Mit einem Dreier in die Pause

TSV Türkenfeld II – MTV Dießen II 2:4 (1:2)

Mit einem unterm Strich verdienten 4:2-Sieg beim TSV Türkenfeld II hat sich die MTV-Reserve aus der Saison verabschiedet.

Erneut musste Spielertrainer Patrik Beausencourt aufgrund einiger Abwesenheiten beim Tabellenvierten eine stark veränderte Mannschaft aufs Feld schicken. Und dem Team war anfangs die Nervosität anzumerken. In der ersten Viertelstunde machten die Hausherren das Spiel und gingen mit der ersten richtigen Chance nach neun Minuten durch Timo Jaros in Führung. Für den MTV war das wie ein Weckruf und nun kombinierte Dießen gefällig nach vorne. Ben Habersetzer hatte einige gute Möglichkeiten, aber leider fehlte die Präzision. Besser machte es Andreas Schranner nach 25 Minuten, als er aus rund zwölf Metern nach Vorarbeit von Philip Goralski zum verdienten Ausgleich per Flachschuss einschob. Und es sollte noch besser für den MTV kommen, der nun mehrfach mit weiten Bällen die dicht gestaffelte TSV-Abwehr knacken konnte. Der gut aufgelegte Spielmacher Philip Goralski schickte Dominic Wimmer, dieser ließ einen Verteidiger stehen und bediente Habersetzer, der den Türkenfelder Schlussmann mit einem sehenswerten Heber von der Strafraumkante überwinden konnte (35.). Goralski und Philipp Zirbes hatten danach weitere Gelegenheiten, aber der MTV ging mit der 2:1-Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang sorgte Andreas Schranner mit seinem zweiten Treffer früh für die Vorentscheidung, als er nach klasse Zuspiel von Martin Kunschak frei vorm Türkenfelder Schlussmann auftauchte und diesen tunneln konnte (48.). Und Dießen baute die Führung weiter aus. Einen Eckball des eingewechselten Michael „Mike“ Hartmann donnerte der spielstarke Martin Kunschak aus etwa 13 Metern flach ins Eck (59.). Doch Türkenfeld, das beim Aufeinandertreffen in der Vorsaison gegen den MTV an selber Stelle mit 2:7 untergegangen war, ergab sich auch diesmal nicht in sein Schicksal. Michael Wölfle verkürzte in der 64. Minute auf 2:4. Dießen verlegte sich nun aufs Kontern, allerdings ließ man mehrfach gute Gelegenheiten liegen. Türkenfeld kombinierte sich zwar immer wieder gut vor das Tor von MTV-Schlussmann Christian Werkmeister, aber dieser war stets auf dem Posten. Und so konnte die MTV-Reserve den zehnten Saisonsieg verbuchen.

Nach dem langen Zittern in der Vorsaison, als man erst in einem Entscheidungsspiel gegen den FC Thaining den Klassenerhalt feiern konnte, überzeugte die Beausencourt-Elf vor allem in der Hinrunde und konnte so gelassen in den zweiten Saisonteil gehen. Als Sechster in der Anschlussstelle kann man auf eine positive Spielzeit zurückblicken, in der viele Juniorenspieler und reaktivierte Spieler ins Team integriert werden konnten.

Kader:
1 Christian Werkmeister
2 Sandro Motschmann
3 Stephan Hinterbichler
4 Niclas Ortner
5 Martin Kunschak
6 Philipp Zirbes
7 Philipp Brauner
8 Dominik Wimmer
9 Andreas Schranner
10 Philip Goralski
11 Ben Habersetzer
12 Fabian Hoeckenreiner
13 Markus Ehbauer
14 Michael Hartmann
15 Patrik Beausencourt

Trainer: Patrik Beausencourt

Text: Dominic Wimmer

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: