MTV Dießen steigt in die Kreisliga auf!!!

9. Juni, 2008; 0:23

MTV DIESSEN SCHLÄGT GREIFENBERG 5:1 UND STEIGT IN DIE KREISLIGA AUF

MTV Dießen – FC Greifenberg 5:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag schrieben die MTV´ler auf dem Uttinger Sportgelände Geschichte. Nach mehr als 15 Jahren Abstinez hat es der MTV Dießen endlich wieder in die Kreisliga (früher A-Klasse) geschafft. Als Zweiter der Kreisklasse 4 schlugen die MTV´ler am vergangenen Donnerstag in Oberalting den Zweiten der Kreisklasse 1, den 1. SC Gröbenzell mit 1:0 (Tor: Nico Weis). Im Aufstiegsfinale wartete der Tabellenzwölfte der Kreisliga 2, der FC Greifenberg im Ammerseederby auf die Truppe von Spielertrainer Michael Schubert. Konnte der MTV am Donnerstag gegen Gröbenzell, auch bedingt durch die Stärke des Gegners, nicht sein wahres Gesicht zeigen fanden die Dießner am Sonntag wieder zu alter Stärke zurück. Von Beginn an merkte man den MTV´ler an, dass sie sich heute den verdienten Lohn für eine tolle Saison abholen wollten. Mit viel Spielwitz und guten Aktionen nach vorne fand der MTV besser ins Spiel als der FC Greifenberg. Beide Mannschaften hatten je zwei gute Möglichkeit in den ersten 15 Minuten, wobei MTV-Keeper Christian Werkmeister zweimal phänomenal hielt. In der 21. Minute schlug Franz Nebel eine lange Flanke aus dem Halbfeld Richtung FCG-Strafraum, Fabian Kaiser setzte sich energisch gegen seinen Widersacher durch und netzte zum 1:0 für Dießen ein. Nach einer guten halben Stunde scheiterte Greifenberg an der Querlatte, auf der anderen Seite brachte Giuseppe Bonomo den Ball aus 5 Metern nicht am Greifenberger Torwart vorbei. Mit einem verdienten 1:0 Pausenstand für Dießen wurden die Seiten gewechselt. Wieder fand Dießen besser ins Spiel, ein Heber von Nico Weis ging nur um Zentimeter am Tor vorbei. Danach verflachte die Partie aber bis zur 60. Minute, dann wurde Greifenberg von Minute zu Minute besser. Nach einem Diagonalball über 50 Meter nutzte Stefan Hirschauer den Ausrutscher eines Dießener Abwehrspielers und schob zum 1:1 ein (63.). Dießen versuchte erst einmal Ruhe ins Spiel zu bringen um den Gegentreffer zu verdauen, Greifenberg wollte nachlegen. In der 67. Minute dann die wohl entschiedende Aktion des Spiels, als der bereits verwarnte Marius Müller (FCG) den Ball mit der Hand ins Tor schlagen wollte und dafür folgerichtig vom gut leitenden Schiedsrichter mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Greifenberg kam dadurch aus dem Rhythmus und der MTV Dießen schlug eiskalt zu. Nur wenige Minuten nach dem Feldverweis zog Nico Weis aus ca. 20 Metern ab, seinen Schuss konnte der Keeper nicht entschärfen und der Ball schlug zum 2:1 für Dießen unter der Latte ein. Dießen spielte nun mit dem Vorsprung im Rücken die numerische Überlegenheit klug aus, ließ Ball und Gegner laufen und hatte mit Nico Weis den Mann des Tagen in den eigenen Reihen. Nach einem Zuspiel von links außen ließ er seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und chipte den Ball rotzfrech am verdutzen FCG-Keeper aus ca. 11 Metern ins kurze Eck – ein Traumtor (76.)! Die Gegenwehr der Greifenberger ließ nun nach, der MTV kombinierte weiter nach vorne. Ein Heber aus gut 20 Metern von Alexander Hummer über den heraus geeilten Torwart tippte unglücklich am 5-Meter-Raum auf und sprang von dort knapp über die Latte (81.). In der 85. Minute krönte Thomas Widmann seine überragende Rückrunde mit dem 4:1, den Schlusspunkt zum 5:1 Endstand setzte Daniel Seidel in den Schuhen von Günther Metzger in der Nachspielzeit. Mit dem Abpfiff brachen bei Spielern, Funktionären und Fans alle Dämme, es wurde gesungen, getanzt, umarmt und gefeiert. Trainer und Vorstände waren vor Bier- und Sektduschen nicht mehr sicher, MTV-Schlachtgesänge wurden angestimmt, auf den Krabbentanz folgte „Humba“ und Jubel, Jubel, Jubel. Eine ganz starke Saison einer ganz tollen Truppe mit einem Erfolgstrainer Michael Schubert. Aber in diesem Erfolg steckt mehr drin. In dieser Mannschaft spielen viele junge Dießner Eigengewächse, also ist dieser Erfolg auch den Jugendtrainern, stellvertretend Peter Zirbes und Paul Nebel zu verdanken, in diesem Erfolg steckt auch die Arbeit der früheren Trainer, sei es Salvatore Bonomo oder Ossi Dindas um nur zwei zu nennen, da steckt aber auch ein Stück Rieße, Knausi, MüHe und Günther drin, auch steckt in diesem Erfolg viel viel Marlies Weis drin, die uns seit über 15 Jahren bei Wind und Wetter verarztet, ebenso gebührt der Vorstandschaft um Klaus Steinherr, Frank Fastl und Ingo Bollinger ein großes Lob und ein gewisser Dank, natürlich den zahlreichen Sponsoren, mit Dr. Haas an der Spitze, ohne die eine solche Saison gar nicht durchführbar ist, dazu alle die zum Gelingen dieser tollen Saison beigetragen haben – die Fans und Partnerinnen der Spieler und Funktionäre – dafür ein rießengroßes Dankeschön der beiden Mannschaften an alle die mitgeholfen und mitgefiebert haben. Der größte Anteil gehört aber den Burschen die sich ein Jahr lang reingehängt haben und sich am Sonntag den verdienten Lohn dafür abgeholt haben – die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft! DANKE!!!

Hier gehts zum Artikel des Landsberger Tagblatts.

Advertisements

MTV Diessen, Abt. Fussball

1. Juni, 2008; 19:22

MTV Diessen – FC Dettenschwang 3:3 (1:3)

Zum Saisonabschluss trennten sich der MTV Dießen und der FC Dettenschwang im Lokalderby mit einem 3:3 Unentschieden. Der MTV hatte sich in der Vorwoche mit dem 1:1 in Utting den zweiten Platz gesichert, sodass es in diesem Spiel um eigentlich nichts mehr ging. Dementsprechend präsentierte sich die umgebaute MTV-Elf, ganz anders die Gäste aus Dettenschwang, die ihrerseits gleich gut loslegten. Roland Baur brachte den FCD gleich in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. In der 20. Minute war es ebenfalls Roland Baur, der die Gäste mit 2:0 in Front schoss. Fabian Kaiser konnte per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen (34.). In der 41. Minute köpfe Roland Baur mit seinem dritten Treffer den 1:3 Pausenstand. Der MTV hatte sich für die zweiten 45 Minuten vorgenommen das Spiel noch zu drehen und dies merkte man den Akteuren auch an. Dießen war nun klar die dominierende Mannschaft, Dettenschwang versuchte den Vorsprung zu halten und mit einem Konter eventuell die Entscheidung zu erzwingen. Tommy Widmann köpfte den MTV in der 63. Minute auf 2:3 heran und Alexander Hummer versenkte einen Freistoss nur 2 Minuten später zum 3:3 Ausgleich. Dießen erspielte sich nun etliche Chancen und erzielte auch zwei weitere Tore, beide Treffer wurden aber vom Schiedsrichter wegen Abseits nicht gegeben. Stefan Dollinger hatte in der 85. Minute das 4:3 für Dettenschwang auf dem Fuss, sein Schuss ging aber neben das Tor. Zwei Schüsse von Alexander Hummer und Benjamin Cibis strichen am FCD-Tor vorbei, sodass es letztendlich beim 3:3 blieb.

MTV Diessen II – TSV Benediktbeuern 0:2 (0:2)

Zum Saisonabschluss verlor die Truppe von Spielertrainer Frank Fastl gegen den Kreisklassenabsteiger TSV Benediktbeuern mit 0:2. Bei hochsommerlichen Temperaturen gingen die Gäste früh in Führung (5.). Der Gast war die überlegene Mannschaft, Entlastung war für Dießens Defensive fast nicht vorhanden. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte der TSV auf 0:2 (44.). In Halbzeit zwei waren die MTV´ler wesentlich besser im Spiel und hatten sogar einige sehenswerte Spielzüge. Das Spiel war jetzt ausgeglichen, beide Mannschaften hatten noch je einen Pfostenschuss, für Dießen scheiterte Markus Ehbauer, sodass es beim verdienten Sieg der Gäste blieb. Für den MTV geht eine tolle Saison zu Ende, als Aufsteiger konnte man mit 30 Punkten souverän die Klasse halten – eine tolle Leistung!


MTV Diessen, Abt. Fussball

30. Mai, 2008; 16:07

MTV Diessen – FC Dettenschwang

Zum letzten Heimspiel der Saison gastiert am kommenden Sonntag der FC Dettenschwang am Ammersee. Die Gäste stehen derzeit auf Platz 9 der Tabelle und konnten souverän die Klasse halten. Das Hinspiel endete klar mit 5:1 für Dießen. Für den MTV ist dieses Spiel die Generalprobe für das erste Relegationsspiel gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse 1. Dort stehen Günzlhofen und Moorenweis derzeit punktgleich auf Platz 1 und stehen sich am Sonntag im direkten Duell gegenüber. Lachender Dritter könnte Gröbenzell sein, die nur einen Punkt hinter dem Spitzenduo liegen. Folgende Spieler stehen im Kader: Werkmeister, Schubert, Wasl, Linke Chr., Nebel, Linke K., Hummer, Widmann, Kaiser, Weis, Bonomo, Seidel, Zirbes P., Cibis, Rießenberger;

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

MTV Diessen II – TSV Benediktbeuern

Für die Zweite ist es das letzte Spiel der sehr erfolgreichen Saison. Als Aufsteiger wurde ganz klar die Klasse gehalten. Das Hinspiel in Benediktbeuern fand erst vor 3 Wochen statt, die Hausherren siegten mit 3:1. Folgende Spieler stehen im Kader: Luister, Ehbauer, Fastl, Lochbrunner, Beausencourt, Lipsmeier, Kunschak M., Haugg, Kunschak St., Zirbes P., Zirbes S., Weber, Steigenberger Th., Przesang, Schwarzer, Missbüchler, Heywood, Metzger, u.v.m.

Treffpunkt: 12:00 Uhr
Spielbeginn: 13:15 Uhr


MTV Diessen, Abt. Fussball

24. Mai, 2008; 10:58

TSV Utting – MTV Diessen

Vorletzter Spieltag in der Kreisklasse 4 und der Tabellendritte TSV Utting empfängt den Tabellenzweiten MTV Diessen. Für die Dießener nach dem 3:1 Sieg gegen den feststehenden Meister FC Stoffen das nächste Spitzenspiel. Die Truppe von Spielertrainer Michael Schubert hat momentan 6 Punkte Vorsprung auf Utting, d.h. ein Unentschieden würde den zweiten Platz und somit die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen zur Kreisliga bedeuten. Die Gastgeber wurden in den letzten Wochen arg von Verletzungen gebeutelt, beim MTV spürt man derzeit auch die Auswirkungen der langen Saison. Martin Schmid fällt mit Mittelfussbruch aus, Stephan Wasl hat sich eine hartnäckige Zerrung zugezogen, Giuseppe Bonomo laboriert noch an einem Muskelfaserriss und Tommy Widmann hat Grippe. Ob diese drei Spieler einsatzbereit sind entscheidet sich erst am Sonntag beim Warmmachen. Das Hinspiel war eine eher langweilige Begegnung, der MTV gewann durch ein Tor von Konrad Linke mit 1:0. Folgende Spieler stehen mit MTV-Kader und wollen den Sack zumachen: Werkmeister, Schubert, Wasl, Linke Chr., Hummer, Linke K., Nebel, Kaiser, Widmann, Weis, Seidel, Bonomo, Zirbes P., Cibis, Luister, Heywood, Rießenberger, Fastl, Lochbrunner, Beausencourt, Lipsmeier, Weber, Zirbes S., Kunschak, Blinia, Grosser, Steigenberger, Haugg, Ehbauer, Bollinger, Metzger, Sepperl, Eger, Przesang L., Schwarzer, Ziller, Canella, Przesang P., Missbüchler, Pölitz, Fieser, Hartmann, Krogull, Grellmann, u.v.m.

Treffpunkt: 13:30 Uhr am Gymnasium
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Die Zweite des MTV ist spielfrei!


MTV Diessen, Abt. Fussball

15. Mai, 2008; 23:18

MTV Diessen – FC Stoffen

Am kommenden Sonntag empfängt der MTV Diessen den kommenden Meister der Kreisklasse 4, den FC Stoffen. Die Gäste haben eine fast makellose Bilanz vorzuweisen. In 22 Spielen verließ die Aßfalg-Truppe 21 mal als Sieger den Platz, nur einmal mussten die Punkte geteilt werden. 64 Punkte, 14 Punkte Vorsprung vor dem MTV – eine beeindruckende Bilanz. Im Hinspiel hatten die Ammerseer den FC Stoffen an den Rand einer Niederlage gedrängt. Der MTV führte 2:1, hatte eine große Chance zum 3:1, aber eine gelb-rote Karte und der direkt darauf folgende Ausgleichstreffer drehten das Spiel noch zu Gunsten der Lechrainer. Der MTV hat mit dem 5:1 Auswärtssieg in Steingaden und der gleichzeitigen Niederlage des TSV Utting den zweiten Platz gefestigt und liegt bei noch 3 ausstehenden Spielen mit 6 Punkten vorne. Leider muss MTV-Trainer Michael Schubert auf Martin Schmid verzichten, der sich in Steingaden den Mittelfuss gebrochen hat und wohl in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Ziel des MTV ist es dem Meister aus Stoffen die erste Saisonniederlage beizubringen um dann mit breiter Brust am vorletzten Spieltag nach Utting zu fahren. Leicht wird dieses Ziel nicht zu realisieren sein, zu dominiant tritt der Gast in dieser Saison auf. Folgende Spieler versuchen am Sonntag 3 Punkte einzufahren: Werkmeister, Schubert, Wasl, Linke Chr., Nebel, Linke K., Hummer, Widmann, Kaiser, Weis, Bonomo, Seidel, Zirbes, Cibis;

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

MTV Diessen II – MTV Berg II

Nach zwei Auswärtsspielen mit zwei Niederlagen spielen die geretteten MTVler am Sonntag gegen den Namensvetter aus Berg. Für beide Mannschaften ist die Saison quasi gelaufen, beide Teams sind gerettet und stehen im Mittelfeld der Tabelle. Die Ammerseer wollen aber einen ordentlichen Saisonabschluss hinlegen. Das Hinspiel endete etwas glücklich mit einem 2:2 Unentschieden, folgende Spieler sind im Kader: Luister, Heywood, Ehbauer, Bollinger, Fastl, Lochbrunner, Beausencourt, Lipsmeier, Kunschak, Zirbes P., Grosser, Weber, Cibis, Blinia, Przesang, Schwarzer, Steigenberger, Zirbes S.;

Treffpunkt: 12:00 Uhr
Spielbeginn: 13:15 Uhr


MTV Diessen, Abt. Fussball

8. Mai, 2008; 23:34

TSV Steingaden – MTV Dießen

Am Pfingstsamstag müssen die MTV´ler die lange Reise nach Steingaden antreten, um dort den zweiten Platz und die 3 Punkte Vorsprung vor dem TSV Utting zu verteidigen. Sicherlich keine leichte Aufgabe, aber wenn man aufsteigen will, dann ist ein Sieg Pflicht!
Folgende Spieler wollen 3 Punkte mit an den Ammersee nehmen: Werkmeister, Schubert, Wasl, Linke Chr., Schmid, Linke K., Nebel, Widmann, Hummer, Weis, Kaiser, Bonomo, Seidel;

Treffpunkt: 13:00 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

FC Seeshaupt – MTV Dießen II

Die Zweite des MTV fährt ebenfalls am Samstag zum letzten Auswärtsspiel der Saison an den Starnberger See nach Seeshaupt. Das Hinspiel gewannen die Ammerseer dank einer starken Leistung deutlich mit 3:0. So einfach wirds diesmal nicht werden, denn die Zweite kommt zum Ende der Saison quasi auf dem Zahnfleisch gekrochen. In der Winterpause schrumpfte der Kader aus verschiedensten Gründen schon etwas, jetzt schlägt das Verletzungspech wild um sich, gleich 6 Spieler stehen nicht zur Verfügung. Folgende Spieler versuchen sich in Seeshaupt achtbar aus der Affäre zu ziehen: Heywood, Fastl, Beausencourt, Lochbrunner, Lipsmeier, Kunschak, Zirbes P., Grosser, Cibis, Weber, Blinia, Luister, Przesang, Steigenberger, Schwarzer, Ehbauer, Ziller und vielleicht einige andere und nochmal Zirbes S.

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr


Die Achse des Bösen …

7. Mai, 2008; 15:12

Oh wie furchtbar muss es denn für die gute Fee sein, wenn am Ende doch wieder die „Achse des Bösen“ gewinnt. Ach, Sie wissen nicht wer zur „Achse des Bösen“ in Dießen gehört? Tja, ich auch nicht, aber lassen wir doch mal unserer Phantasie freien Lauf:

Die CSU gehört mit Sicherheit dazu. Erstens sind sie „schwarz“ und zweitens haben sie am Vortag der Wahl geschmutzt, also …
CSU = böse!

Die CSU flirtete zum Ende des Wahlkampfes mit den Freien Wählern. Jetzt hat sich die CSU auch noch für einen FW als 2. Bürgermeister ausgesprochen, d.h. die gehören zusammen und schon haben wir eine Achse. Ergo …
FW = böse!

Ex-Gemeinderat Peter Kaun (SPD) hat seine eigene Rechnung in punkto „Wahl des 2. Bürgermeisters“ aufgemacht, dem zu Folge wären die Dießener Bürger auch böse. Sind sie ja im Prinzip eh, denn „Häuptling“ Kirsch ist ja im Kreistag bei den Freien Wählern, deshalb …
FW = Kirsch = DB = böse!

Ach ja, wenn wir gerade bei der SPD und dem Kreistag sind. Die „große Koalition“ im Kreistag zwischen der CSU und der SPD spricht eindeutig dafür, dass …
CSU = böse = Koalition mit SPD = böse!

Ohje, jetzt wirds bitter! Also die SPD auch böse, ja dann sind die Grünen aber auch böse, denn die gehören ja sowieso zusammen. In Dießen sogar mit offizieller Listenverbindung, also …
Grüne = SPD = böse!

Gibts denn keine Guten? Wer bleibt noch übrig? Die Bayernpartei. Ui! Allein der Name „Bayern“ ist wohl schon böse. Denn was denkt man bei Bayern? Oktoberfest, CSU und FC Bayern. CSU ist ja sowieso böse, Bier ist auch böse, fängt ja auch mit „B“ an, also muss der FC Bayern auch böse sein. Begründung? Ist halt so, also …
Bayernpartei = böse!

UBV! Um Gottes Willen. Die UBV wurde ja sozusagen aus dem Bösen geboren. Klaus Siebold (Ex-SPD) und Eberhard Römhild (Ex-CSU) gründeten die UBV in Dießen. Wir wissen ja, dass CSU und SPD böse sind und 2x böse …
UBV = doppelböse!

Wer bleibt denn dann noch übrig? Jaaa … der oKD. Hat die Fee doch recht? Schau ma mal genauer hin. Marianne Scharr. Tja, „leider“ geborene Renner, Vater CSU-Ikone …
1/2 oKD = böse!

Bleibt nur der Stimmenkönig und CSU-Rückenkehrer Franz „Schuse“ Sanktjohanser übrig. Ja, die Fee hat recht. Es gibt nur einen einzigen Menschen in Dießens Politik der nicht böse ist …
der Schuse!

Aber ich glaube der Schlimmste und Böseste von allen bin eh ICH. Selbst bei den FW auf der Liste, Papa auch, der jetzt auch noch 2. Bürgermeister und im Kreistag mit Herbert Kirsch, dann bin ich auch noch FC Bayern-Mitglied und „Edmund-Stoiber-und-Franz-Josef-Strauss-Superfinder“ … Mei mei mei.
Totaltotalextremböse!

Und … sogar mit Beweis: 
Auf dem Nachhauseweg, als ich mir überlegt habe diesen Artikel zu schreiben, bin ich noch schnell zum Schlecker rein und wollte „in wirklich guter Absicht“ ein paar Nervennahrungsmittel für meine fleissigen Kolleginnen kaufen. Ich kaufte also: 2x 12er-Pack Hanuta, 1x After Eight und eine Rolle Doppelkeks. Als ich die Rechung sah wusste ich es … ich bin BÖSE! Die Kasse zeigte mir 6,66 Euro an …