Fasching 2015

18. Februar, 2015; 18:00

CIMG3910

WP_20150208_012

WP_20150213_010

WP_20150213_015

WP_20150213_026

WP_20150216_002

WP_20150217_010

WP_20150217_019

WP_20150217_022

WP_20150217_025

WP_20150217_027

WP_20150217_030

WP_20150217_032

WP_20150217_042

WP_20150217_046

WP_20150217_049

WP_20150217_058

WP_20150217_077

WP_20150217_090

WP_20150217_091

WP_20150217_105WP_20150213_010

WP_20150217_010

WP_20150217_130

WP_20150217_132Rosenmontagsball 2015

WP_20150208_009

WP_20150216_003

WP_20150217_019

WP_20150217_031

WP_20150217_079

WP_20150217_098

WP_20150217_101

WP_20150217_113

WP_20150217_121

WP_20150217_122

WP_20150217_123

WP_20150217_151

WP_20150217_153


Kunst am Bau

10. Februar, 2015; 0:41

image

image

image

image

image

image

image


Böbing und Buxtehude siegen!

24. Januar, 2015; 14:32

Skiclub Böbing siegt verdient beim Michael Haas Turnier

Am vorletzten Samstag veranstaltete die Abteilung Fussball des MTV Dießen in Dießens wunderschöner Mehrzweckhalle zwei Fussballhallenturniere.

In diesem Jahr sagten 6 Mannschaften beim Turnier um den „Michael-Haas-Cup“ zu und siehe da, es waren alle Mannschaften pünktlich zum Turnierbeginn anwesend. Neben vielen alten Bekannten feierte der TSV Grafenaschau in diesem Jahr seine Premiere beim Dießener Hallenturnier. Gespielt wurde bei einer Spielzeit von 12 Minuten im Modus “Jeder-gegen-Jeden”.

Schon im letzten Jahr erwiesen sich die Böbinger als Meister im Rückstände aufholen und belegten nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz den zweiten Platz. Auch diesmal drehte Böbing sein Auftaktspiel gegen den FC Issing nach 0:2 noch in ein 2:2 remis. Schon im ersten Spiel des Turniers münzte der TSV Utting ein 0:2 noch in einen 3:2 Sieg über den FC Seestall um. Der MTV besiegte den Turnierneuling aus Grafenaschau mit 3:1, hierbei feierte MTV-Goalgetter Stefan Strobl sein Comeback im MTV-Dress. Ob er auch in der Freiluftsaison die Fussballschuhe wieder für Dießen schnürt steht aber noch nicht fest.

Am zweiten Spieltag untermauerten die Uttinger mit einem 3:2 über Issing ihre gute Form und Seestall holte mit dem gleichen Ergebnis gegen Grafenaschau seinen ersten Dreier. Im wohl entscheidenden Turnierspiel zwischen Dießen und Böbing sah der MTV nach wenigen Minuten schon wie der sichere Sieger aus. Ein schneller Rückstand wurde binnen 3 Minuten in eine komfortable 3:1 Führung umgewandelt, aber Böbing steckte nicht auf, konnte 2 Minuten vor dem Ende ausgleichen und erzielte 20 Sekunden vor dem Ende sogar noch den 4:3 Siegtreffer. Böbing marschierte dann weiter durchs Turnier und gewann auch gegen Utting in den letzten 30 Sekunden noch mit 3:1. Beim MTV wollte es in diesem Jahr nicht so richtig klappen, zwar wurde Issing mit 4:2 geschlagen, aber die nächsten beiden Spiele gegen Seestall (2:2) und Utting (3:3) endeten jeweils mit einem Unentschieden. So holte sich der SC Böbing hochverdient mit 13 Punkten aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 15:7 den Turniersieg beim Michael-Haas-Cup 2015. Die weiteren Platzierungen: 2. MTV Dießen (8 Punkte, 15:12 Tore), 3. TSV Utting (7 Punkte, 11:14 Tore), 4. FC Issing (7 Punkte, 12:11 Tore), 5. FC Seestall (4 Punkte, 8:12 Tore) und 6. TSV Grafenaschau (3 Punkte, 9:14 Tore).

Siegerfotos SC Böbing
WP_20150117_007

MTV Dießen
securedownload
vorne von links: Max Erdle, Michele Bonomo, Florian Sepperl, Fabian Höckenreiner;
hinten von links: Philipp Ropers, Daniel Seidel, Giuseppe Bonomo, Stefan Strobl, Philipp Plesch, Trainer Florian Schober;

FC Issing
securedownload (3)

FC Seestall
WP_20150117_001

TSV Utting
WP_20150117_005

TSV Grafenaschau
securedownload (1)

SC Böbing
securedownload (2)

Puntigamer Sturm Buxtehude am Ende zu stark

Nach einer halbstündigen Pause ging es um 14:00 Uhr mit dem zweiten Turnier, dem “Hallenmasters” für Dießener Hobbymannschaften weiter. Insgesamt hatten sich 8 Mannschaften angemeldet, gespielt wurde in zwei Gruppen a 4 Mannschaften mit anschließender K.O.-Phase.

In Gruppe A sicherte sich “Bestia Negra” mit 3 Siegen und 10:2 Toren souverän den Gruppensieg. Mit jeweils einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage lagen “Mourinho´s Eleven” und die “Street Style Society” mit 4 Punkten gleichauf, der direkte Vergleich endete 3:3, die Tordifferenz war ebenso identisch, aber “Mourinho´s Eleven” erzielten mehr Tore und belegten somit Rang zwei in dieser Gruppe. Den vierten Rang erspielten sich die Publikumslieblinge “Green Hornets”.

In Gruppe B dominierte von Beginn an der spätere Turniersieger “Puntigamer Sturm Buxtehude”, gewann alle 3 Spiele mit einer Tordifferenz von 6:2. Platz zwei ging an “Joga Bonito” mit 6 Punkten und 5:1 Toren, die “Hustlerei” besiegte die “Wombs” (0 Punkte, 1:7 Tore) bereits im ersten Spiel mit 3:1 und belegte mit 3 Punkten und 5:7 Toren Rang 3.

In den anschließenden Viertelfinals setzten sich jeweils die Favoriten durch, wobei im letzten Viertelfinale beinahe die Halle explodierte, als die krassen Außenseiter “Green Hornets” zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen “Buxtehude” ausglichen. Am Ende setzte sich der Favorit aber deutlich mit 8:1 durch. “Bestia Negra” siegte angemessen mit 3:0 gegen die “Wombs”, “Joga Bonito” setzte sich mit 2:0 gegen “Street Style Society” durch und erst nach Siebenmeterschießen stand der Sieger zwischen “Mourinho´s Eleven” und der “Hustlerei” fest. Hier hatte “Mourinho´s Eleven” die besseren Schützen in ihren Reihen (2:2, 6:3 n.E.).

Sowohl die Sieger als auch die Verlierer spielten nun ihre Halbfinals. In den Spielen um die Plätze 5-8 setzte sich “Street Style Society” mit 4:1 gegen die “Wombs” durch und die “Hustlerei” besiegte die “Green Hornets” klar mit 5:0. Aus den anschließenden Siebenmeterschießen um die Platz 5 bis 8 ergaben sich folgende Platzierungen: 8. “Wombs” nach 2:3 gegen die “Green Hornets”, die sich damit Platz 7 sicherten, Platz 6 ging an die “Hustlerei”, die mit 3:4 gegen den Turnierfünften “Street Style Society” unterlagen.

Im ersten Halbfinale um die Plätze 1 bis 4 zwischen “Bestia Negra” und “Joga Bonito” stand es nach der regulären Spielzeit 1:1 Unentschieden, im Siebenmeterschießen trafen alle “Joga´s” und zogen mit einem 6:5 ins Finale ein. Das zweite Semifinale fiel mit 4:0 doch überraschend hoch zugunsten von “Puntigamer Sturm Buxtehude” aus, “Mourinho´s Eleven” damit im kleinen Finale. Hier behielt dann “Bestia Negra” mit 3:2 die Oberhand und wurde Turnierdritter.

Im Finale nutzte “Buxtehude” gleich zu Beginn einen Fehler in der Hintermannschaft von “Joga Bonito” zur frühen Führung aus. Mit dem 1:0 im Rücken spielen sie ihre Klasse aus, siegten letztendlich verdient mit 4:0, dürfen sich nun “Marktmeister 2015″ nennen und sich auf dem vom “FC Bayern Fanclub Dießen” gesponserten Wanderpokal verewigen.

Hier noch einmal die Platzierungen im Überblick: 1. Puntigamer Sturm Buxtehude, 2. Joga Bonito, 3. Bestia Negra, 4. Mourinho´s Eleven, 5. Street Style Society, 6. Hustlerei, 7. Green Hornets, 8. Wombs;

Siegerfoto Puntigamer Sturm Buxtehude
WP_20150117_022

WP_20150117_023

Die Abteilung Fussball des MTV Dießen bedankt sich recht herzlich bei allen Mannschaften, die an den beiden Turnier teilgenommen haben. Vielen Dank auch an alle Zuschauer, die den Weg in die Mehrzweckhalle gefunden haben und sich an teilweise feinem Budenzauber erfreuen durften.

Der Dank geht natürlich auch an alle fleissigen Helferinnen und Helfer rund um das Turnier herum, besonders an die hier namentlich nicht Genannten. Vielen Dank an Renners Getränkestadl, die Bäckerei Helmer, die Metzgerei Mertens, an Gaby´s Kaufladen, den Hausmeister und die Gemeinde Dießen. Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr.

“Street Style Society”
WP_20150117_009

“Bestia Negra”
WP_20150117_010

“Wombs”
WP_20150117_012

“Green Hornets”
WP_20150117_013

“Hustlerei”
WP_20150117_015

“Joga Bonito”
WP_20150117_017

“Mourinho´s Eleven”
WP_20150117_019

“Puntigamer Sturm Buxtehude”
WP_20150117_022


2014 im Rückblick

30. Dezember, 2014; 10:41

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 17.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 6 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.


Lotter hört auf

26. Dezember, 2014; 0:48

LT-Bericht


Frohe Weihnachten

24. Dezember, 2014; 14:19

animierte-weihnachtsbaum-bilder-150


Mit einem Dreier in die Winterpause

17. November, 2014; 21:27

SC Pöcking-Possenhofen – MTV Dießen 0:2 (0:2)

Das letzte Spiel des Jahres verlief für den MTV Dießen noch mal richtig gut. Im Nachholspiel beim SC Pöcking-Possenhofen II gab es einen 2:0-Sieg.

Die Hausherren sicherten sich in den Anfangsminuten mehr Feldvorteile. Aber Dießen war beim Tabellensechsten nach nicht mal einer Viertelstunde zur Stelle. Einen Abschlag verlängerte Thommy Widmann per Kopf auf Kapitän Guiseppe Bonomo, der behielt gegen zwei Verteidiger und den Torwart den Überblick, und bediente seinen Namensvetter Michele, der nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte (12.). Kurz darauf entschärfte Keeper Reinhold Luister einen Distanzschuss. Im Gegenzug hatte Dießen die dicke Möglichkeit zum 2:0, als Widmann einen langen Ball auf Vincent Vetter verlängerte, der beim Abschluss aber noch entscheidend gestört werden konnte. Nach einer halben Stunde Glück für den spielbestimmenden MTV, als ein Fernschuss auf der Latte landete.

Danach erhöhte Pöcking seine Angriffsbemühungen, rannte aber erfolglos an. Dießen sorgte dafür bei schnell vorgetragenen Kontern für Gefahr. Einer davon führte wenige Minuten vor der Pause zum 2:0 (40.). Ein weiter Ball von Innenverteidiger Max Erdle landete genau bei Vincent Vetter, der aus rund 18 Metern per Flachschuss traf.

Nach dem Wechsel setzte der SCP mehr Akzente. Dießen reagierte nur noch und verwaltete das Ergebnis. Die Hausherren hatten zwar mehr Ballbesitz, in zwingende Torchancen mündete dies aber nicht. Die Partie wurde zusehends hektischer, aber beruhigte sich dann nach etwa 70 Minuten wieder. Die Konter, die der MTV fahren konnte, wurden zu hektisch abgeschlossen. Pöcking hatte an diesem Tag aber auch nichts mehr entgegenzusetzen.

Am Ende blieb es aufgrund der überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit beim verdienten 2:0-Erfolg für den Tabellenzweiten vom Ammersee, der sich nun beruhigt auf dem Relegationsplatz in die Winterpause verabschiedet.

Kader: Luister – Seidel, Sepperl, Erdle (bis 46., ab ), Plesch – Burka, Hummer – M. Bonomo, Widmann, Vetter – G. Bonomo; Schmid (ab 46.), Ropers (o.E.);

Text: Dominic Wimmer


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.