Frustwettschiessen

MTV Dießen – TSV Schwabbruck 6:1 (2:0)

Nach 2 Pleiten in Folge hat sich der MTV Dießen gegen harmlose Gäste den Frust von der Seele geschossen. Es hätten sogar noch ein paar Tore mehr sein müssen.

Dießen machte von Beginn an und Druck und wollte früh in Führung gehen, es dauerte aber eine Weile bis sich Chancen aus der Überlegenheit entwickelten. Nach einem Foulspiel an Stefan Strobl im Strafraum versenkte Thomas Widmann den fälligen Strafstoss zum 1:0 (24.). Einen Traumpass von Bastian Weber vollendete Stefan Strobl in der 31. Minute zum 2:0. Alleine Strobl hatte in der Folgezeit noch 2 dicke Chancen um die Führung noch weiter auszubauen. Schwabbruck hatte nur eine nennenswerte Szene nach einem Konter, der aber keinen Erfolg brachte.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, Schwabbruck hatte Probleme im Spielaufbau, Dießen versuchte schnell über die Außen zum Erfolg zu kommen. Einen Querpass von Thomas Widmann musste Stefan Strobl nur noch aus 5 Metern zum 3:0 über die Linie drücken (54.). Nur wenige Minuten später erkämpfte sich Alexander Hummer im Gästestrafraum den Ball und schob zum 4:0 ein. Einen Konter schlossen die Gäste in der 66. Minute zum 4:1 ab. Dießen boten sich weiter Tormöglichkeiten, doch Stefan Strobl scheiterte zweimal vor dem Gästekeeper, Thomas Widmann verzog nur knapp und ein Schuss von Nico Weis landete über dem Tor. Thomas Widmann erzielte in der 76. Minute mit einer herrlichen Direktabnahme auf Flanke von Alexander Hummer das 5:1 und in der 83. Minute köpfte erneut Thomas Widmann eine wunderbare Flanke von Daniel Seidel zum 6:1 in die Maschen. Zwei weitere Chancen durch Nico Weis und Stefan Strobl blieben ungenutzt, sodass es beim hochverdienten 6:1 Sieg der MTV´ler blieb.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: