Auswärtssieg in 80 km Entfernung

SV Krün – MTV Dießen 0:3 (0:1)

Der MTV Dießen gewinnt auswärts völlig verdient beim SV Krün und fährt drei wichtige Punkte ein. Stark ersatzgeschwächt und trotz 90 Minuten Anreise ist das Team von Trainer Florian Schober von Beginn an hellwach und lässt die Gastgeber gar nicht erst ins Spiel kommen.

Beinahe 80 Kilometer mussten die Dießener am Samstagnachmittag zurücklegen, und dass ohne zahlreiche Stammspieler. Die Zeichen standen also nicht gut für die MTV’ler, doch die Einstellung stimmte. Nachdem man in der Anfangsphase zwei heikle Szenen unbeschadet überstanden hatte, kam das Team vom Ammersee besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr das Kommando. In der 26. Spielminute fiel dann die etwas glückliche Führung. Matteo Bonomo setzte sich im Strafraum klasse durch und brachte den Ball scharf Richtung Mitte, wo ihn ein Krüner Verteidiger nur noch ins eigene Tor lenken konnte. In der Folgezeit kamen die Dießener vor allem über die schnellen Außen Michele Bonomo und Vincent Vetter immer wieder gefährlich in Strafraumnähe, doch ein weiteres Tor sollte zunächst nicht fallen. Hinten stand die Verteidigung um die starken Franz Nebel und Philipp Ropers sicher und ließ nichts mehr zu, sodass beim Stand von 0:1 die Seiten gewechselt wurden.

Die zweite Hälfte begannen die Dießener wieder gut und zweikampfstark. Nach einer knappen Stunde wurden sie dann für ihre Mühen belohnt. Ropers schickte Vetter mit einem langen Ball Richtung Tor. Dieser blieb cool und verwandelte sicher zum 0:2. Das 0:3 sollte nun auch nicht lange auf sich warten lassen. Nach einem Konter ließen Ropers und Vetter die gegnerischen Spieler wie Slalomstangen stehen und kombinierten sich durch die komplette Abwehr, ehe Ropers den Ball zum 0:3 im Winkel unterbrachte. Bis zum Schlusspfiff hatten die MTV’ler weitere gute Torchancen, doch ein Tor sollte nicht mehr gelingen. Hinten war es nun vor allem Torwart Reinhold Luister, der mit tollen Paraden ein Gegentor verhinderte.

Trotz der schwierigen Umstände zeigten die Dießener eine geschlossene Mannschaftsleistung, die der Schlüssel zum Auswärtssieg sein sollte.

Für den MTV spielten: Luister – Steffens, Nebel, Plesch, Odinius (ab 11. Ropers) – Hummer, Bonomo G. – Bonomo Mi., Bonomo Ma., Vetter – Pux (ab 40. Wimmer);

Text: Phillip Plesch

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: