Heimdreier

MTV Dießen – SSV Marnbach/Deutenhausen 2:0 (0:0)

Nachdem die erste Halbzeit nicht allzu viele Höhepunkte zu bieten hatte, brachte eine deutliche Tempoerhöhung in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte den MTV bei eisigem Wind und schwierigem Geläuf auf die Siegerstraße.

Beide Mannschaften hatten auf dem holprigen Rasen Schwierigkeiten einen ordentlichen Spielaufbau zu gestalten, Dießen agierte meist mit langen Bällen in die Spitze, die Gäste versuchten ihr Glück auf dem Boden. Ein Freistoß von Philipp Ropers, den der Gästekeeper entschärfen konnte und eine verunglückte Gästeflanke, die nur Zentimeter am Pfosten vorbei strich waren die einzigen Höhepunkte in einer zerfahrenen ersten Hälfte.

Trainer Florian Schober schien in der MTV-Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Dießen spielte nun mit deutlich mehr Tempo und Zug zum Tor. Nachdem erst Vincent Vetter mit einer tollen Volleyabnahme (58.) und nur wenig später Philipp Plesch (59.) zwei Hochkaräter liegen ließen, brachte ein langer Ball von Philipp Ropers den MTV in Führung. Vincent Vetter brach über die rechte Angriffsseite durch, umspielte den herauseilenden Torwart und netzte zum 1:0 ein (62.). Dießen verpasste es den zweiten Treffer nachzulegen und Marnbach witterte nochmal seine Chance. Aber MTV-Keeper Reinhold Luister musste nur einmal seine Klasse unter Beweis stellen. Die endgültige Entscheidung fiel durch einen direkt verwandelten Freistoss von Vincent Vetter in der 83. Minute. Die Hausherren hatten in den Schlussminuten noch einige Möglichkeiten das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, dem Spielverlauf entsprechend endet die letzte Heimpartie des Fussballjahres 2014 mit einem verdienten 2:0 Heimerfolg.

Steno:
1:0 Vincent Vetter (62.)
2:0 Vincent Vetter (83.)

Kader MTV Dießen:
Luister, Erdle, Ropers, Hummer, Seidel, Vetter, Plesch, Bonomo G., Widmann, Burka, Frank (bis 66.), Weber (ab 66.), Steffens (o.E.), Tischler (o.E.); Trainer: Florian Schober;

Nächste Partie:
16.11. / 12:30 Uhr: SC Pöcking/Possenhofen II – MTV Dießen

Text: Frank Fastl

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: