Remis im letzten Vorrundenspiel

20. Oktober, 2013; 15:20

MTV Dießen II – TSV Türkenfeld II 0:0

Im letzten Vorrundenspiel schafften es die Schützlinge von Trainer Patrik Beausencourt in einem insgesamt ausgeglichenen Spiel ihr leichtes spielerisches Übergewicht nicht in drei Punkte umzuwandeln.

Die Gäste aus Türkenfeld kamen besser in die Partie und waren in den ersten 5 Minuten die aktivere Mannschaft, Dießen ab Minute zehn dann ebenso im Spiel drin. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, sodass klare Torchancen nicht zu verzeichnen waren. Einzelne Schüsse von Andreas Schranner gingen über das Tor und so wurden torlos die Seiten gewechselt.

Nach dem Pausentee konnte der MTV seine leichte Überlegenheit etwas ausbauen, aber auch hier gelang es nur selten in die Gefahrenzone durchzudringen. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Julien Lipsmeier in der 59. Minute, als er über die rechte Seite schön von Philipp Brauner bedient wurde. Seinen Schuss aus 8 Metern lenkte der Torwart aber zur Ecke. In dieser Phase drängte die MTV-Elf den Gegner weit in die eigene Hälfte, aber eine richtig dicke Chance resultierte daraus nicht. In den letzten 20 Minuten war die Partie dann wieder ausgeglichen, einmal musste MTV-Keeper Christian Werkmeister eingreifen, als er weit aus seinem Tor herauseilte und einen gegnerischen Stürmer ausbremste (79.).

Nach einem intensiven, von vielen Zweikämpfen geprägten Spiel trennten sich der MTV Dießen II und der TSV Türkenfeld II mit einem insgesamt gerechten Remis.

Für Dießen spielten:
Werkmeister, Kunschak M., Schwaiger, Hinterbichler, Frank, Hartmann T., Heywood D., Lipsmeier, Wimmer, Erdle, Schranner, Schramm, Brauner, Ziller;


Kommunalwahl 2014

18. Oktober, 2013; 11:02

Langsam aber sicher wirft die Kommunalwahl 2014 ihre Schatten voraus …

Wie schon zur Wahl 2008 gibts auch diesmal einen Blog zur anstehenden Wahl 2014 von mir …

Obacht! – Wahlen 2014

Wir sehen uns dort!

P.S.: Nicht vergessen – 30.10.2013 um 20:00 Uhr – Gasthof Drei Rosen


SZ vom 20.10.20.13

17. Oktober, 2013; 21:32

Aufstellungen und Co

Spielberichte und Co

Mittelseite

Ergebnisse und Übersicht

Statistikseite

ohne Deckblatt und Werbungen

Die SZ “Heute im Stadion” erscheint zu jedem Heimspiel der Herrenmannschaften des MTV Dießen!

Die Lage in den Ligen

A-Klasse 8

Dießen (21) weiter mit einer launigen Berg– und Talfahrt, während vorne Bernbeuren (29) einsam seine Runden dreht. Türk Schongau (24) hat sich an allen Favoriten und selbsternannten Aufstiegsaspiraten auf Rang zwei durchgeschlängelt, Burggen (22) konnte durch das 1:1 im vorgezogenen Spiel gegen Dettenschwang (17) nicht zu den Türken aufschliessen. Unser heutiger Gegner Ingenried (18) ist eine „hopp oder topp“- Mannschaft und mit 11 gespielten Partien quasi gleichauf mit dem MTV. 4 Siege in den letzten 4 Spielen lassen Ingenried vielleicht sogar etwas favorisiert wirken. Allerdings holten sie nur 3 ihrer 18 Punkte auf fremdem Geläuf. Die letztjährigen Kellerkinder Reichling (19) und Steingaden (20) mischen munter vorne mit, wohingegen Dettenschwang (17) nach nur einem von möglichen 18 Punkten aus den letzten 6 Spielen den eigenen Erwartungen weit hinterher hinkt. Aber auch die SG S´Bruck/S´soien (15) weit außerhalb der Spur. Prem (13) wurde nach dem Sieg gegen den MTV durchgereicht und verlor 6 der folgenden 7 Spiele. Wildsteig (12), Schongau II (10) kämpfen ums rettende Ufer, Denklingen II (4) schon etwas zurück, aber durchaus noch mit Chancen.

Bilanz MTV Dießen:
12 Spiele / 6 Siege / 3 Remis / 3 Niederlagen / 25:14 Tore / 21 Punkte / Platz 4
Serie: 2 Spiele ohne Niederlage

Bilanz TSV Ingenried:
11 Spiele / 6 Siege / 0 Remis / 5 Niederlagen / 23:21 Tore / 18 Punkte / Platz 7
Serie: 4 Siege in Folge

B-Klasse 7

Die Meistertendenz geht klar hin zum FC Kaufering, der sich mit 11 Siegen aus 11 Spielen bei einem Torverhältnis von 52:10 für die A-Klasse warm spielt. Der FC Greifenberg (28) scheint ebenso auf dem besten Weg zurück in den „bezahlten“ Fussball, dahinter streiten sich die Teams bis zu unserem heutigen Gegner Türkenfeld II (15) um den Titel „best-of-the-rest“. Momentan liegt Unterdiessen II (19) einen Zähler vor dem MTV II. Hinten fangen Reichling II (5) und Dettenschwang (6) so langsam mit dem Punktesammeln an, der Anschluss zu Weil II (8) und Stoffen II (10) scheint hergestellt.

Bilanz MTV Dießen II:
11 Spiele / 5 Siege / 3 Remis / 3 Niederlagen / 28:21 Tore / 18 Punkte / Platz 4
Serie: 3 Spiele ohne Niederlage

Bilanz TSV Türkenfeld II:
11 Spiele / 4 Siege / 3 Remis / 4 Niederlagen / 24:19 Tore / 15 Punkte / Platz 8
Serie: 2 Spiele ohne Niederlage


Letzte Vorrundenspiele

16. Oktober, 2013; 13:48

MTV Dießen – SV Ingenried

Zum letzten Spiel einer insgesamt durchwachsenen Vorrunde empfängt der MTV die „Hopp oder Topp Mannschaft“ aus Ingenried (18), die bei 11 absolvierten Spielen 6 mal siegten und 5 mal als Verlierer vom Feld gehen mussten. Schaut man sich die Statistik der Gäste aber genauer an, sieht man, dass sie die ersten 3 Spiele der Saison verloren haben, aber die letzten 4 Spiele allesamt gewannen, die letzten drei davon sogar zu Null. Die angeschlagene Mannschaft von Trainer Florian Schober muss sich auf einen dicken Brocken gefasst machen. Dießen selbst (21) holte nach dem tollen Start mit 4 Auftaktsiegen nur noch 9 Punkte (12:13 Tore) aus den folgenden 8 Partien, liegt mittlerweile schon 8 Punkte hinter Spitzenreiter Bernbeuren und ist nur dank der Ausgeglichenheit der Liga noch vorne mit dabei. Obwohl der Gegner mit breiter Brust anreist, wird es langsam mal wieder Zeit einen Dreier mit einer überzeugenden Leistung einzufahren. Also, auf geht’s Jungs!

Spielbeginn: 15:00 Uhr
Treffpunkt: 13:15 Uhr

Kader:
Luister, Weis N., Widmann, Burka, Odinius, Zirbes S., Sepperl, Wimmer, Seidel, Kaiser, Vetter, Plesch, Hummer, Ropers, Bonomo G., Strobl, Weber, Przesang L.;

MTV Dießen II – TSV Türkenfeld II

Die Zweite des MTV Dießen (18) befindet sich auf einem guten Weg und kann sich dadurch andere Ziele als in der vergangenen Saison setzen. So war man aufgrund des 1:1 Unentschiedens in Geltendorf unzufrieden und möchte nun im Heimnspiel gegen Türkenfeld konsequenter zu Werke gehen, um das Saisonziel „best-of-the-rest“ zu erreichen. Die Gäste fanden schlecht in die neue Runde, konnten sich dann auf das gewohnte Niveau stabilisieren und rangieren mit derzeit 15 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.

Spielbeginn: 13:15 Uhr
Treffpunkt: 12:00 Uhr

Kader:
Werkmeister, Fastl, Ziller, Beausencourt P., Hinterbichler, Motschmann, Schwaiger, Bonomo Ma., Jokisch Ja., Hartmann T., Kunschak M., Hartmann M., Goralski, Schramm, Lipsmeier, Schmid D., Heywood D., Brauner, Idrissou, Schranner A., Jokisch Jo., Zirbes P., Erdle, Frank, Schartl, Müller, Augsdörfer, Schönfelder;


Schranner sichert last-minute-Punkt

13. Oktober, 2013; 18:27

SV Kinsau – MTV Dießen 1:1 (0:0)

In der 93. Minute hat der MTV Dießen in Kinsau nach schwacher Partie noch einen Punkt gerettet. Andreas Schranner drosch in der Nachspielzeit nach einem Ropers-Freistoß und einer Ablage von Thomas Widmann den Ball in den Winkel. Für Dießen war der Punktgewinn schmeichelhaft.

Die Schober-Elf hatte in der Anfangsviertelstunde mehr vom Spiel, ließ den SVK allerdings durch unnötige Fehler im Spielaufbau und Fehlpässe auf schwierigen Platzverhältnissen immer mehr ins Spiel kommen. Mehrfach musste sich MTV-Keeper Reinhold Luister auszeichnen oder Kinsau vergab kläglich. Der SVK ließ in Hälfte eins gut ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen liegen. Aber auch Dießen hatte durch Hummer, Odinius und Wimmer Gelegenheiten.

Im zweiten Durchgang dominierten abermals die Hausherren die relativ niveauarme Partie. Folgerichtig ging Kinsau in Führung (63.). Allerdings fiel der Treffer aus abseitsverdächtiger Position. Glück hatte der MTV wenig später, als der Schiedsrichter einen eigentlich korrekten Angriff abpfiff. Stefan Strobl vergab in der 68. Minute die Chance auf den Ausgleich, als er allein aufs Kinsauer Tor zulief und sein Heber auf der Latte landete. In der hektischen Schlussphase musste MTV-Kapitän Giuseppe Bonomo mit Gelb-Rot vom Platz, ehe der viel umjubelte Ausgleich fiel.

Für Dießen spielten:
Luister – Burka, Widmann, Zirbes S., Wimmer (bis 55.) – Bonomo G., Hummer – Seidel, Ropers, Odinius – Strobl; Schranner A. (ab 55.);


Nicht Fleisch nicht Fisch

13. Oktober, 2013; 17:12

TSV Geltendorf II – MTV Dießen II 1:1 (1:1)

Mit dem Punkt konnte am Ende im MTV-Lager keiner so richtig etwas anfangen. Nach durchwachsener erster Hälfte steigerten sich die Beausencourt-Männer in Durchgang zwei, konnten aber den Deckel nicht endgültig drauf machen.

Geltendorf merkte man einen gewissen Respekt vor dem MTV an, sie standen zwar hoch, griffen aber Dießens Defensivreihe gar nicht oder nur zaghaft an. Das MTV-Aufbauspiel kam aber durch das eng gestaffelte Mittelfeld nur mühsam in Schwung, wenn dann wurde es über den agilen Florian Schramm auf der linken Außenbahn gefährlich. Über ihn auch die erste MTV-Chance, seine Hereingabe in die Mitte geriet aber zu scharf. Nach etwa 20 Minuten trauten sich die Hausherren mehr zu und störten das MTV-Spiel früher. Im MTV-Spiel fehlte das Tempo und der richtige Zug, dementsprechend schlichen sich vermehrt Abspielfehler und Fehlpässe ein. Geltendorf konnte aber aus den Fehlern kein Kapital schlagen und nur einmal musste Keeper Christian Werkmeister eingreifen. Dießen musste nun wieder mehr investieren und tat dies in Form von Daniel Schmid, der mehrfach seine Mitspieler schön in Szene setzte. Julien Lipsmeier und Tobias Hartmann konnten seine Zuspiele aber nicht verwerten (23. und 29.). In der 27. Minute zog Daniel Schmid in den Strafraum und wurde dort von den Beinen geholt. Andreas Schranner verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur MTV-Führung. Das MTV-Spiel erhielt durch die Führung aber leider nicht die erhoffte Stabilität und Geltendorf wurde stärker. Kurz vor der Pause brachte die MTV-Abwehr den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone und die Heimelf glich durch einen fulminanten Fernschuss aus 22 Metern zum 1:1 aus (43.) und hatte mit der nächsten Aktion sogar die Chance zur Führung, der Ball strich aber haarscharf am Winkel vorbei ins Aus (45.).

