SZ zu den Heimspielen gegen Schwabbruck und Türkenfeld II

29. März, 2012; 22:49

Aufstellungen und Co

Spielberichte und Co.

Weitere Spielberichte und Co.

Ergebnisse und Übersicht

Statistikseite

Advertisements

Verputzen – Teil 3

29. März, 2012; 20:45

Jetzt muss was gehen!

28. März, 2012; 22:47

MTV Dießen – TSV Schwabbruck

Die Mission Klassenerhalt lief beim MTV nach zwei bisher absolvierten Spielen nicht gerade optimal. Im ersten Spiel gegen Schongau verlor man äußerst unglücklich mit 1:2 und beim letztjährigen Relegationsteilnehmer Rott konnte man eine 1:0 Pausenführung nicht ins Ziel bringen. Einerseits waren beide Gegner aus der Tabellenspitze, andererseits wäre der ein oder andere Punkt erstens verdient und zweitens wichtig gewesen. Die kommenden Spiele gegen Schwabbruck, Apfeldorf und Issing werden zeigen, wohin die Reise des MTV geht. Jetzt kommen die Wochen der Wahrheit, jetzt heissts „Tod oder Gladiolen“. Das erste direkte Duell steht am Sonntag um 15:00 Uhr in Dießen gegen den TSV Schwabbruck an. Die Gäste rangieren mit 3 Punkten Vorsprung vor dem MTV auf dem Relegationsplatz. Alles andere als ein Sieg kommt für Dießen eigentlich nicht in Frage. Verzichten muss Trainer Biljalov weiterhin auf Franz Nebel (Urlaub) und Philipp Ropers (Außenbandriss), Philipp Burka weilt die nächsten 3 Spiele im Urlaub. Sebastian Zirbes, Alexander Hummer und Stefan Rid fielen für das Spiel gegen Rott kurzfristig krankheitsbedingt aus, stehen aber am Sonntag wieder im Kader. Um 13:15 Uhr treffen sich folgende Spieler am Sportplatz: Luister, Rid St., Schwaiger, Zirbes S., Schramm, Weber, Schwangart, Hummer, Augsdörfer, Widmann, Bonomo G., Seidel, Winterfeld, Weis N.; Treffpunkt ist um 13:15 Uhr, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

MTV Dießen II – TSV Türkenfeld II

Für Dießens Reserve gehts gegen die Zweite des TSV Türkenfeld. Die Gäste spielten lange um den Aufstieg mit, haben aber in den letzten Spielen den Kontakt zu den beiden Aufstiegsplätzen verloren. Um nochmals vorne angreifen zu können ist ein Dreier in Dießen Pflicht. Im Hinspiel lagen die MTV´ler schnell mit 2:0 im Rückstand, holten stark auf, verkürzten auf 1:2, brachten größte Chancen nicht im Tor unter und verloren durch 2 späte Kontertore letztendlich deutlich mit 1:4. Wiedergutmachtung ist angesagt. Das Spiel findet um 13:15 Uhr in Dießen statt, Treffpunkt ist um 12:00 Uhr. Spielertrainer Patrik Beausencourt kann voraussichtlich auf folgenden Kader zurückgreifen: Hartmann, Ehbauer, Odinius, Beausencourt, Pölitz, Zirbes P., Cibis, Bonomo M., Schartl, Schranner A., Fürstner, Haugg, Müller, Fastl, Hinterbichler;


Der Kachelofenmann

27. März, 2012; 19:10

Axel Podhorsky

Oooooooofen


Verputzen – Teil 2

27. März, 2012; 17:59

Tobias Reichart Bauunternehmen


Keine Belohnung

25. März, 2012; 17:13

TSV Rott – MTV Diessen 3:1 (0:1)
 
Das Team des MTV Diessen konnte sich auch im zweiten Pflichtspiel im Jahre 2012 nicht für eine engagierte Leistung in Rott belohnen.
 
Die Ammerseer begannen sehr konzentriert und dominierten die ersten Minuten in Rott. Die Gastgeber wirkten nervös, der MTV Diessen agierte zielstrebig nach vorne und verteidigte konsequent. Zwar gab es nicht viele Torchancen auf beiden Seiten, dennoch sahen die Zuschauer eine interessante Begegnung. Der MTV ging nach einer viertel Stunde verdient in Führung. Eine Flanke von links von Daniel Seidel konnten die Rotter nicht weit genug klären, Tommy Widmann traf im Nachschuss aus 16 Metern zum 0:1. Giuseppe Bonomo und Michael Schwangart hatten weitere Tormöglichkeiten für Diessen. Der TSV Rott kam nur selten zum Abschluss, Diessens Viererkette stand bis zum Seitenwechsel sehr gut.
 
Im zweiten Abschnitt übernahm der Favorit aus Rott dann das Spiel und setzte den MTV stärker unter Druck. Die Diessner Defensive hielt rund eine Stunde, dann konnte der TSV Rotte durch einen Freistoss im Nachsetzen ausgleichen. Nur Minuten später hatte Daniel Seidel nach Zuspiel von Michele Bonomo die Reisenchance zur Diessner Führung, konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Stattdessen traf der TSV Rott fast im Gegenzug zum 2:1. Wenige Minuten später konnten die Gastgeber auf 3:1 erhöhen und brachten die Führung anschliessend clever über die Zeit.

Kader: Luister, Zirbes P. (bis 75.), Schwaiger, Schramm (bis 80.), Winterfeld, Weber, Widmann, Schwangart, Seidel (bis 75., ab 80.), Augsdörfer (bis 30.), Bonomo G., Bonomo M. (ab 30.), Burka (ab 75.), Weis (ab 75.);

Nicht dabei: Ropers (Außenbandriss), Nebel (Urlaub), Rid St. (krank), Hummer (krank), Zirbes S. (krank)

Text: Nico Weis


Leider nix zu holen

25. März, 2012; 17:09

SV Erpfting – MTV Dießen II 3:0 (2:0)

Für die Zweite Mannschaft des MTV Dießen gabs beim Tabellenzweiten SV Erpfting nichts zu holen. Mit etwas mehr Glück hätte Dießen den Gastgeber durchaus ärgern können, aber unterm Strich ein verdienter Heimsieg.

Der MTV wollte tief stehen und den spielstarken Hausherren wenig Raum für Kombinationen geben. Der Plan wurde aber bereits nach 11 Minuten durchkreuzt, als ein SVE-Spieler einen abgewehrten Eckball mit einem Sonntagsschuss in den Winkel hämmerte. In der 27. Minute war Dießens Defensive nach einer langen Freistossflanke nicht wach genug und Erpfting konnte im Nachsetzen auf 2:0 erhöhen. Benjamin Cibis setzte sich in der 33. Minute schön durch, an seinem Schuss aus 14 Metern war der Torwart noch leicht dran und ein Abwehrspieler klärte den Ball kurz vor der Linie.

In Hälfte zwei hatte der MTV den besseren Start. Erpfting verlor direkt nach dem Anstoss den Ball, Dießen schaltete schnell nach vorne um und den abschliessenden Heber von Andreas Schranner konnte ein Erpftinger gerade noch per Kopf auf der Linie klären. Ein Schuss von Thomas Müller strich nur knapp übers Tor. In dieser Phase hätte der MTV den Gastgebern noch einmal richtig weh tun können, aber nach diesen guten Chancen nutzte die Heimelf einen Konter zur endgültigen Entscheidung (64.). Dießen hätte das Ergebnis noch freundlicher gestalten können, aber Benjamin Cibis scheiterte nach Foul an Florian Odinius in der 68. Minute vom Punkt. MTV-Keeper Sascha Weis konnte sich in den letzten 20 Minuten noch bei einigen Fernschüssen und Freistössen auszeichnen und hielt seinen Kasten bis zum Schluss sauber.

Dießen hielt gegen spiel- und laufstarke Hausherren gut mit und kann trotz der Niederlage erhobenen Hauptes in die nächsten sicherlich eben so schweren Spiele gegen Türkenfeld II und Scheuring gehen.

Kader:
Weis S., Ehbauer (bis 34.), Beausencourt, Odinius, Kunschak, Fastl, Hartmann, Cibis, Pölitz, Schranner A., Przesang, Müller (ab 34.);