MTV Diessen, Abt. Fussball

20. April, 2008; 20:24
SV Lengenfeld – MTV Diessen 2:4 (1:0)
 
Der MTV Diessen siegte beim SV Lengenfeld verdient mit 4:2. Die Hausherren bestimmten die Anfangsphase und gingen in der 13. Minute durch Daniel Höflmair mit 1:0 in Führung. Der MTV spielte nun druckvoller nach vorne, zweimal scheiterte Fabian Kaiser aus aussichtsreichen Positionen. Zudem war das Glück nicht auf Seiten des MTV, denn gleich zweimal stand die Querlatte einem Treffer im Weg. Mit einem glücklichen 1:0 für Lengenfeld wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause wechselte Trainer Michael Schubert einmal aus und diese Einwechslung sollte sich bezahlt machen. Nach einer Schubert Ecke drückte der eingewechselte Thomas Widmann den Ball zum 1:1 Ausgleich unter die Latte (57.). Nach dem gleichen Schema fiel auch der Führungstreffer für den MTV, wieder Eckball Schubert, diesmal war Thomas Widmann mit dem Kopf zur Stelle (64.). Dießen war nun ganz klar die spielbestimmende Elf und so fiel auch folgerichtig der dritte Treffer für Dießen. Wiederum war Thomas Widmann zur Stelle, drückte den Ball  zum 1:3 über die Linie – ein lupenreiner Hattrick (76.) !!! Einmal passte die Dießener Elf nicht auf und erneut Daniel Höflmair brachte die Hausherren nochmal auf 2:3 heran. Philipp Zirbes hatte in der 86. Minute die Entscheidung auf dem Fuss, er schob den Ball jedoch am SVL-Tor vorbei. Wenige Minuten später machte er es besser, behauptete den Ball, legte quer zu Nico Weis, der zum 4:2 Endstand einschob.
Tabelle
 
SV Pöcking-Possenhofen II – MTV Diessen II 3:2 (2:0)
 
Eine unglückliche und unverdiente Niederlage musste die Zweite des MTV Dießen in Pöcking auf Kunstrasen einstecken. Die Hausherren bestimmten die erste Hälfte, Dießen war insgesamt in seinen Aktionen zu zögerlich. Vielleicht mussten sich die Spieler erst an den ungewohnten Untergrund gewöhnen. Pöcking ging bereits in der 11. Minute per Kopfball mit 1:0 in Führung, der Pfosten half jedoch kräftig mit. Die Gastgeber gingen ein hohes Tempo, dem der MTV anfangs nicht folgen konnte. Das 2:0 fiel nach ca. einer halben Stunde. Vereinzelte Chancen für den MTV waren vorhanden, jedoch nichts absolut zwingendes. Die zweite Hälfte sollte dann aber für den MTV wesentlich besser laufen. Wunderbar freigespielt verzog Florian Sepperl leider aus 10 Metern. In der 62. Minute bekam Pöcking einen klaren Elfmeter zugesprochen – Patrick Heywood hielt diesen in gewohnt souveräner Manier. Diese Tat war der endgültige Weckruf für die Ammerseer. Florian Sepperl hämmerte den Ball in der 65. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer unter die Latte. Dießen machte weiter das Spiel und hatte weitere Chancen. Nur eine Unaufmerksamkeit in der Dießner Hintermannschaft wurde in der 72. Minute mit dem 3:1 bestraft. Die Moral der MTV´ler war aber nicht gebrochen – Julien Lipsmeier scheiterte mit einem Schuss auf´s kurze Eck. Nach einer Ecke von Benjamin Cibis köpfte MTV-Libero Frank Fastl den 2:3 Anschlusstreffer (81.). Dießen warf eh schon alles nach vorne, jetzt stürmten sogar die Verteidiger mit. Nach einem Diagonalpass über 35 Metern von Julien Lipsmeier grätschte Patrik Beausencourt den mittlerweile völlig verdienten 3:3 Ausgleich (85.). Der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen aller MTV´ler und zum Erstaunen der Pöckinger auf Abseits – eine unfassbare Entscheidung! Doch auch nach diesem fiesen Nackenschlag steckten die MTV´ler nicht auf. Einen Schuss von MTV-Keeper Patrick Heywood, der ebenfalls mitstürmte, konnte der SVP-Keeper gerade noch parieren, den Abpraller setzte Florian Sepperl übers Tor. So blieb es letztendlich beim 3:2 Erfolg für Pöcking-Possenhofen.
Tabelle
Werbeanzeigen