Ein Punkt ist zu wenig

MTV Dießen – SV Eberfing 1:1 (1:0)

Am Sonntagnachmittag empfing der MTV Dießen bei angenehmen Bedingungen den SV Eberfing. Nachdem die ersten zwei Saisonspiele verloren wurden, sollte nun endlich der erste Dreier in der Kreisklasse eingefahren werden. Dabei musste Trainer Florian Schober jedoch wieder auf Leistungsträger verzichten. So fehlten Philipp Burka, Michele Bonomo und Thomas Widmann in der Startelf.

Nach einer sehr starken ersten Hälfte, in der es der MTV verpasste, eine deutliche Führung herauszuschießen, kassierte man in der zweiten Hälfte ein unglückliches Gegentor und musste sich am Ende mit einem 1:1- Unentschieden zufrieden geben.
Die MTV’ler kamen gut ins Spiel und gaben von Beginn an den Ton an. Vor allem Vincent Vetter tauchte immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, hatte jedoch kein Glück im Abschluss und scheiterte nach einer guten halben Stunde an der Latte. Die Gäste aus Eberfing kamen lediglich nach Standards gefährlich vor das Tor der Heimelf. Doch einen direkten Freistoß parierte MTV-Keeper Reinhold Luister bravourös. Die Dießener kombinierten weiter gefällig, allein der Führungstreffer wollte nicht fallen. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann soweit. Eine Ecke von Philipp Ropers legte Franz Nebel per Kopf quer und Kapitän Giuseppe Bonomo hatte keine Probleme den Ball über die Linie zu drücken. Mit 1:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ausgeglicheneres Bild. Die Gäste kämpften sich ins Spiel und boten den Dießenern vor allem im Mittelfeld Paroli. Das Team von Trainer Florian Schober stand defensiv weitestgehend sicher und hätte durch zahlreiche Kontermöglichkeiten die Führung ausbauen können. Doch so kam es wie es im Fußball kommen muss. Ein unglücklicher Freistoß landete von der Mauer abgefälscht zum 1:1-Ausgleich im Dießener Tor. Danach warf das Team vom Ammersee nochmal alles nach vorne, doch der Siegtreffer sollte nicht mehr gelingen.

So feiert der MTV Dießen seinen ersten Punktgewinn in der Kreisklasse, auch wenn ein Sieg absolut verdient gewesen wäre.

Für den MTV spielten: Luister – Seidel, Ropers, Sepperl, Plesch – Nebel, Hartmann (79. Weis) – Westenrieder (30. Schmid), Hummer, Vetter – Bonomo G.;

Text: Phillip Plesch

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: