Nur noch 2 Spiele…

33. Spieltag:

Der FC Bayern muss zum Endspielpartner nach Leipzig reisen. Eine Generalprobe fürs Finale? Wohl kaum, dafür geht es für den FC Bayern in der Meisterschaft noch um zu viel. Leipzig könnte Teil eins des „in-die-Suppe-spuckens“ durchziehen und die Spannung in Sachen Meisterschaft wieder erhöhen. Bayern braucht aus 2 Spielen noch 2 Punkte. Gefährlich hier mit 2 Unentschieden zu spekulieren. Dortmund diesmal zeitgleich zu Hause gegen Düsseldorf. Damit weiß man zumindest immer wie sich die aktuelle Tabellensituation darstellt. Aber nur im Notfall, z.B. bei einem Remis in Dortmund, noch 2 Minuten auf der Uhr, auf die Anzeigetafel schielen. Steht’s dann auch in Leipzig 1:1 … tja, wenn auf beiden Plätzen nix mehr passiert, dann ist man durch. Man darf sich durch das 3:3 der Leipziger nach 3:1 Führung in Mainz nicht täuschen lassen, gerade gegen Bayern wollen sie es sicherlich wissen. Und die Spiele dort waren immer knapp, wenn nicht sogar spektakulär … Arjen ist wieder fit, also warum nicht 😉

Mit nur einem Punkt Vorsprung ins letzte Heimspiel gegen Frankfurt gehen könnte unangenehm sein. Borussia schwarz-gelb spielt bei Borussia grün-weiß-schwarz. Und die sind ja in 2019 nicht wirklich ein arger Gegner. Sogar Bayern hat da mit 5:1 gewonnen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wenn es nach 10 Minuten schon 0:2 steht und in München 0:0… 1 Punkt hinten… und so die mega Souveränität strahlen die Bayern nun auch wieder nicht aus. Dortmund aber auch nicht.

Schon komisch, je größer der Vorsprung wird, desto größer werden die Zweifel, oder ist es die Angst, weil man jetzt plötzlich etwas zu verlieren hat? Obwohl Bayern ja stets etwas zu verlieren hat, also was soll’s. 2 Spiele, ein Sieg genügt. Am besten schon in Leipzig. Gleich mal ein Statement fürs Finale abgeben. Und dann so tun, also ob das eine mit dem anderen nix zu tun hat 😉

Lt. meiner eigenen Prognose ist das Ding eh durch…

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: