diesem Tag wegen der 5-Prozenthürde nicht in den Bundestag eingezogen.. Aber in der 33.Minute dann erhöhte der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Matteo Bonomo nach einer traumhaften Doppelpassstafette mit einem trockenen Flachschuss aus 15 Metern auf 2:0. Trotz weiteren hochkarätigen Chancen verabschiedete man mit sich 2:0 zum Pausentee.

In der Halbzeit folgten mahnende Worte von Spielertrainer Patrik Beausencourt, doch das Thermometer der Chancenverwertung blieb auch in Halbzeit zwei unter dem Gefrierpunkt. Weiterhin Jonas Jokisch, aber nunmehr auch Bastian Weber, Julien Lipsmeier, Alex Steffens und Dominic Wimmer konnten den Ball im Gebälk der Kreishauptstädter nicht unterbringen. Ditib Landsberg zwischen der 50. und 65.Spielminute nun scheinbar mit zweiter Luft, aber bis auf meist harmlose Fernschüsse, ließ die MTV-Abwehr wenig zu, wenngleich auch in dieser Zeit nicht immer hundertprozentige Sicherheit herrschte. In der 79. Spielminute erlöste der frisch eingewechselte Philipp Brauner die angereisten MTV-Fans. Nach Zuspiel von Dominic Wimmer machte er was ein Duzend vergebener Großchancen zuvor unmöglich erschien: Er schob den Ball einfach zum 3:0 ins Tor. Landsberg gab sich nun vollends auf, aber auch die Gäste investierten nicht mehr viel ins Spiel. Doch in der 89.Spielminute schloss Bastian Weber einen sehenswerten Sololauf zum 4:0 Endstand ab. Ein höheres Ergebnis wäre durchaus Möglich gewesen, hätte aber auch nur 3 Punkte abgeworfen.

Mit zuletzt 7 Punkten aus 3 Spielen ist bei der Dießener Reserve nach holprigem Saisonstart ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar.

Kader:
Werkmeister, Kunschak M., Hinterbichler, Odinius, Weber B., Tischler, Wimmer, Steffens, Bonomo Ma., Schranner A., Jokisch Jo., Brauner, Lipsmeier, Beausencourt P.;

Text: Patrik Beausencourt


Back!

22. September, 2014; 23:18

FSV Höhenrain II – MTV Dießen 1:5 (0:1)

Das Spiel auf dem für den MTV ungewohnten Kunstrasen beim FSV Höhenrain II begann zunächst ausgeglichen. Nach etwa 15 Minuten wurde der Gastgeber stärker und kam zu einigen Chancen. Hauptsächlich mit langen Bällen überwand Höhenrain das Mittelfeld und kam das eine ums andere Mal mit seinen schnellen Stürmern gefährlich vor das MTV-Tor. Mehr als ein Lattentreffer sprang dabei allerdings nicht heraus.

Zwischen der 16. und 23. Spielminute hatte der MTV sechs gute Chancen, darunter ein Lattentreffer. Ab der 25. Minute wurde das Spiel des MTV sicherer und der FSV musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Beim Gastgeber Schichten sich jetzt Fehler ein. In der 34. Minute wurde ein zunächst von Ropers verschossener Freistoß wiederholt, weil der Schiedsrichter den Ball noch nicht freigegeben hatte. Im zweiten Versuch verwandelte Daniel Seidel dann ins kurze linke Eck zum 0:1 für den MTV. Vor der Pause gab es noch einige Chancen für den MTV. Aber auch Dießens Keeper Reinhold Luister konnte sich mit einer sensationellen Parade auszeichnen. Unter dem Strich war die Pausenführung für den MTV eher glücklich.

Auch nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber zunächst wieder besser ins Spiel und gefährlich vor das MTV-Tor. Ein FSV-Freistoß traf den Pfosten und ein weiterer prallte aus dem Lattenkreuz zurück ins Feld. Das Team von Trainer Schober wurde jedoch mit zunehmender Spielzeit stärker und konnte sich wiederum etliche Möglichkeiten erspielen. Nach einem Fehler in der Dießener Abwehr netzte Fabian Berger völlig überraschend zum Ausgleich für den FSV ein (55.). Es folgte ein weiterer Pfostentreffer von Höhenrain. Der MTV zeigte jetzt sehr gute Moral. Nach einer schönen Kombination von Schmid mit Plesch flankte dieser in den Strafraum, wo Florian Sepperl mit einem schönen Kopfball die 1:2 Führung für den MTV erzielte (60.). Jetzt endlich zeigte das Team vom Ammersee was in ihm steckt. Nach einem Traumpass von Sepperl lupfte Philipp Plesch den Ball über den herauseilenden Torwart zum 1:3 in die Maschen (62.). Das war der Befreiungsschlag für die Mannschaft vom Ammersee. Der Gastgeber wurde bis auf wenige Konter jetzt völlig eingeschnürt. Vincent Vetter erhöhte auf 1:4 (65.), während Daniel Schmid (69.), Michele Bonomo (74.), Giuseppe Bonomo und Vincent Vetter (83.) entweder am Torhüter scheiterten, oder das Leder knapp am Gehäuse des FSV Höhenrain II vorbei schossen. Den Schlusspunkt unter einen am Ende hochverdienten Sieg setzte Michele Bonomo (85.) zum 1:5.

Fazit: Endlich gelang es dem MTV große Teile des vorhandenen Potenzials abzurufen. Beeindruckend war vor allem der mannschaftliche Zusammenhalt des Teams vom Ammersee.

Kader:
Luister, Seidel, Sepperl, Bonomo Mi., Vetter, Bonomo G., Ropers, Hummer, Plesch, Schmid D., Burka, Erdle, Frank, Hartmann T.;

Text: Jens Ropers


Neustarten und Durchstarten

18. September, 2014; 20:35

FSV Höhenrain II – MTV Dießen

Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft von Trainer Florian Schober bereits um 13:00 Uhr mit auf einen gänzlich unbekannten Gegner. Die Hausherren der zweiten Mannschaft des FSV Höhenrain stehen mit aktuell 4 Punkten aus 6 Spielen auf dem 10. Tabellenplatz. Dießen tat die Pause nach den zwei Niederlagen gegen Berg und Weilheim ganz gut. In den vergangenen zwei Wochen wurde gut trainiert und für den Sonntag sind klar 3 Punkte anavisiert um wieder in die Spur zu kommen. Treffpunkt in Dießen ist um 11:00 Uhr, der Kader wird kurzfristig benannt.

SV Ditib Landsberg – MTV Dießen II

Die Zweite ist endlich in der Saison angekommen. Nach 4 Punkten aus den letzten beiden Spielen gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze müssen die Kicker um Spielertrainer Patrik Beausencourt zum aktuellen Tabellenletzten SV Ditib Landsberg (1). Die Heimelf stieg im letzten Jahr aus der A-Klasse ab, aktuell sieht es danach aus, als ob der freie Fall weiter gehen würde. Für Dießen aber überhaupt kein Grund den Gegner zu unterschätzen, da das Spiel zudem auf dem kleinen ungewohnten Kunstrasten im Landsberger Sportzentrum stattfindet. Anpfiff ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt in Dießen ist um 13:30 Uhr. Der Kader richtet sich nach dem der Ersten.

Text: Frank Fastl