Souveräner Heimsieg

3. Mai, 2015; 22:52
MTV Dießen – FSV Höhenrain II 4:0 (1:0)

Am Sonntagnachmittag feierte der MTV Dießen einen souveränen und nie gefährdeten Heimsieg. Die Elf von Trainer Florian Schober konnte in der aktuellen Bestbesetzung auflaufen und schickte den Gegner vom FSV Höhenrain II. ohne Punkte nach Hause. Die MTV’ler bleiben somit auf Relegationsrang zwei, die Gäste jedoch müssen weiter um den Klassenerhalt bangen.

Bei regnerischem Wetter und tiefem Geläuf zeigte der MTV von Beginn an, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte und dominierte die Partie. Doch selbst beste Torchancen wurden ausgelassen, sodass im Laufe der ersten Halbzeit Unruhe aufkam. Die eigene Defensive stand weitestgehend sicher, sodass kaum Torraumszenen für den Gegner zugelassen wurden. Minuten vor der Halbzeitpause erlöste Vincent Vetter per Foulelfmeter die Heimmannschaft und erzielte die verdiente 1:0 Führung.

Nach dem Seitenwechsel zog der MTV sein Kombinationsspiel auf und kam über Alexander Hummer immer wieder in die gefährliche Zone. So dauerte es nicht lang, bis Giuseppe Bonomo auf 2:0 erhöhte. Die Männer vom Ammersee ließen den Ball weiter gefällig durch die eigenen Reihen laufen und hielten die Gäste weitestgehend von Ball und Tor fern. Selber erspielte man sich noch zahlreiche Torchancen, die jedoch teilweise kläglich vergeben oder vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurden. Zwei wunderbar herausgespielte Treffer konnten durch Thomas Widmann und Philipp Ropers jedoch noch erzielt werden, die den völlig verdienten Endstand von 4:0 bedeuteten.

Für den MTV spielten: Luister – Seidel, Ropers, Burka, Plesch – Hummer, Vetter – Bonomo Mi., Widmann, Schmid (ab 45. Erdle) – Bonomo G.;

Text: Phillip Plesch


SZ vom 03.05.2015

29. April, 2015; 23:30

1 – Startseite – Spieltag – Rückblick – Spielbericht

2 – Spielberichte

3 – Statistik

4 – Spielberichte-Statistik-2

ohne Deckblatt und Werbungen

Die SZ “Heute im Stadion” erscheint zu jedem Heimspiel der Herrenmannschaften des MTV Dießen!


Weitermachen

29. April, 2015; 23:30

MTV Dießen – FSV Höhenrain II

Nach dem spielfreien Wochenende greifen die MTV´ler wieder in den Kampf um den Aufstieg in die Kreisklasse ein. Berg II konnte seinen Vorsprung auf 6 Punkte ausbauen und von hinten rutschte Schäftlarn bis auf einen Zähler an die Mannschaft von Trainer Florian Schober heran. Nun muss Dießen im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten FSV Höhenrain II mit dem dreifachen Punkten weiter machen. Das Hinspiel gewannen die MTV´ler klar mit 5:1. Spielbeginn am Sonntag ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt ist um 13:15 Uhr, der Kader wird kurzfristig benannt.

MTV Dießen II – SV Ditib Landsberg

Im Hinspiel konnten die MTV´ler am fünften Spieltag endlich den ersten Dreier einfahren. Auf dieses Gefühl müssen die Mannen von Spielertrainer Patrik Beausencourt nun schon seit 4 erfolglosen Spielen warten. Aber der Gegner aus der Kreisstadt spielt bisher eine gute Rückrunde und holten aus den letzten 4 Spielen 8 Punkte. Die Punkte sollen aber diesmal in Dießen bleiben. Anpfiff ist um 13:15 Uhr, die Spieler treffen sich um 12:00 Uhr am Sportplatz, der Kader richtet sich nach dem der Ersten.


Letztes Duell mit Kloppo

28. April, 2015; 17:01

Hmmm. Mulmig ist es mir nicht, aber irgendwie ist es komisch.
Das letzte Aufeinandertreffen mit Klopps Schwarz-Gelben.
Bayern wieder mal auf dem Weg zum Triple. Wieder mal kann binnen zwei Wochen alles gut oder alles vorbei sein. Und kaum erklärt Klopp seinen Rücktritt schon beschert uns der Fussballgott ein letztes Duell. Irgendwie auch cool. Andererseits kann er uns noch einmal in die Suppe spucken. Keine Chance auf eine Revanche. Das macht die Sache für Bayern so gefährlich und unangenehm und für Dortmund so genießbar.

Es war für mich klar, dass sich der BVB auch nach Tabellenplatz 18 mit diesem Personal wieder fangen wird und am Ende die Qualifikation für die Europa-League packen wird. Entweder als mindestens Tabellensiebter (oder gewinnt am Ende echt Bielefeld den Pokal?) oder eben als Pokalsieger. Im Weg stehen jetzt wieder mal die Bayern, die zwar einerseits seit Wochen mit den gleichen 13 (sicherlich sehr guten) Spielern auskommen müssen und obendrein gerade gegen Mannschaften wie Wolfsburg, Gladbach oder Porto ihre anfällige Seite gezeigt haben, aber eben auch im Rückspiel gegen Porto Zauberfussball auf den Rasen gebracht haben. Ein Kackpunkt kann sicher der Ausfall von Holger Badstuber sein, der im Aufbauspiel, im Kopfballspiel und in Sachen Geschwindigkeit einfach besser ist als Dante, der leider nie mehr seine sagenhaft überragende Form von 2013 erreicht hat. Benatia als Alternative halte ich nach der längeren Verletzungspause ebenfalls für eher risikoreich. Bayern hat auch wegen des Fehlens von Alaba Schnelligkeitsnachteile gegenüber Dortmund. Hier sind wir beim nächsten Knackpunkt. Wie lässt Pep spielen? Mit einem ähnlichen Personal holte er in Dortmund einen 1:0 Sieg, entschuldigte sich aber im Nachhinein dafür, dass dies nicht die Art und Weise ist wie er Fussball spielen lassen möchte. Bei seinem ersten Sieg in Dortmund (3:0; 1:0 Götze „ach du scheiße“ ;)) trickste er Klopp aus, indem er das schwarz-gelbe Pressing mit langen Bällen auf Javi Martinez (auf der Zehn spielend) einfach überging. Auch im Pokalfinale in Berlin (2:0 n.V.) änderte er das bajuwarische Spielsystem in eine Dreierkette ab und überraschte Klopp damit wieder. Und erst vor ein paar Wochen. Vorne Mull und Lewa, der Rest verteidigte. Hinten stand die Null und vorne machten eben diese beiden den Unterschied. Vielleicht ist heute die offensive Variante die Überraschung. Dies würde aber eigentlich wiederum dem BVB in die Karten spielen und dem neutralen Zuschauer wohl ein Spektakelspiel bieten.

Leider hat Dortmund in den letzten Spielen in München nicht immer schlecht ausgesehen.
3:1 in der Saison 2010/2011
1:0 in der Saison 2011/2012
Gar ein 3:0 letzte Saison, als Bayern schon im CL-Schongang war.
Dazwischen siegte Bayern mit 1:0 im Pokalviertelfinale 2013 und im Hinspiel dieser Saison mit 2:1 in der Bundesliga. Nationale Supercups mal außen vor (insgesamt 2:1 für den BVB), das dickste Ding hat “Jupp-Jupp-Jupp” geholt. :)

Die FCB-Trümpfe könnten heute Lewandowski, der in bestechender Form ist und der wieder genesene Ballzauberer Thiago sein. Robben, insofern ein Einsatz nicht doch schon zu früh kommt, könnte bei Dortmund ein gewisses Unbehagen auslösen, er könnte aber selbst auch noch zu zögerlich agieren. “Es war ja keine kleine Verletzung hat er selber gesagt”. Dieses Problem “zögerlich” könnten im Übrigen alle Bayernakteure haben, denn das größere Spiel steht in 8 Tagen an. Und da möchte jeder dabei sein. 2012 war die Konstellation eine ähnliche. Damals holte Bayern sich erst eine blutige Nase in Berlin und musste das Drama dahoam über sich ergehen lassen. Hmmm. Nicht mulmig, aber irgendwie komisch. Aber es geht gegen Dortmund. Eigentlich Motivation genug. Zumindest ein letztes Mal. ;)

In Sachen Motivation sehe ich Klopp und Dortmund klar im Vorteil. Dem scheidenden Trainer noch einen Titel schenken und ein letztes Mal Bayern (-ohne Chance auf eine Revanche-) ärgern. Klopps BVB-Bilanz gegen Bayern steht aktuell bei 3 Remis bei 9:10. Auch das noch. Er kann ausgeglichen aus der Sache raus kommen und mit einem Weiterkommen quasi auch noch als Punktsieger gehandelt werden. Nein, kann er nicht. Wembley 2013 war größer und wird auch immer größer sein.

Trotzdem denke ich dass Klopp seine Mannschaft heute leichter „on fire“ bringen wird als Pep, dessen ganz große Spiele erst ab kommenden Mittwoch los gehen. Die Spieler könnten es ähnlich sehen. Wenn ich mich heute verletzte, dann fehle ich vielleicht gegen Barca. Muss nicht, könnte aber gaaanz weit hinten im Hirnkasterl eine klitzekleine Rolle spielen die ggf. im entscheidenden Moment dazu führt die falsche Entscheidung zu treffen. Könnte. Oder Pep macht seine Spieler heiß, dem Rivalen aus dem Pott noch einmal mit Trainer Klopp die Grenzen aufzuzeigen. Noch einmal dem Jürgen zeigen wer hier die größeren Eier hat. Könnte auch sein. Auf alle Fälle wird das heute ein richtig gutes Spiel werden. Im Gegensatz zu 2011 als wir gegen Schalke zuhause im Halbfinale ausgeschieden sind wird man den Gegner heute nicht unterschätzen. Die Form spricht etwas für Dortmund, auch weil Reus und Gündogan wieder an Bord sind und Aubameyang top in Form ist. Aber bei Bayern könnte Robben ein Pluspunkt sein, Lewandowski ist bärenstark und Thiago ist eben Thiago. Schweinsteiger könnte heute neben Alonso spielen, je nachdem wie angeschlagen oder fit Rafinha ist. Schweini und Alonso sind beide sehr erfahren, aber eben mit Geschwindigkeitsdefiziten. Vorteil Bayern: Dortmund wird es nicht schaffen Alonso und Thiago zuzustellen. Wenn schon, dann Hut ab. Bei Dortmund ist Langerak im Tor, mir persönlich wäre Weidenfeller lieber gewesen, aber im Pokal spielt eigentlich immer Langerak und Weidenfeller ist sowieso verletzt. Ob Martinez schon eine Rolle spielen kann bezweifle ich. Dante sollte sich keinen Schnitzer erlauben, Manuel Neuer hatte seinen gegen die andere Borussia.

Mein Tipp. Enge Kiste. Vielleicht gewinnt sogar derjenige, der in Rückstand gerät. Vielleicht genügt auch ein Tor. Einen 2-Tore-Vorsprung lässt sich keine der beiden Teams nehmen. Hoffentlich verletzt sich keiner und meine Roten kommen weiter. Am besten ohne Fehlentscheidungen, mit einer starken überzeugenden Leistung und zu Null. :)


Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten

27. April, 2015; 14:06

FC Weil II – MTV Dießen II 3:2 (1:1)

Am Sonntagmittag machte sich die Zweite des MTV Dießen um Spielertrainer Patrick Beausencourt auf zum Auswärtsspiel beim FC Weil II. Nach den unglücklichen Ergebnissen der vergangenen Wochen sollte unbedingt etwas Zählbares mitgenommen werden. Das dies möglich war, zeigte der 1:0-Heimsieg aus dem Hinspiel.

Die Dießener brauchten ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen und ihre Positionen zu finden, und so war es die Heimmannschaft, die die Anfangsphase dominierte. Doch nach gut zehn Minuten ging das Team vom Ammersee mit dem ersten nennenswerten Angriff in Führung. Vincent Vetter setzte auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte zu einem Solo an und ließ seinen Gegenspielern keine Chance, an den Ball zu kommen. Rund 20 Meter vor dem Tor legte er quer auf Giuseppe Bonomo, der Matteo Bonomo in den Strafraum schickte. Dieser versenkte mit links problemlos im langen Eck zu seinem 9. Saisontreffer.

Die Führung hielt jedoch nicht lang, denn bereits fünf Minuten später konnte der FC Weil wieder ausgleichen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld nickte der Weiler Stürmer aus kurzer Distanz ein. Dießen zeigte sich vom Gegentreffer nicht geschockt, stand hinten nun sicher und kombinierte immer wieder gefällig nach vorne. Doch der Weiler Torwart zeigte sich gut aufgelegt und konnte Schüsse von Phillip Plesch und Bastian Weber im letzten Moment entschärfen, sodass beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt wurden.

Die Heimmannschaft kam mit viel Schwung aus der Kabine, drückte die Dießener Abwehr hinten rein und setzte sie arg unter Druck. Mit ein wenig Glück konnte das Unentschieden lange gehalten werden, doch gut 20 Minuten vor dem Schlusspfiff wurden die Weiler für ihr Anrennen mit dem 2:1 Führungstreffer belohnt. Allerdings musste hierfür wieder eine Standardsituation herhalten. Der direkt verwandelte Freistoß flog jedoch für MTV-Keeper Fabian Höckenreiner unerreichbar ins Eck. Doch wie so oft zeigte die Dießener Zweite Moral und steckte nicht auf. Und so waren es diesmal die Gäste, die nach nur fünf Minuten wieder auf Unentschieden stellten. Nach schönem Zuspiel war es Vetter, der den Ball am Torwart vorbei ins Netz spitzelte.

Bei schwül-warmem Wetter waren nun beiden Mannschaften die Anstrengungen anzumerken und immer wieder boten sich Räume zum Kontern. Einen dieser Konter nutzten die Weiler in der 83. Minute, um erneut in Führung zu gehen. Die Dießener versuchten noch einmal alles, hatten aber kein Glück im Abschluss, sodass man sich am Ende mit 3:2 geschlagen geben musste.

Auf dem Papier eine Niederlage, doch ein Sieg für die Moral gegen den Tabellenzweiten.

Für den MTV spielten:
Höckenreiner, Beausencourt P., Tischler, Hinterbichler (bis 32., ab 84.), Vetter, Weber (bis 39.), Kunschak M., Plesch, Bonomo Ma., Schranner A., Bonomo G., Odinius (ab. 32., bis 84.), Brauner (ab 39.);

Text: Phillip Plesch


Eins, zwei, drei …Meins!

25. April, 2015; 10:45

Der FC Bayern hat in diesem Jahr kurz vor dem Ende der Saison wieder die Chance aufs Triple.

Ein Sieg in der Bundesliga, dann ist der Titel quasi eingetütet.

Zwei Siege im DFB-Pokal, dann ist das Double perfekt.

Drei Spiele (theoretisch genügt ja ein Sieg) in der Championsleague und das Triple von 2013 wird wiederholt.

Pack ma’s … MIA SAN MIA!!!


Zweite im Doppeleinsatz

20. April, 2015; 23:08

Nachholspiel Zweite Mannschaft:
Donnerstag, 23.04.2015 / 18:30 Uhr

MTV Dießen II – SC Wörthsee II
Aufgrund des schlechten Wetters musste das am Karsamstag angesetzte Spiel abgesagt werden, am kommenden Donnerstag ist das Spiel neu angesetzt. Im Hinspiel kamen die Mannen von Trainer Patrik Beausencourt böse mit 2:8 unter die Räder. Rein statistisch spielt man zu Hause gerne remis gegen Wörthsee II. Der Kader wird kurzfristig bekannt gegeben, Treffpunkt ist um 17:00 Uhr.

Sonntag, 26.04.2015 / 13:15 Uhr

FC Weil II – MTV Dießen II
Und nur gut 60 Stunden später muss die Zweite erneut ran, diesmal auswärts beim FC Weil II. Die Hausherren spielen eine tolle Saison, stehen auf Rang zwei und peilen den Aufstieg in die A-Klasse an. In Weil hatte der MTV immer spannende und aufregende Spiele zu absolvieren, im letzten Jahr entführte man mit einer starken Leistung drei Punkte aus Weil. Der Kader wird kurzfristig bekannt gegeben, Treffpunkt in Dießen ist um 11:30 Uhr.

Die erste Mannschaft des MTV Dießen kann an diesem Wochenende kurz durchschnaufen und Kraft für die kommenden Aufgaben im Aufstiegsrennen sammeln. Für das Team von Trainer Florian Schober geht’s dann am 03. Mai mit einem Heimspiel gegen FSV Höhenrain II weiter.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.