Warum…

13. Mai, 2019; 16:57

… sagen die hohen Herren auf die Journalistenfragen nicht einfach…

“Niko Kovac hat bei uns einen Vertrag bis 30.06.2021. Wir sind einen Spieltag vor Saisonende mit 2 Punkten Vorsprung Tabellenführer und können am nächsten Samstag die 7te Meisterschaft in Folge feiern. Wir stehen zudem im DFB-Pokalfinale und haben demnach noch alle Chancen das Double zu holen. In der Champions-League sind wir am Finalisten des letzten Jahres gescheitert, der auch in diesem Jahr wieder im Finale steht. Zugegeben ist es nicht der Anspruch des FC Bayern im Achtelfinale der Champions-League auszuscheiden und die Leistung im Rückspiel war leider auch nicht so wie erhofft. Dennoch hat es Niko Kovac nach einem schwierigen Herbst geschafft aus 9 Punkten Rückstand zwischenzeitlich 4 Punkte Vorsprung rauszuholen. Meinen Sie ernsthaft, dass eine Mannschaft die angeblich nicht mit dem Trainer kann so eine Leistung vollbringt? Wir haben immer wieder betont, dass diese Saison Teil 1 des Umbruchs ist, diesen Umbruch hat Niko Kovac gut gemeistert. Wenn man sich die Entwicklung von z.B. Gnabry, Süle und Goretzka ansieht, dann macht er einen sehr ordentlichen Job. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, wenn Niko Kovac mit den geplanten Verstärkungen unsere Mannschaft weiter entwickelt.“

Ob das „am Ende des Tages“ (einer der Lieblingsphrasen von Killer Kalle) wirklich der Wahrheit entspricht, ist doch vollkommen egal. Aber dann wäre mal Ruhe im Puff.

Also die Außendarstellung … meine Herren…

Werbeanzeigen

Noch 1 Spiel…

12. Mai, 2019; 11:29

… die Bayern sind in einer Lage, an die man nach dem Schlusspfiff gegen Düsseldorf nicht geglaubt hat.

Aus -9 wurden tatsächlich +4, ein Spiel vor Toreschluss immerhin +2

Nur noch ein Spiel. Ein Heimspiel. Zugegeben gegen einen unangenehmen Gegner. Aber es ist ein Heimspiel. Des FC Bayern. Und da darf es keine zwei Meinungen geben. Spiel gewinnen, Meisterschaft eintüten und Arjen, Franck und Rafa ordentlich verabschieden. Punkt.

Da kann Watzke erzählen was er will und verzweifelt versuchen aus dem Rückstand einen vermeintlichen Vorteil machen. Ich denke wenn er es sich aussuchen könnte, würde er schon gerne mit uns tauschen. Kann er aber nicht, deshalb wird der FC Bayern auch 2019 Deutscher Meister.

Und dann hört auch hoffentlich das unsägliche Gesabbel rund um Niko Kovac auf. Ja, es war nicht alles perfekt, aber es war ok. Und wenn am Ende 2 Titel raus kommen, dann wars sehr gut. Welcher Trainer war denn in den letzten 100 Jahren gut genug für uns? Ja, der heilige Jupp, dank Triple. Ansonsten schaffte es auch Pep mit der vermeintlich besten Mannschaft nicht die CL zu holen. Zugegeben national in der Meisterschaft extrem dominant, aber auch immer wieder mit Wacklern, gerade international. Carlo nett, aber auch hier handelte man. Louis, Jürgen, Felix… alle wurden früher oder später rasiert. Sogar bei Ottmar, der zwar erfolgreich aber wahrlich nicht immer schön spielen ließ, war Fussball eben keine Mathematik. Also was soll das? Lasst doch den Niko seine Arbeit machen, ab Sommer mit einem veränderten Kader. Diese Chance hat er nach diesem schwierigen Jahr verdient, er sollte sie dann aber auch nutzen.


Entscheidung vertagt

11. Mai, 2019; 20:22

Bayern mit einer ansprechenden Leistung in Leipzig, leider verhinderten Videoschiedsrichter, vergebene Chancen und ein verschossener Elfmeter die Entscheidung zu Gunsten der Bayern.

Bayern 0:0 in Leipzig. Seit dem 5:0 Knaller gegen Dortmund das beste Spiel der Bayern. 2 Schuhgrößen kleiner bei Lewa, bzw. ein größeres RB-Hinterteil oder eine Millisekunde früher oder später auf Stop drücken hätten wohl aus gereicht.

Dortmund müht sich gegen Düsseldorf zu einem 3:2 Heimsieg. Lukebacio vergibt einen Elfer. Götze darf weiterhin ungestraft die Hand einsetzen und Düsseldorf hatte in Unterzahl in der 96. und 98. noch zwei dicke Dinger zum Ausgleich.

Naja. Nicht so für uns gelaufen. Dazu noch Thiago verletzt raus, hoffentlich nix Schlimmeres.

Jetzt halt am letzten Spieltag. Die Vorzeichen sind unverändert. Dortmund muss siegen, Bayern braucht einen Punkt. Dortmund bei der einzig wahren Borussia, Bayern empfängt die Frankfurter Euro-Helden. Für den jeweiligen Gegner geht’s noch um die Champions-League.

Bayern könnte nach 2000 und damit erstmals in der Arena in einem Heimspiel die Meisterschaft klar machen.

Hoffentlich. Ja, hoffentlich lautet die Schlagzeile nicht „Bayern feiert die Meisterschaft erneut nicht zu Hause“ 😲

Werd scho guad geh. Wer 9 Punkte aufholt hat es am Ende auch einfach verdient.

#kämpfenundsiegen

#weiterimmerweiter

#miasanmia


Glangt…

11. Mai, 2019; 13:41

Eigentlich ganz einfach. Ohne das eigene Ergebnis zu berücksichtigen…

… wenn Dortmund nicht gewinnt (bei Unentschieden mind. 3 Punkte Vorsprung und wohl klar besseres Torverhältnis; siehe weiter unten)

Ohne auf Dortmund zu schauen ist Bayern mit einem Sieg in Leipzig durch.

Also…

– alle Konstellationen bei denen Bayern gewinnt

– alle Konstellationen bei denen Bayern mindestens das Ergebnis der Dortmunder erzielt (beide Sieg, beide Remis, beide Niederlage, Bayern remis und Dortmund verliert)

– viele Konstellationen bei denen Dortmund nur remis spielt (Ausnahme: zweistellige Niederlage der Bayern, dadurch nur knapper Vorsprung beim Torverhältnis)

Verkürzt Dortmund den Rückstand muss (auch bei 3 Punkten Vorsprung) das letzte Spiel die Entscheidung bringen.


Euro-Wunder Nr. 3 bleibt aus

10. Mai, 2019; 9:05

Schade für die Frankfurter Eintracht. Eine wunderbare Reise durch Europa mit tollem Fussball und sagenhaften Fans ging gestern Abend in London im Elfmeterschiessen zu Ende.

Nach dem 1:1 im Hinspiel gegen den FC Chelsea stellten die Frankfurter nach Rückstand auf 1:1, hatten in der Verlängerung zweimal durch Haller die Chance das Spiel zu entscheiden.

Im Elfmeterschießen ereilte der SGE das gleiche Schicksal wie 2012 dem FC Bayern im Drama dahoam. Nach 5 Schützen stand es 3:1 für Frankfurt, die nachfolgenden 5 Schüsse endeten alle zu Gunsten der Londoner. Chelsea verwandelte die restlichen 3, Frankfurt verschoss beide. Das Ende einer tollen Reise. Bezeichnend die Bilder aus dem Stadion 15 Minuten nach dem Schlusspfiff. Die traurigen SGE-Spieler standen vor ihren tollen Fans, die sie minutenlang lautstark feierten. Der Rest des Stadions hatte sich schon geleert.


Nur noch 2 Spiele…

9. Mai, 2019; 17:11

33. Spieltag:

Der FC Bayern muss zum Endspielpartner nach Leipzig reisen. Eine Generalprobe fürs Finale? Wohl kaum, dafür geht es für den FC Bayern in der Meisterschaft noch um zu viel. Leipzig könnte Teil eins des „in-die-Suppe-spuckens“ durchziehen und die Spannung in Sachen Meisterschaft wieder erhöhen. Bayern braucht aus 2 Spielen noch 2 Punkte. Gefährlich hier mit 2 Unentschieden zu spekulieren. Dortmund diesmal zeitgleich zu Hause gegen Düsseldorf. Damit weiß man zumindest immer wie sich die aktuelle Tabellensituation darstellt. Aber nur im Notfall, z.B. bei einem Remis in Dortmund, noch 2 Minuten auf der Uhr, auf die Anzeigetafel schielen. Steht’s dann auch in Leipzig 1:1 … tja, wenn auf beiden Plätzen nix mehr passiert, dann ist man durch. Man darf sich durch das 3:3 der Leipziger nach 3:1 Führung in Mainz nicht täuschen lassen, gerade gegen Bayern wollen sie es sicherlich wissen. Und die Spiele dort waren immer knapp, wenn nicht sogar spektakulär … Arjen ist wieder fit, also warum nicht 😉

Mit nur einem Punkt Vorsprung ins letzte Heimspiel gegen Frankfurt gehen könnte unangenehm sein. Borussia schwarz-gelb spielt bei Borussia grün-weiß-schwarz. Und die sind ja in 2019 nicht wirklich ein arger Gegner. Sogar Bayern hat da mit 5:1 gewonnen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wenn es nach 10 Minuten schon 0:2 steht und in München 0:0… 1 Punkt hinten… und so die mega Souveränität strahlen die Bayern nun auch wieder nicht aus. Dortmund aber auch nicht.

Schon komisch, je größer der Vorsprung wird, desto größer werden die Zweifel, oder ist es die Angst, weil man jetzt plötzlich etwas zu verlieren hat? Obwohl Bayern ja stets etwas zu verlieren hat, also was soll’s. 2 Spiele, ein Sieg genügt. Am besten schon in Leipzig. Gleich mal ein Statement fürs Finale abgeben. Und dann so tun, also ob das eine mit dem anderen nix zu tun hat 😉

Lt. meiner eigenen Prognose ist das Ding eh durch…


Miracles und Statistiken

9. Mai, 2019; 12:20

Liverpool (Bayern und Porto raus geworfen) zieht nach einem 0:3 in Barcelona durch einen 4:0 Heimsieg gegen den FC Barcelona ( Lyon und ManU raus geworfen) ins Finale der Champions League ein. Eine magische Nacht.

Die Tottenham Hotspur (Dortmund und ManC raus geworfen) haben das am nächsten Tag tatsächlich noch getoppt. Das Hinspiel zu Hause mit 0:1 verloren. Zur Halbzeit beim bis dato phänomenal aufspielenden Ajax-Team (Real und Juve rausgeworfen) mit 0:2 in Rückstand. Und dann drehen sie das Spiel in Hälfte noch in einen 3:2 Auswärtssieg und machen damit das erste rein englische Finale seit 2008 (ManU vs. Chelsea 6:5 n.E.) perfekt.

Gleichzeitig wird die spanische Dominanz der letzten Jahren durchbrochen. Die letzten 5 Sieger kamen alle aus Spanien (4x Real und 1x Barca).

Auch der Trend zu „nationalen“ Finals nimmt zu. Seit dem deutschen Endspiel in London 2013 ist dieses Finale nun nach 2x Real gegen Atletico (2014 und 2016) schon das vierte binnen 7 Jahren.

Sollten heute Arsenal und Chelsea weiter, machen 4 englische Klubs die beiden Titel unter sich aus. Auf geht’s Eintracht 💪⚽

Rücksprung in die Bundesliga.
Ist durch diese beiden Abende jetzt die Hoffnung der Schwach-Gelben auf ein erneutes Wunder gestiegen, oder sind die Wunder damit für diese Saison aufgebraucht? Apropos brauchen. Die Bayern brauchen aus 2 Spielen 2 Punkte. Sollte drin sein.