Verputzen – Teil 1

24. März, 2012; 19:29

Tobias Reichart Bauunternehmen


Auswärts bei starken Gegnern

22. März, 2012; 14:06

TSV Rott – MTV Dießen

Nach dem unglücklichen 1:2 gegen den Aufstiegsfavoriten TSV Schongau treten die MTV’ler am kommenden Sonntag beim TSV Rott an. Die Hausherren scheiterten in der letzten Saison nur knapp in der Relegation am Aufstieg in die Kreisliga und spitzen auch in diesem Jahr auf den Relegationsplatz. Das Hinspiel endete mit einem klaren 4:1 Sieg für Rott, im letzten Jahr allerdings siegte der MTV mit 1:0 in Rott. Im Dießner Lager hat man das Schongauspiel verdaut und rechnet sich aufgrund der starken Leistung schon etwas aus. Verzichten muss Coach Biljalov weiterhin auf Nico Weis (Einriss in der Achillessehne), Franz Nebel weilt im Urlaub und leider verletzte sich Philipp Ropers am vergangenen Sonntag und fällt mit einem Bänderriss im Sprunggelenk mehrere Wochen aus. Thomas Widmann steht wieder zur Verfügung. Der voraussichtliche Kader für Sonntag: Luister, Rid St., Schwaiger, Zirbes S., Schramm, Burka, Weber, Schwangart, Hummer, Augsdörfer, Widmann, Seidel, Schranner A., Winterfeld; Treffpunkt ist um 13:15 Uhr, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

SV Erpfting – MTV Dießen II

Die Zweite muss beim SV Erpfting antreten. Die Gastgeber stehen auf Rang zwei und wollen mit aller Macht zurück in die A-Klasse. Das Hinspiel verloren die Mannen um Spielertrainer Patrik Beausencourt mit 0:2. Mal sehen was am Sonntag geht. Das Spiel findet ebenfalls am Sonntag um 15:00 Uhr statt. Eine Auswahl folgender Spieler trifft sich um 13:30 Uhr am Sportplatz: Werkmeister, Weis S., Ehbauer, Odinius, Beausencourt, Kunschak M., Hartmann, Pölitz, Zirbes P., Cibis, Bonomo M., Schartl, Haugg, Müller, Schäfer, Fastl, Hinterbichler, Schönfelder, Przesang, Ziller, Lipsmeier;


Ein Sieg der gut tut

18. März, 2012; 17:40

MTV Dießen II – FC Greifenberg 3:0 (1:0)

Nach der Niederlagenserie zum Ende des vergangenen Jahres tut dieser Sieg richtig gut, noch mehr da er hochverdient war.

Die Mannschaft von Spielertrainer Patrik Beausencourt stand vor einer nicht leichten Aufgabe. Gegen den Tabellenletzten, gegen eine erste Mannschaft, direkt nach der Winterpause und ohne sie aus dem Hinspiel zu kennen, da die Greifenberger absagen mussten. So nahm sich Spielertrainer Patrik Beausencourt vor dem Spiel viel Zeit, um auf die eigenen Stärken hinzuweisen und tunlichst nicht den Gegner zu unterschätzen.

Der Start in die Partie hätte für Dießen fast nicht besser laufen können, eine schöne Flanke von links köpfte Philipp Zirbes nach 45 Sekunden ans Lattenkreuz des Gästetores. Nur wenige Minuten später war es erneut Philipp Zirbes der den Ball gefährlich auf´s Gästetor brachte, diesmal um wenige Zentimeter zu hoch. Das Spiel lief aber keineswegs so weiter. Greifenberg agierte meist mit langen Bällen und fand so langsam ins Spiel ohne nach vorne hin große Torgefahr auszustrahlen, aber das Spiel der MTV´ler kam etwas ins Stocken und auch Dießen nicht mit zwingenden Aktionen nach vorne.

Nach einer abgewehrte Ecke brachte Frank Fastl den Ball erneut in den Gästestrafraum, Simon Pölitz setzte sich aus dem Gedränge durch und schob zur 1:0 Führung ein.

In der Halbzeitpause erinnerte Patrik Beausencourt nochmals an seine Worte vor dem Spiel und forderte mehr von seinen Leuten. Dießen nun wieder gefälliger und mit deutlich mehr Spielanteilen. Die beruhigende 2:0 Führung besorgte MTV-Libero Markus Ehbauer nach Freistossflanke des zurückgekehrten Benjamin Cibis (57.). In der 69. Minute hämmerte Michele Bonomo den Ball aus halblinker Position aus ca. 14 Metern zum 3:0 ins lange Dreieck. Greifenbergs Ehrentreffer verhinderte der starke Florian Odinius, der auf der Linie für seinen schon geschlagenen Torwart Michael Hartmann klärte.

Dießen spielte die Begegnung unaufgeregt zu Ende und darf sich über den Dreier freuen, Greifenberg belegt weiterhin den letzten Tabellenplatz.

Kader:
Hartmann, Ehbauer, Beausencourt (bis 34., ab 72.), Odinius (bis 88.), Fastl (bis 62.), Weber, Pölitz (bis 45., ab 61., bis 72.), Zirbes (bis 84., ab 88.), Cibis, Bonomo M. (bis 69., ab 72.), Schartl (bis 27., ab 45.), Kunschak (ab 34.), Schranner A. (ab 27.), Schäfer (ab 84.);


Dießens Erste wird nicht belohnt

18. März, 2012; 17:25

MTV Dießen – TSV Schongau 1:2 (0:0)

Zum ersten Punktspiel des Jahres 2012 standen sich in Dießen der souveräne Spitzenreiter aus Schongau und der Tabellenletzte gegenüber. Wer vorher an einen klareren Erfolg der Gäste gedacht hat, sah sich bereits nach wenigen Minuten getäuscht. Von einem Unterschied konnte keine Rede sein, über weite Strecken begegneten sich die Teams auf Augenhöhe, zum Schluss war dann richtig Pfeffer drin, aber der Reihe nach.

Schongau kam mit dem Ziel nach Dießen den Weg Richtung Kreisliga genauso energisch weiter zu gehen wie im Jahr 2011, der MTV möchte noch mit aller Kraft den Klassenerhalt schaffen. Der MTV hielt nicht nur in punkto Einsatzbereitschaft, sondern auch spielerisch mit den Gästen mit. Dießens große Chance zur Führung hatte Michael Schwangart in der 27. Minute, als er den Ball aus halbrechter Position auf 11 Metern knapp über den Kasten jagte. Wirklich gefährlich kamen die Gäste in Durchgang eins nicht vors MTV-Tor.

Im zweiten Abschnitt bis zur 65. Minute das gleiche Bild. Zwei gleichwertige Mannschaften standen hinten gut und ließen nichts zu. Schongau übernahm aber dann mehr und mehr das Spiel und hatte die größte Chance durch einen Freistoss aus 20 Metern. MTV-Keeper Reinhold Luister holte den Ball mit einer tollen Parade aus dem Winkel. Auf der anderen Seite hatten die Gäste Glück als Michael Schwangart auf der Straumlinie gefoult wurde, der Schiedsrichter aber nur auf Freistoss anstatt Elfmeter entschied. Eine falsche Entscheidung. In der 74. Minute musste auf Seiten des MTV Philipp Ropers mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden (gute Besserung!).

In den letzten Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst verletzte sich Schiedsrichter Martin Holzhauser und konnte nur humpeld weiterpfeifen, dann gingen die Gäste in der 90. Minute in Führung. Ein Steilpass in die Spitze und der TSV-Stürmer lief alleine auf MTV-Keeper Luister zu und ließ ihm keine Chance. Allerdings ging dem Tor erst ein Foulspiel eines Schongauers voraus und obendrein wurde das Tor aus eindeutiger Abseitsposition erzielt. Schon wieder Pech für Dießen.

Das die Moral in der Truppe stimmt, sah man in der Nachspielzeit. Ein Freistoss nahe der Eckfahne wurde von Schongau in die Mitte abgewehrt, Michael Schwangart zog aus 20 Metern ab, der TSV-Schlussmann wehrte den Ball nach vorne ab und Sebastian Zirbes köpfte zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Eigentlich war die angezeigte Nachspielzeit bereits abgelaufen, Schongau mit einem letzten langen Ball nach vorne, der MTV klärt den Ball nicht, Foulspiel – Elfmeter. Schongau verwandelte zum schmeichelhaften 1:2, der Schiedsrichter pfiff nicht mehr an.

Dießen´s tolle Leistung wurde leider nicht mit einem Punkt belohnt. Kopf hoch Jungs, nächste Woche gehts weiter!

Kader:
Luister, Nebel, Schwaiger, Zirbes S., Rid St., Ropers (bis 74.), Winterfeld (bis 57.), Hummer, Augsdörfer (bis 57.), Schwangart, Seidel, Burka (ab 57.), Bonomo G. (ab 57.), Schramm (ab 74.);


Tabellenfürther, Spitzengreida hey hey

17. März, 2012; 15:47


St. Johann im Felde

17. März, 2012; 9:54

Die Zahl des Tages

16. März, 2012; 0:10

529
Fünfhundertneunundzwanzig

So viele Klicks waren’s am 15.03.2012 auf dieser Seite.

D – A – N – K – E