Klassenerhalt mit Derbysieg gesichert

MTV Diessen II – FC Dettenschwang II 2:1 (1:1)

Endlich wieder ein Sieg für den MTV – Klassenerhalt damit gesichert.

Nach 5 Niederlagen in Folge, davon 4 mit nur einem Tor Unterschied konnten sich die Männer des MTV Dießen II von der Seuche der Sieglosigkeit befreien und endlich wieder 3 Punkte einfahren.

Zunächst schien man an alte Nachlässigkeiten anzuknüpfen, als der gefühlt zwanzigste kapitale Abwehrfehler in diesem Jahr den Gästen das 1:0 ermöglichte. Bereits in der 7. Spielminute wurde bei einem Abstoß vom eigenen Tor der Ball dem verdutzten Dettenschwanger Stürmer in den Fuß gespielt, der trocken zur Führung einschob. Doch der MTV ließ sich den erneuten Rückschlag nicht anmerken und dominierte in der Folge die erste Halbzeit nach Belieben. Bastian Weber, Jonas Jokisch und Andreas Schranner hatten beste Chancen, doch der Ausgleich gelang erst kurz vor dem Pausenpfiff. Der lauffreudigste Spieler des Tages Alexander Steffens flankte eine Ecke auf den einsatzbereitesten Spieler des Tages und Kapitän Andreas Schranner, der zum 1:1 Ausgleich einköpfte.

Der Pausenpfiff kam Spielertrainer Patrik Beausencourt gar nicht gelegen, denn die Pause konnte den Elan der Hausherren nur bremsen und nicht verstärken und kam eher den Gästen entgegen. So entwickelte sich nach der Halbzeit ein ausgeglicheneres Spiel, in welchem zwar weiterhin der MTV Dießen den Ton angab, aber deutlich weniger Chancen herausspielen konnte. Der in der 64. Spielminute ausgewechselte Stürmer Jonas Jokisch, versprach Spielertrainer Patrik Beausencourt auf der Bank sitzend, am heutigen Tag noch ein Tor zu schießen, wurde hierzu in der 84.Spielminute wieder eingewechselt, schoss innerhalb von 30 Sekunden nach der Einwechslung nach traumhafter Vorarbeit von Matteo Bonomo das Tor zum 2:1 und wurde unmittelbar wieder ausgewechselt. In der Schlussphase versuchte Dettenschwang noch alles, den Ausgleich zu erzielen, mit etwas Glück und Geschick brachte man aber den insgesamt verdienten 7. Saisonsieg in trockene Tücher.

Kader: Werkmeister – Plesch – Hinterbichler – Lipsmeier (bis 73.) – Tischler – Hartmann T. – Steffens – Weber – Bonomo Ma. – Schranner A. – Jokisch Jo. (bis 64. ab 84. bis 85.) – Brauner (ab 64. bis 84., ab 85.) – Odinius (ab 73.) – Beausencourt P. (o.E.);

Text: Patrik Beausencourt

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: