ManU – how does it feel???

30. März, 2010; 23:45

Har, har, har …

Ok, es war nur ein Viertelfinale. Und auch nur das Hinspiel. Keine große Sache. Bringt auch den Titel von 1999 nicht mehr zurück.

Aber es tut gut. 🙂

Bayern´s Olic knallt ManU in der Nachspielzeit das 2:1 rein. Ach schee …

Advertisements

Die haben´s nicht so gut …

29. März, 2010; 23:37

oder … die werden sich mal so richtig freuen!

Schalke nach endlosen 52 Jahren endlich wieder Deutscher Meister. So fern scheint das nicht mehr zu sein.

Ich habe mich heute gefragt ob ich „altersmilde“ werde.

Ich habe mir vorgestellt wie es wohl sein wird, wenn Schalke „Deutscher Meister“ wird. Der Öfix schaut dann eine Woche lang kein Fernsehen mehr. Aber ich glaube, ich schau mir das dann schon an.

Die Freude der Menschen im Pott. Wie 1997, als die Eurofighter vollkommen überraschend den Uefa-Cup gegen Inter Mailand – in Mailand – gewannen.

Ich glaube aber die Freude wird diesmal viel größer sein.

Und mal ehrlich. Hatten wir 2001 nicht unseren Spaß mit den Schalkern? Eben.

Haben die es nicht auch mal verdient endlich wieder „Deutscher Meister“ zu werden?

Werde ich wirklich „fan-altersmilde“?

Ich bin während der WM-Tour 2006 auch durch diese Gegenden gefahren. Teilweise trostlos. Die haben echt nicht viel. Die hängen da richtig drin im Verein. Das Leben richtet sich danach.

Wenn ich mich da rein versetze, dann gönn ich´s denen fast.

Hmmm … schon irgendwie komisch, denn natürlich will ich alle 3 Titel. Sicher, ich bin Bayernfan.

Wie machen „weiter, immer weiter“.
Wir sind „gefräsig“.

Aber wie auch unser Chef Uli Hoeness haben wir auch eine soziale Ader. Wir Fans. Und wenn wir es schon nicht werden, dann doch Schalke. Oder?

Mal abgesehen von den BVB´lern. Würde sich die Republik nicht über den Meister Schalke 04 freuen? Ich glaube schon, dass viele es den Schalkern nach so langer Zeit gönnen würden.

Klar waren die Schalker schon Meister. Leverkusen war´s noch nie. Auch klar. Aber für den Pott bedeutet das viel mehr, als es für die Anhänger der Werkself bedeuten würde, ohne ihnen was wegnehmen zu wollen. Aber was ist denn seit 2009 in Wolfsburg geschehen? Eben.

Also. Schalke hat´s selber in der Hand.

Bayern muss morgen heute gegen ManU ran.
Schalke schaut sich´s gemütlich auf´m Sofa an.

Samstag. 15:30 Uhr.
Wenn Königsblau gewinnt, dann werden sie Deutscher Meister.
Für Schalke „die Chance“. Das Endspiel um die deutsche Meisterschaft.
Fast wie früher. 🙂

Ich bin gespannt.

Ich will einen Bayernsieg.

Ich will Deutscher Meister werden.

Hey … 2 Jahre für einen Bayernfan sind genauso lang wie 52 Jahre für einen Schalkefan.

Also Buben – Siege brauchts! Viel Glück dabei …

Update (30.03.):
1.) Schalke doch nicht so beliebt
2.) Unter Magath ist 1.) aber anders, oder täusch ich mich?


Hochverdienter Sieg zum Auftakt

28. März, 2010; 16:08

MTV Diessen – TSV Rottenbuch 4:0 (3:0)

Der MTV Dießen feierte durch einen hochverdienten 4:0 Heimsieg gegen den TSV Rottenbuch einen gelungenen Einstand in das Jahr 2010. Die Hausherren waren den Gästen vorallem im ersten Durchgang in allen Belangen überlegen. Bereits nach 10 Minuten köpfte Giuseppe Bonomo eine Ecke von Nico Weis zur MTV-Führung ein. Dießen spielte mit Rückwind schnell und vor allem über die Außen nach vorne und kreirte sich so einige Chancen. Das 2:0 erzielte Stefan Strobl in der 26. Minute. Dem Tor war jedoch eine herausragende Kombination über Giuseppe Bonomo und Florian Sepperl über die rechte Angriffsseite vorausgegangen. In der 34. Minute erkämpfte sich Thomas Widmann im Mittelfeld den Ball, passt zu Alexander Hummer, der Daniel Seidel in die Gasse schickte. Aus gut 10 Metern halblinker Position hämmerte Seidel den Ball zum 3:0 Pausenstand ins lange Eck.

Im zweiten Durchgang wurde etwas das Tempo aus dem Spiel genommen, Dießen verwaltete den 3-Tore-Vorsprung souverän, Rottenbuch fand zu keiner Zeit ins Spiel. Erst ab der 65. Minute drehten die MTV´ler wieder mehr auf, und erzielten nach toller Einzelleistung durch Daniel Seidel das 4:0. Dießen hatte noch einige Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, letztendlich blieb es beim hochverdienten 4:0 für den MTV.


Den Sieg vergeben

28. März, 2010; 16:07

MTV Diessen II – SC Pöcking-Possenhofen III 0:0

Die Zweite des MTV Dießen zeigte gegen den Tabellenvierten aus Pöcking nach anfänglichen Problemen eine starke Leistung, leider belohnte man sich nicht mit 3 Punkten. Das Spiel nahm erst langsam Fahrt auf, die Gäste waren technisch besser, Dießen kam noch nicht so recht ins Spiel. Mitte der ersten Hälfte bissen sich die MTV´ler aber ins Spiel rein und waren fortan die bessere Mannschaft. Die erste gute Chance hatte Julien Lipsmeier, der nach Pass von Sebastian Zirbes zu lange zögerte (22.). Ein Schuss von Neu-Stürmer Stephan Wasl strich knapp über´ls lange Eck (27.). Nach einer schönen Flanke von Benjamin Cibis geriet Michael Haugg bei seinem Kopfball in Rückenlage und vergab aus 4 Metern (33.). Tobias Lochbrunners Schuss in der 38. Minute konnte der Gästetorwart parieren. Kurz vor der Pause köpfte Thomas Schwarzer eine wunderschöne Flanke von Nick Schönfelder freistehend über´s Kreuzeck. So wurden mit einem torlosen remis die Seiten gewechselt. Ziel für Dießen war es nun mit Rückenwind noch mehr Druck auszüben. Dießen behielt weiterhin die Oberhand, aber die Chancen konnten leider nicht genutzt werden. Stephan Wasl per Kopf und nocheinmal mit dem Schuss konnte den erlösenden Treffer für Dießen nicht erzielen. Bei einer großen Kopfballchance kamen weder Benjamin Cibis noch Thomas Schwarzer zum Erfolg. Fast mit dem Schlusspfiff setzte sich Thomas Müller im Strafraum durch, aber auch er konnte nicht den siegbringenden Treffer erzielen. Der MTV mit einer starken Leistung, leider konnten die zahlreichen Chancen nicht genutzt werden, sodass es beim torlosen Unentschieden blieb.


Schon wieder Magath?

27. März, 2010; 23:17

Meine Fresse.

Erst verliert Bayern, dann gewinnt Schalke.
Schlimmer hätts nicht kommen können.

Vor den Spielen ManU, Schalke, ManU, Leverkusen führt Königsblau die Tabelle mit 2 Punkten Vorsprung vor dem FC Bayern und 5 Punkten Vorsprung vor Bayer Leverkusen an.

Hurra! Leverkusen singt – da hatte ich schon eine Vorahnung.
Hier war´s mir dann schon klar. Zumindest das Ding mit Leverkusen. Die Bayern-Schwächephase hatte ich da nicht mit eingerechnet bzw. so nicht erwartet.

Schlimm.

Siegt jetzt Schalke gegen uns sind´s noch 5 Spieltage und gleich am ersten Treffen mit Leverkusen und Bayern die Verfolger aufeinander. Schalke kann sich im Heimspiel gegen Bayern mit einem Sieg einen MEGA-MATCHBALL holen. Hui, dann wird´s eng und Felix Magath machts vielleicht schon wieder.

Bayern, jetzt volle Konzentration.

Gegen ManU wird´s wohl eh nix. Also Meisterschaft einfahren und das geht am besten mit 6 Siegen in 6 Spielen. Aus die Maus. DFB-Pokal kann klappen, aber Bremen ist keine Laufkundschaft und in einem Spiel kann alles passieren, also erst die Hausaufgaben – MEISTERSCHAFT – erledigen.

Ich möchte mir gar nicht ausmalen was im Pott um Gelsenkirchen los ist, wenn die nach 1958 mal wieder Meister werden.

Schalke bitte singen …


So nicht meine Herren!

27. März, 2010; 21:51

Mensch!

Da freut man sich (zurecht) über das Erreichen des DFB-Pokalfinales, auch weil die eigene Mannschaft eine bessere (und meiner Meinung nach zufriedenstellende) Leistung abgeliefert hat als in den vergangenen Wochen und dann …

1:2 gegen Scheiß Stuttgart. Sorry, aber ich bin sauer. Natürlich nicht auf die Stuttgarter, sondern auf meine Mannschaft.

Waren die echt alle so platt vom Schalkespiel?
Oder war ManU schon im Hinterkopf.

Bei Louis mit Sicherheit, aber das ist in Ordnung, er ist ja der Trainer. Also Robben und Ribéry erst mal draussen.

Das Spiel auf einem extrem niedrigen Niveau. Weder Bayern, noch Stuttgart (von denen ich übrigens erwartet hätte, dass sie von Anfang an Gas geben) machen auch nur ansatzweise das Spiel. Ein Kopfball der Stuttgarter und ein Tor von Olic, fast aus dem Nichts.

Dann das verfi…te abgefälschte 1:1. Sorry für die Wortwahl, aber ich bin echt sauer.

Und als Höhepunkt das 1:2. Was war denn da los? Ich hab noch keine Fernsehbilder gesehen und im Stadion war ich 100 Meter weg. War der Ball im Aus? Warum hören alle auf zu spielen? Nur Marica denkt sich – ok, mach ich ihn mal vorsichtshalber rein. Wahnsinn.

Robben heute nicht so auffällig. Ribéry? Tja, was soll ich sagen. Ein Schuss und gefühlte 30 nicht geglückte Dribblings.

Klose. Den Kopfball kann man schon mal reinmachen.
Van Buyten als Mittelstürmer knapp daneben. Das war´s. 1:2.

Ab jetzt hinten im Meisterschaftskampf.

Anstatt mit großem Vorsprung – wie eigentlich geplant – fahren wir mit Rückstand auf Schalke und nach Leverkusen und zwischendurch 2x ManU. Na sauber.

Zu allem Überfluss fällt jetzt auch noch Robben aus.

Vielleicht kehrt wenigstens Gomez gestärkt zurück.
Schon witzig. Erst wünscht man dem glücklosen Mario eine Pause und dann sehnt man ihn wieder herbei.

Kopfschütteln.

Dienstag gegen ManU.
Könnte dicke kommen.
Mal sehen.


Jawollja!

24. März, 2010; 23:33

Bayern siegt auf Schalke.

Verdient!

Und sie haben meiner Meinung nach echt gut gespielt. In Hälfte eins die bessere Mannschaft, bis zur 60. dann Schalke überlegen, zum Ende der regulären Spielzeit haben die Bayern mehr getan. Auch in der Verlängerung merkte man Bayern an, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Schalke im Rahmen ihrer Möglichkeiten, nur diesmal bei Standards nicht so gefährlich. Hat der Louis seine Mannen gut eingestellt. Hinten waren wir bis auf Kuranyi´s Billardchance gut gestanden. Ein paar Schüsse aus der zweiten Reihe. Contento bis auf wenige Ausnahmen sicher, van Bommel gut, Schweinsteiger sehr stark. Olic bemüht, Klose glücklos, Müller blass. Bayern mit Chancen durch Olic und Robben, später noch Klose und Schweinsteiger und mit einem Wahnsinnstor von Arjen Robben. 10 Meter in der eigenen Hälfte den Ball geschnappt, an der rechten Außenlinie zwei Schalker überlaufen, nach innen gezogen, noch einen ausgespielt und mit links ins lange Eck gehämmert. Und das in der 112. Minute – auf so einem Acker. Super. Ribéry hätte in der 118. alles klar machen können, freistehend vergibt er – für einen Mann seiner Klasse – kläglich.

Egal.

Bayern in Berlin.
Bayern im Finale.
Bayern gegen Werder Bremen, die gestern den FC Augsburg zuhause mit 2:0 bezwangen. Wir ein gutes Endspiel.

Die nächsten Spiele für Bayern:
Stuttgart (H) – Bundesliga
Manchester United (H) – Championsleague
Schalke (A) – Bundesliga
Manchester United (A) – Championsleague
Leverkusen (A) – Bundesliga

Spiel 1 von 6 wurde erfolgreich bestritten. Nach der Niederlage gegen Frankfurt heute die richtige Reaktion gezeigt. Auf gehts zu neuen Höhen. Die nächsten Spiele allesamt gegen starke Gegner, bleibt die Konzentration hoch, hoffentlich sind die Buben im Kopf und in den Beinen fit genug für das Megaprogramm der nächsten 2 Wochen. Ich freu mich. 🙂