Quo vadis Mats?

25. April, 2016; 23:18

Mats Hummels liegt jeden Tag eine halbe Stunde wach im Bett und grübelt über seine fußballerische Zukunft. Bleiben? Gehen? Wenn ja wohin? Tja, dann grüble ich mal mit.

Welche Optionen hat er?

Möglichkeit 1 – beim BVB bleiben

Neuer Status: Lebende Legende. Er würde auf ewig der „treue Mats“ sein, der allen Verlockungen widerstanden hat und sich auf ewig der „echten Liebe“ verschrieben hat. Chance auf Titel, ja durchaus, der BVB hat eine Mannschaft, die Titel gewinnen kann, aber für den einen, nach dem er sich sehnt muss alles passen. Kann passieren, aber die Chancen dafür stehen woanders besser.

Möglichkeit 2 – Wechsel ins Ausland

Neuer Status: Mats weltmännisch. Viele Klubs kommen da nicht in Frage. PSG? Juve? Glaub ich nicht. Bleiben nur die Spanier Real und Barca. Atlético passt irgendwie nicht. England? Bleibt fast nur Man City übrig. Liverpool und nochmal Klopp? Eher nicht. Arsenal und ManU? Chelsea? Nein, wenn dann zu Pep, der eine Mega-Mannschaft aufbaut. Teil eines neuen Projekts, eine spannende Liga und eine gute Chance auf den Henkelpott. Englisch als „Fremdsprache“, da fällt die Eingewöhnung nicht schwer, dazu Gündogan und einen Trainer mit Deutschkenntnissen. Könnte passen. Mehr Prestige hätten aber Real oder Barca, wobei ihm Real vielleicht zu schickimicki ist. Andererseits spielt dort mit Toni Kroos ein Deutscher. Barca vorne mit MSN top besetzt, hinten könnte es einen Umbruch geben und Hummels könnte dort der neue Chef sein. Barcelona ist eine tolle Stadt, dazu eine tolle Mannschaft, bald ein neues Stadion, dazu wohl unterm Strich die größten Chancen auf den Henkelpott.

Möglichkeit 3 – Zurück in die Heimat

Neuer Status: Verräter 2.0. München. Der Albtraum aller Schwarz-Gelben. Einen Wechsel zu Real, Barca oder City könnte man im Pott wohl nachvollziehen, aber zu Bayern? Wohl unverzeihlich. Gründe? Familie! Heimat! Es doch bei Bayern packen? Wahre Liebe? Rein sportlich, europäisch gesehen würde der Wechsel schon Sinn machen. Immerhin sind die Bayern dort seit einigen Jahren eine feste Größe und (fast) auf einer Stufe mit den ganz Großen. Was dazu vielleicht fehlt ist die beste Innenverteidigung der Welt. Boateng und Hummels. Hinten Neuer, flankiert von Alaba und Lahm. Wohl die beste Abwehreihe der Welt und quasi eingespielt. Dazu hat Bayern mit nahezu allen Leistungsträgern bis 2021 verlängert. Bedeutet Planungssicherheit und erhöhte Erfolgschancen auf den heiß ersehnten Pott. Keine Eingewöhnungsphase, gleich mittendrin. Sportlich schon sehr reizvoll. Wäre es nicht Bayern. Wie wichtig ist ihm sein Ruf innerhalb Deutschlands? Bayernfans nehmen ihn sicher gerne, aus den zweierlei altbekannten Gründen, respektieren ja, lieben nein, schließlich hat er oft genug gegen Bayern gestichelt. Der Rest der Nation wird sich fragen „warum ausgerechnet zu Bayern? warum nicht ins Ausland?“.

Geht er ins Ausland zu einem großen Klub, dann sagen wohl alle „ok, letzter großer Vertrag, nochmal Ausland, neues Land, neue Liga, Chance den CL-Titel zu gewinnen, alles gut“. Deshalb kann ich irgendwie nicht glauben, dass er zu Bayern geht, außer er denkt total pragmatisch, dann macht’s Sinn. Die wenigsten Chancen sehe ich für einen Verbleib in Dortmund. Aber ich hab mich schon öfters getäuscht.

Quo vadis Mats? Bald wissen wir es.


SZ vom 26.03.2016

25. März, 2016; 20:57

HIER gehts zur SZ vom 26.03.2016, Heimspiele gegen den SV Polling und FT Jahn Landsberg II – Viel Spaß


2015 im Rückblick

30. Dezember, 2015; 16:47

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 14.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 5 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.


Frohe Weihnachten

24. Dezember, 2015; 19:00

blickender-Weihnachtsbaum


EM 2016 – Gruppenauslosung

12. Dezember, 2015; 16:13

Paris 18:00 Uhr vs. Diessen 15:00 Uhr

Folgende Gruppen wurden gelöst:

Gruppe A:
Frankreich, Ukraine, Tschechien, Wales

Gruppe B:
Portugal, Russland, Rumänien, Türkei

Gruppe C:
Belgien, Kroatien, Slowakei, Irland

Gruppe D:
Spanien, Schweiz, Ungarn, Nordirland

Gruppe E:
England, Österreich, Polen, Island

Gruppe F:
Deutschland, Italien, Schweden, Albanien

 

 

image


Kiosk?!?

10. Dezember, 2015; 0:08

Es fehlt mir einfach aktuell die Zeit um auf die verschiedenen Themen einzugehen, deshalb ist in den letzten Monaten hier nicht viel geschrieben worden. Zum aktuellen Thema „Kiosk in den Seeanlagen“ ein paar ergänzende Infos:

2007/2008: Ideenwettbewerb „Seeanlagen“

04/2008: Lex-Kerfers wird ausgewählt, in der Folgezeit wird u.a. der  Bahnübergang realisiert, aber später auch die Zusammenarbeit beendet

06/2014: Öffentliche, europaweite Neuausschreibung der Überplanung der Seeanlagen lt. gesetzlichen Grundlagen (VOF)

10/2014: Kiosk in den Seeanlagen brennt ab

12/2014: Gemeinderat möchte Kiosk um Toiletten und Lager erweitern; Zuschlag der Ausschreibung von 06/2014 an Engelmann-Peters

02/2015: Gemeinderat beschließt Kioskbetrieb 2015 mit einem Provisorium, in der Folgezeit wird Engelmann-Peters mit der Neuplanung des Kiosks in den Seeanlagen beauftragt, der in das Gesamtkonzept eingebunden werden soll

10/2015: Einstimmiger Beschluss des Gemeinderats zum Bauantrag des Kiosks, geplant durch Engelmann-Peters

11/2015: Mehrheitlicher GR-Beschluss für Grasdach-Eindeckung

Die anderen Fakten hat meine Ratskollegin Petra Sander in ihrem Blog sehr schön zusammengestellt.


Mit einem Dreier in die Winterpause

25. Oktober, 2015; 22:45

MTV Dießen – WSV Unterammergau 2:0 (0:0)

Der MTV Dießen gewinnt das letzte Spiel im Jahr 2015 dank einer kämpferischen und geschlossen Mannschaftsleistung und beendet die Hinrunde auf dem neunten Tabellenplatz.

Das erste Highlight gab es allerdings bereits vor Anpfiff als sich MTV-Edelfan Michael Gabel mit seiner langjährigen Freundin Michaela im Mittelkreis verlobte. Der MTV Dießen gratuliert herzlich und bedankt sich für die tolle Unterstützung über die vergangenen Jahre.

Danach wurde dann Fußball gespielt. Das Team von Trainer Florian Schober brachte das Kunststück fertig auch im 13. Saisonspiel eine andere Startelf aufzubieten. Die Anfangsphase verlief daher eher schleppend und die Gäste aus Unterammergau bestimmten das Spielgeschehen. Bis zum Sechzehner kombinierten sie gefällig nach vorne, ohne jedoch in gefährliche Abschlusspositionen zu kommen. Die Gastgeber fanden mit der Zeit besser in die Partie und konnten nun auch ihrerseits offensive Akzente setzen. Die beste Chance der ersten Hälfte vergab Philipp Ropers, der einen indirekten Freistoß von der Strafraumkante nur Zentimeter über die Querlatte legte. Auf der anderen Seite hatten die MTV’ler Glück, als ein Gästestürmer den Ball im Fünfmeterraum freistehend nicht unter Kontrolle brachte. Torlos ging es also in die Kabinen.

Zu Wiederbeginn brachte Schober Ludwig Schranner für Fabian Westenrieder und sollte damit ein goldenes Händchen beweisen, denn nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Schranner die 1:0-Führung für Dießen. Nach einem langen Ball auf die linke Seite setzte sich Schranner im Laufduell durch, zog in den Strafraum und zimmerte den Ball volley an die Unterkante der Latte und dann ins Tor. Die Unterammergauer waren nun sichtlich geschockt und mussten nur zwei Minuten später den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Vincent Vetter setzte sich auf der rechten Seite durch, zog nach innen und vollendete gekonnt mit links ins lange Eck. Mit der 2:0-Führung im Rücken stand das Team vom Ammersee nun tiefer und beschränkte sich auf Konter. Jeder Zweikampf wurde leidenschaftlich bestritten, um den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Gut sortiert standen die Dießener sicher und mussten nur eine Schrecksekunde überstehen, als ein Unterammergauer freistehend vor dem Tor auftauchte. MTV-Keeper Reinhold Luister entschied dieses Duell jedoch für sich und hielt die sichere Führung somit fest. In der 78. Spielminute musste Basti Weber nach seiner zweiten gelben Karte den Platz vorzeitig verlassen, doch auch zu zehnt brachten die Dießener den Sieg nach Hause und feierten somit ein erfolgreiches Ende einer Hinrunde mit vielen Höhen und Tiefen. Nun ist erstmal Winterpause angesagt, ehe am 20. März 2016 die Rückrunde startet.

Für den MTV spielten: Luister – Steffens, Ropers, Sepperl, Plesch – Nebel, Weber – Westenrieder (ab 46. Schranner L.), Frank (ab 67. Lipsmeier), Vetter – Bonomo G.;

Text: Phillip Plesch


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.