Zwei Punkte zu wenig

SV Reichling – MTV Dießen 1:1 (1:0)

Mit einem etwas unglücklichen 1:1 Unentschieden musste sich der MTV am Maifeiertag im Nachholspiel beim SV Reichling zufrieden geben.

Das Team von Trainer Florian Schober fing nicht gut an, kam aber nach einer Viertelstunde besser in die Partie und erspielte sich einige gute Chancen. Philip Goralski nach einem langen Ball von Philipp Ropers und Thomas Widmann nach tollem Zuspiel von Giuseppe Bonomo verpassten den Führungstreffer jedoch knapp. Dieser gelang dann wie aus dem Nichts den Gastgebern, die eine Flanke aus dem Halbfeld aus Abseitsposition unhaltbar verwandelten. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, beim Stand von 1:0 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit spielten die Dießener deutlich druckvoller nach vorne und drängten auf den Ausgleichstreffer, die Gastgeber konnten nur noch durch vereinzelte Konter für Entlastung sorgen. In der 60. Minute wurde ein Schuss von Daniel Schmid mit einem klaren Handspiel auf der Linie geklärt, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. In der 77. Minute war es nach mehreren vergeben Möglichkeiten soweit, als Philipp Ropers nach einem Solo nur per Foul gestoppt werden konnte und den fälligen Freistoß über die Mauer in den Winkel schoss. In der Schlussphase erarbeitete sich der MTV noch weitere Chancen, aber sowohl Daniel Seidel nach einem Dribbling, als auch Philipp Ropers nach einem weiteren Freistoß scheiterten am Reichlinger Torhüter. Wieder Ropers stand nach schönem Pass von Alexander Hummer frei vor dem gegnerischen Tor, schloss aber zu hastig ab und zielte deutlich zu hoch. In der letzten Minute hatte Philipp Ropers die letzte Möglichkeit zum Siegtreffer, zielte bei seinem Freistoß aber ein paar Zentimeter zu weit links und traf nur das Außennetz. Da der Schiedsrichter trotz vieler kleiner Unterbrechungen kaum Anlass für eine Nachspielzeit sah, blieb es beim 1:1.

Kader:
Luister, Odinius, Ropers, Hummer, Hartmann, Burka, Bonomo G., Schmid D., Goralski, Widmann, Zirbes Ph., Seidel, Sepperl, Wimmer

Text: Philipp Ropers

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: