Glücklich, aber äußerst wichtig

MTV Dießen – FC Weil 2:2 (1:0)

Im Spiel gegen den FC Weil holten die Männer um das Traingespann Klaus Steinherr und Nico Weis bei hochsommerlichen Temperaturen einen glücklichen Punkt.

Die erste dicke Chance im Spiel bot sich den Gästen bereits nach 3 Minuten, der Schuss aus 15 Metern strich aber knapp am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Dießen fing sich jetzt und hatte leichte Feldvorteile, ein Kopfball von Giuseppe Bonomo verfehlte sein Ziel (11.). Nach einer Ecke von Michael Schwangart schlich sich Franz Nebel am langen Pfosten frei und köpfte artistisch zur 1:0 Führung ein (19.). Der MTV ließ es nun lockerer angehen, auch vom FC Weil kam bis zum Pausenpfiff nichts mehr, sodass mit der knappen Führung für Dießen die Seiten gewechselt wurden.

Aufgrund der hohen Temperaturen war nun Biss gefragt, den die Gäste deutlich mehr zeigten. Weil kam schwungvoll aus der Kabine und war nun die tonangebende Mannschaft. Nach 2 guten Möglichkeiten erzielten die Gäste in der 55. Minute den verdienten Ausgleich per Abstauber. Wer eine Gegenreaktion des MTV erwartete sah sich getäuscht. Es war weiter der FC Weil der das Spiel bestimmte. Der 2:1 Führungstreffer nach einer Ecke per Kopfball war die logische und verdiente Folge. Die Gäste verpassten es in der Folgezeit ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen und die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Dießen versuchte es in den letzten 10 Minuten mit der Brechstange und vielen hohen Bällen in die Spitze. Marcel Pachebat erkämpfte sich in der 87. Minute einen zweiten Ball und schloss zum schmeichelhaften 2:2 Ausgleich ab. Aufgrund der Siege von Schwabbruck und Hofstetten ein äußerst wichtiger Punkt für den MTV.

Kader:
Luister, Weis N., Schwaiger, Nebel, Seidel, Rid S. (bis 76.), Hummer, Weber, Schwangart (bis 69.), Pachebat, Bonomo G., Bonomo M. (ab 69.) Zirbes P. (ab 76.), Schranner A. (o.E.);

Tabelle

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: