Unglückliche Niederlage zum Auftakt

MTV Dießen II – FC Thaining 1:2 (0:0)

In einer Partie auf Messers Schneide siegte am Ende der Gast aus Thaining glücklich durch einen Treffer in der Schlussphase mit 2:1.

Endlich durften an diesem Sonntag die Spieler der Zweiten in den Punktspielbetrieb einsteigen und mit entsprechendem Eifer gingen sie ans Werk. Thaining bot aber die erwartet starke Mannschaft auf und zeigte in Halbzeit eins das ein oder andere mal selbst sein Können. Die dicksten Chancen allerdings hatten die Jungs vom Ammersee doch weder Matteo Bonomo (24.) noch Ben Habersetzer (37.) konnten jeweils nach guter Flanke von Giuseppe Bonomo aus ca. 5 Metern per Kopf den Ball im Tor unterbringen. Nachdem aber Thaining in Halbzeit eins immer wieder zu gefährlichen Kontern ansetzte, war ging das Remis zur Pause in Ordnung.

In Halbzeit zwei veränderte sich das Bild ein wenig, anders aber, als es das Endergebnis vermuten ließ. Der MTV übernahm immer mehr die Führung und zwang Thaining mehr und mehr in die eigene Hälfte. Wiederum Matteo Bonomo hatte in der 51. Minute freistehend vor dem Gästekeeper die Chance zur Führung, das Tor wollte aber nicht gelingen. Auch weitere Möglichkeiten, beispielsweise der sehr agilen Kicker Alex Steffens oder Martin Kunschak führten nicht zum ersehnten Erfolg. In der 65.Minute konnten sich die Thaininger aus der Umklammerung lösen und bekamen aus einer unglücklichen Abwehraktion der Ammerseer einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, welchen sie promt direkt verwandelten. Dießen schüttelte sich nur kurz und versuchte in der Folge den Rückstand auszugleichen. als in der Schlussphase dann Andi Schranner aus der Defensive nach vorne beordert wurde, zeigten sich in der Offensive nochmals neue Lebensgeister. Nach einem sehenswerten Sololauf legte er den Ball zurück auf den 16er der Gäste, wo ihn der herangeeilte Christoph Schwaiger unhaltbar zum hochverdienten Ausgleich in die Maschen drosch. Doch der Jubel währte noch kurz. Hocheffektiv verwandelte Thaining seine zweite Chance in der zweiten Hälfte nur zwei Minuten später zum zwei zu eins Siegtreffer.

Obgleich der Fußballgott an diesem Tag kein Anhänger des MTV Dießen war, musste man sich wohl einer der stärksten Mannschaften der Liga geschlagen geben.

Kader:
Werkmeister, Schranner A., Schwaiger, Hinterbichler, Kunschak M., Tischler, Bonomo Ma., Habersetzer, Jokisch Jo., Brauner, Höckenreiner, Motschmann, Beausencourt P.;

Text: Patrik Beausencourt

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: