Revanche geglückt

MTV Dießen – SVL Weilheim 3:1 (1:0)

In einem umkämpften Spiel setze sich der MTV schlussendlich völlig verdient mit 3:1 durch und feierte so einen wichtigen Sieg und eine gelungene Revanche für die 3:4 Hinspielniederlage.

In den ersten Minuten zeigten sich die MTVler nervös und konnten ihr gewohntes Passspiel nicht aufziehen. Das änderte sich jedoch, sodass das Team vom Ammersee die Spielkontrolle mehr und mehr an sich riss. Nach einer halben Stunde zeigte sich das auch im Ergebnis, nachdem Philipp Ropers per Strafstoß sicher die Führung erzielte. Zuvor war Michele Bonomo mit Tempo in den Sechzehnmeterraum gedribbelt und dort zu Fall gebracht worden. Bis zur Pause zeigte das Team von Trainer Florian Schober, dass im Vergleich zu vergangener Woche aufgrund von Ausfällen auf drei Positionen umgestellt war, weiter Vorwärtsdrang. Doch die Chancen blieben ungenutzt, und so wurden beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt.

In Hälfte zwei fanden die Dießener schneller in die Partie, ließen jedoch einige hochkarätige Chancen liegen, u.a. traf Max Erdle aus spitzem Winkel nicht das leere Tor, sondern nur das Außennetz. Aber auch die Gäste kamen immer wieder gefährlich vors MTV-Tor, mehrfach könnte Keeper Fabian Höckenreiner gut klären. Nach gut einer Stunde war es Michele Bonomo, der die MTV-Führung verdoppelte. Nach einem kapitalen Fehler des Weilheimer Torhüters staubte er locker ab und schob den Ball ins leere Tor. Dießen spielte weiter ordentlich ohne allerdings für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Weilheim gab nie auf und schöpften nach dem schön heraus gespielten Anschlusstreffer zum 1:2 noch einmal Hoffnung (84.). Diese währte jedoch nicht lang, denn nur kurze Zeit später überlupfte Goalgetter Giuseppe Bonomo per Kopf den gegnerischen Torwart und sorgte somit für die Entscheidung und den 3:1 Endstand (88.). Da auch die Mannschaften aus Berg und Schäftlarn gewannen, bleibt es eng an der Tabellenspitze der A-Klasse 5.

Für den MTV spielten: Höckenreiner – Seidel (ab 77. Steffens), Ropers, Burka, Plesch – Hummer, Hartmann T.(ab 61. Weber) – Bonomo Mi., Widmann, Erdle (ab 73. Schranner A.) – Bonomo G.;

Text: Phillip Plesch und Frank Fastl

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: