CL-Achtelfinale

18. Dezember, 2009; 23:45

Bayern – Florenz
Losglück für die Bayern. Ja klar, Florenz darf man nicht unterschätzen, schließlich haben sie ihre Gruppe vor Lyon gewonnen. Is alles klar, aber Florenz war der leichteste Gegner, den Bayern bekommen hätte können, also kein Gejammere von der Stärke des Gegners, sondern lieber ein ehrliches „Puh“. Erwartung an Bayern ganz klar – Viertelfinale!

Lyon – Real Madrid
Da könnte es für die Königlichen schon eng werden. Keine einfache Geschichte für Ronaldo, Kaka und Co. Aber ich denke sie schaffens trotzdem.

FC Porto – Arsenal
Tipp: Arsenal

Stuttgart – Barca
Bayern bekommt den leichtesten Gegner, Stuttgart den schwersten. Mit Anstand verabschieden lieber VfB – Danke.

Piräus – Bordeaux
Klare Sache für die Franzmänner!

ZSKA Moskau – FC Sevilla
Keine spektakuläre Paarung, Sevilla zieht ins Viertelfinale ein.

Inter Mailand – FC Chelsea
Hui. Mourinho schon wieder gegen seinen Ex-Klub. Chelsea ist einfach zu stark!

AC Milan – ManU
Holla! Schon im Achtelfinale so ein Kracher, aber Milan ist nicht mehr da Milan vergangener Spielzeiten und wird von ManU überrollt.

Advertisements

4:1 in Turin – PHÄNOMENAL !!!

8. Dezember, 2009; 23:27

WOW!!! Was ein Befreiungsschlag meiner Bayern. Nachdem zuletzt die Ergebnisse stimmten nun im „Alles-oder-Nichts“-Spiel in Turin so ein Spiel!

G-R-A-N-D-I-O-S!!!

Bayern dreht erstmals nach 11 Jahren ein CL-Auswärtsspiel nach einem 0:1 Rückstand, Juve verliert erstmals nach 10 Jahren wieder ein CL-Heimspiel nach einer 1:0 Führung.

Tolles Spiel.

Butt haut den Elfer rein.

Olic rennt sich die Seele aus dem Leib, holt einen Elfer raus und macht das 2:1.

Gomez sehr stark. Van Bommel mit einem glänzenden Stellungsspiel. Schweini mit einer Bombenleistung.

Super, super, super. Wie sich sogar die Ersatzspieler, z.B. Klose gefreut haben – da stimmts bei denen! 🙂

Ja, nach der Jahreshauptversammlung hatte ich ein echt super Gefühl und dieses Gefühl hat mich nicht getäuscht. Ok, es war nur ein Spiel – ABER WAS FÜR EINS!!!


WM-Prognose

6. Dezember, 2009; 14:23

Die Gruppen für die WM 2010 in Südafrika stehen seit Freitag Abend fest, Deutschland spielt in Gruppe D zusammen mit Australien, Ghana und Serbien. Hier meine Einschätzung zu allen gelosten Gruppen:

Gruppe A:
Gesetzt war mit Südafrika der Gastgeber, dazugelost wurden Mexiko, Uruguay und Frankreich. Interessant wird zu beobachten sein, ob die Südafrikaner ihren Heimvorteil nützen können, oder ob der Druck zu groß wird. Frankreich ist bei Weitem nicht mehr so stark wie Ende der 90er, Mexiko und Uruguay dürften etwa auf Augenhöhe liegen. Eine spannende, ausgeglichene Gruppe. Das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko ist nicht der erhoffte Kracher, ich tippe auf Frankreich und Mexiko als Vorrücker.

Gruppe B:
Zum Gruppenkopf Argentininen mit Barca´s Superstar Messi stossen die emsigen Südkoreaner, Otto´s Griechen und mit Nigeria, die wohl nach der Elfenbeinküste stärkste Mannschaft Afrikas. Die Gruppe startet mit dem Knaller Argentinien gegen Nigeria in die Endrunde. Von der Qualität her sollten sich Argentinien und Nigeria durchsetzen.

Im Achtelfinale treffen dann Frankreich auf Nigeria und Argentinien auf Mexiko.

Gruppe C:
Losglück für England. Neben den USA bekommt es der Geheimfavorit mit Algerien und Slowenien zu tun. Vielleicht zu einfach für England und außerdem wollen die USA im Gruppeneröffnungsspiel unbedingt was reissen. Wer neben Gruppensieger England weiterkommt? Ich tippe auf die USA.

Gruppe D:
„D“ wie Deutschland. Von einer einfachen, machbaren oder lösbaren Aufgabe zu sprechen ist nicht so weit hergeholt, aber ganz so einfach finde ich die Gruppengegner der Löw-Elf nun doch nicht. Die Serben haben zwar die WM 2006 total vergeigt, aber die Gegner hiessen damals auch Argentinien, Holland und Elfenbeinküste, außerdem qualifizierten sie sich souverän vor Frankreich. Ghana ist nicht mehr ganz so stark wie vor ein paar Jahren, aber immer noch ein sehr guter Gegner wie ich meine. Michael Essien spielt nicht umsonst bei Chelsea London. 2006 warfen sie die damals sehr hoch gehandelten Tschechen in der Vorrunde raus, flogen dann aber gegen Brasilien mit 0:3 aus dem Turnier. Australien ist sicher kein Topgegner und muss im ersten Gruppenspiel geschlagen werden, schon alleine um nicht im zweiten Spiel schon „Alles oder Nichts“ spielen zu müssen, aber unterschätzen darf man die Socceroos nicht. Neben Deutschland packts Ghana.

Die Black Stars spielen dann im Achtelfinale gegen England, wir gegen die USA.

Gruppe E:
Die Holländer bekommen es mit Japan, Kamerun und Dänemark zu tun. Auf den ersten Blick vielleicht einfach, für Holland wirds das auch. Zwar kämpfen die Japaner bis zum Umfallen und Kamerun gehört sicherlich zu den stärksten afrikanischen Mannschaften und auch Dänemark ist keine Laufkundschaft, schließlich gewannen sie ihre Gruppe vor den Schweden und Portugal. Hinter den Käsköppen gibts ein enges Duell zwischen Kamerun und Dänemark, hmm … der Verstand sagt Dänemark, das Herz Kamerun, also kommen die unbezwingbaren Löwen weiter.

Gruppe F:
Titelverteidiger Italien hat mal wieder Losglück. Paraguay, Neuseeland und die Slowakai dürfen für die Squadra Azzura keine Hindernisse darstellen. Als Gruppenzweiter könnten es die Slowaken packen.

Das Achtelfinale bestreiten dann Holland gegen die Slowakai und -sehr interessant – Italien gegen Kamerun.

Gruppe G:
Die Hammergruppe! Vorab tut es mir für die Elfenbeinküste wie schon vor 4 Jahren echt leid. Damals mit Holland und Argentinien, diesmal mit Brasilien und Portugal in einer Gruppe. Komplett wird das Quartett durch die überforderten Nordkoreaner. Einer fliegt raus und hoffentlich triffts nicht schon wieder die armen Ivorer. Nein, diesmal nicht, diesmal ist Portugal fällig. Die Portugiesen spielten eine maue Quali und bei Turnieren spielen sie zwar schön aber nicht erfolgreich. Der Turnierplan könnte ihnen aber helfen, denn die Elfenbeinküste bekommt es wie vor 4 Jahren erst am Ende mit dem schwächsten Gegner zu tun, da könnte es aber schon zu spät sein, gerade dann wenn Brasilien schon qualifiziert ist und eine B-Elf auf´s Feld schickt. Der Rekordweltmeister wurschtelt sich durch, ich hoffe die Ivorer schaffens auch.

Gruppe H:
Europameister Spanien wie gewohnt in einer der letzten Gruppen, mit Otti´s Schweizern, den Chilenen und Exot Honduras. Spanien mit 9 Punkten locker weiter, dahinter wohl Otti´s Helveten.

Das Achtelfinale hat es dann schon in sich, denn dort könnten bereits Weltmeister und Europameister aufeinander treffen. Bei mir nicht, aber Spanien bekommts mit der Elfenbeinküste zu tun und Hitzfeld mit den Brasis.

Achtelfinale im Überblick:

Frankreich – Nigeria
Mexiko – Argentinien

Nigeria schlägt Frankreich und Argentinien setzt sich wie schon 2006 knapp gegen Mexiko durch.

England – Ghana
USA – Deutschland

Böses Erwachen für England? Nein, die Briten siegen 2:1, Deutschland zittert sich ins Viertelfinale und trifft auf einen alten Bekannten.

Holland – Slowakai
Kamerun – Italien

Die Holländer sind diesmal stabiler und knacken den slowakischen Riegel, Italien scheitert an Kamerun.

Brasilien – Schweiz
Elfenbeinküste – Spanien

Brasilien siegt locker gegen die Schweiz, in einem der besten Spiele der ganzen WM kommt Europameister Spanien knapp weiter.

Das Viertelfinale – echte Knallerspiele:
Die Holländer treffen auf Brasilien.
Nigeria gegen England.
Argentinien wieder gegen Deutschland.
Kamerun gegen Spanien.

Die 4 Halbfinalisten sind: Brasilien, England, Argentinien und Spanien.

Das Halbfinale:
England – Brasilien
Argentinien – Spanien

Die Inselkicker weinen, Brasilien feiert.
Spanien zeigt Argentinien in beeindruckender Weise die Grenzen auf.
England wird WM-Dritter.

Das Finale gewinnt Europameister Spanien gegen Brasilien klar mit 2:0. Der Europameister ist auch der neue Weltmeister!


WM-Auslosung 2010

5. Dezember, 2009; 15:37

Mein Tipp war zwar nicht komplett richtig, allerdings hatte ich Ghana im Gefühl.


WM-Auslosung

4. Dezember, 2009; 16:49

Nur soviel … Deutschland spielt in einer Gruppe mit Honduras, Ghana und der Slowakai.

Den Rest hab ich auch schon getippt, stehe aber unter Zeitdruck und muss weg. Der Vergleich zwischen eigener Auslosung der tatsächlichen ungeschönten Wahrheit – später – hier.