In der Pause appellierte Trainer Patrik Beausencourt an den Glauben in die eigene Stärke und forderte zurecht mehr Engagement und Leidenschaft.

Die Ansprache trug um ein Haar gleich zählbare Früchte, als abermals Daniel Schmid für Bassitou Idrissou durchsteckte, er aber mit seinem Schuss aus 10 Metern am Torwart scheiterte (46.). Dießen nun dominanter und mit mehr Raum im Mittelfeld, da es gelang den Gegner weiter in die eigene Hälfte zu drängen. Geltendorf agierte meist mit langen Bällen über ihre schnellen Außen, aber allen voran der enorm zweikampfstarke Christoph Schwaiger konnte immer wieder klären. Der Ball lief nun deutlich besser durch die MTV-Reihen, auch weil Tobias Hartmann versuchte das Spiel an sich zu reißen und deutlich dominanter auftrat als in Hälfte eins. Daniel Schmid wurde dadurch besser ins Spiel eingebunden, was ihm aber auch einige teils überharte Fouls einbrachte, ihn aber nicht davon abhielt mehrere Zuckerpässe aus seinem Fussgelenk zu zaubern. Selbst hatte er in der 73. Minute die größte Chance zur MTV-Führung, seinen platzierten Schuss aus 9 Metern lenkte der TSV-Keeper aber mit einer phantastischen Fussabwehr zur Ecke. Geltendorf hatte nur durch Freistöße aus dem Halbfeld Gelegenheiten, die Flanken waren jedoch meist sichere Beute von Christian Werkmeister. Nur einmal wurde es noch gefährlich im MTV-Strafraum als Dießen nach einem Konter noch unsortiert war, aber Goalie Christian Werkmeister tauchte den Ball mit einem klasse Reflex aus dem kurzen Eck (78.). Die letzte Chance zum Siegtreffer hatte der von Daniel Schmid freigespielte und heute starke Florian Schramm, der leider seinen Heber aus Halblinker Position über den herauseilenden Keeper um zwei Meter zu hoch ansetzte (86.). Wenig später pfiff der sichere Schiedsrichter das Spiel ab.

In einem Spiel in dem beide Teams wohl ihre wahre Leistungsstärke nicht vollends abrufen konnten hätte der MTV aufgrund der besseren Chancen in Hälfte zwei einen Dreier etwas mehr verdient gehabt, aber es gibt nunmal solche Tage an denen eben auch ein Punkt genügen muss.

Für den MTV spielten:
Werkmeister, Fastl, Schwaiger, Hinterbichler, Hartmann T., Kunschak M., Schramm, Lipsmeier (bis 30., ab 46., bis 65., ab 80.), Schmid D. (bis 63., ab 68.), Schranner A., Idrissou (bis 15., ab 25., ab 65., ab 80.), Brauner (ab 15., bis 25., ab 30., bis 45., ab 63., bis 68., ab 72., bis 84.), Beausencourt (ab 72., bis 84.);


Auswärts punkten!

9. Oktober, 2013; 22:38

SV Kinsau – MTV Dießen

Auf die Truppe von Trainer Florian Schober wartet am kommenden Sonntag der SV Kinsau. Die Gastgeber mussten zuletzt nach 4 zwischenzeitlichen Siegen in Folge zweimal dem Gegner den Vortritt lassen. Gerade im letzten Spiel gegen den SV Prem gerieten die Kinsauer mit 6:1 arg unter die Räder. Ein Grund mehr für die MTV’ler den Gegner keinesfalls zu unterschätzen, denn Kinsau hat einiges gut zu machen. Aber auch der MTV könnte seine bisher durchwachsene Auswärtsbilanz mit 2 Siegen und 2 Niederlagen aufbessern. Eine entsprechende Reaktion auf die zuletzt durchwachsenen Leistungen wäre durchaus angebracht. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt in Dießen ist um 13:00 Uhr.

TSV Geltendorf II – MTV Dießen II

Nach dem tollen 6:2 Sieg gegen den SV Unterdiessen gastieren die MTV’ler beim Tabellennachbarn Geltendorf II. Die Hausherren liegen mit 16 Zählern nur einen Punkt hinter dem MTV auf Rang 6 der Tabelle und haben zuhause mit 10 Punkten aus 4 Spielen eine tolle Bilanz. Dießen hingegen hat gerade auswärts mit bis dato nur 4 Habenzählern aus 4 Spielen noch Nachholbedarf. Also, auf geht’s MTV. Spielbeginn in Geltendorf ist um 13:15 Uhr, Treffpunkt in Dießen ist um 11:30 Uhr.


Remis im Spitzenspiel

7. Oktober, 2013; 22:03

MTV Dießen – TSV Burggen 0:0

In einem umkämpften und intensiven Duell trennten sich der MTV Dießen und die Gäste aus Burggen torlos 0:0. Die Gastgeber vom Ammersee mussten auf wichtige Stammspieler verzichten, dennoch wollte die Mannschaft von Trainer Florian Schober unbedingt punkten.

In der ersten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts, das Spiel wurde oft unterbrochen und war phasenweise sehr hektisch. Die besten Chancen im ersten Abschnitt hatten die Gastgeber, erst traf Daniel Seidel die Querlasste, dann scheiterte Philipp Plesch am Pfosten. Die Gäste blieben über das gesamte Spiel stets gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel verlor das Match an Tempo, beide Mannschaften mussten der körperbetonten Spielweise der ersten Hälfte Tribut zollen. Burggen hatte vor allem in der Anfangsviertelstunde mehr Zug zum Tor. Diessen wachte nach 60 Minuten auf, als Vincent Vetter den Ball vollkommen unbedrängt auf Stefan Strobl quer legt, der jedoch am Torwart scheiterte. Jetzt machte der MTV Druck. Zwischen der 80. und 83. Minute vergab man drei Großchancen. Zunächst verzog Fabian Kaiser knapp, dann scheiterte wieder Kaiser am herauslaufenden Torwart. Die beste Chance der Schlußphase hatte Stefan Strobl, der ein Zuspiel von Florian Sepperl nur knapp am Tor vorbeisetzte.

Am Ende mussten sich beide Teams mit einem Punkt begnügen und mussten Türk Gücü Schongau zieht vorbei ziehen lassen.

Kader:
Reinhold Luister, Florian Odinius, Giuseppe Bonomo, Daniel Seidel, Vincent Vetter, Stefan Strobl, Philipp Ropers, Sebastian Zirbes, Philipp Burka, Phillip Plesch, Florian Sepperl, Daniel Schmid, Fabian Kaiser;

Text: Nico Weis


Zweite mit Supersieg im Topspiel

7. Oktober, 2013; 21:43

MTV Dießen II – SV Unterdießen II 6:2 (3:0)

Einen überzeugenden 6:2-Sieg hat der MTV Dießen II im Topspiel gegen den SV Unterdießen II gefeiert. Im Duell Fünfter gegen Dritter gingen die Hausherren als verdienter Sieger vom Platz.

Mit Respekt ging die Beausencourt-Elf in die Partie, setzte aber gleich nach wenigen Minuten des vorsichtigen Abtastens Nadelstiche nach vorne. Vor allem über den agilen Daniel Schmid kam der MTV vor’s Gästetor und in der 15. Minute zur Führung, als Kapitän Andreas Schranner eine Schmid-Vorlage zum 1:0 in die Maschen setzte. Unterdießen drückte auf den Ausgleich, aber kam nicht weiter als bis zum MTV-Strafraum. Denn die von Martin Kunschak geleitete Defensivreihe war stets auf dem Posten. Im Mittelfeld ließ Dießen den Gegnern oft zu viel Raum, erarbeitete sich jedoch seinerseits die besseren Gelegenheiten. Tobias Hartmann erhöhte nach einem gelungenen Spielzug über drei Stationen auf 2:0 (31.). Nur sechs Minuten später krönte er seine an diesem Tag ausgezeichnete Leistung mit dem 3:0, als er einen Konter per Alleingang mit einem platzierten Flachschuss aus rund zwölf Metern abschloss. Die Dießener Führung zur Halbzeit war verdient, in dieser Höhe allerdings etwas zu deutlich.

Der zweite Durchgang begann mit einem Nackenschlag für die Gäste: Dominic Wimmer war über rechts durchgestartet, flankte auf den zweiten Pfosten und Philipp Brauner drosch den Ball aus spitzem Winkel zum 4:0 ins Unterdießener Tor (46.). Die Hausherren waren nun richtig in der Partie, äußerst zweikampfstark und kombinierten gefällig. Unterdießen konnte nur einmal aus einer Dießener Unachtsamkeit Kapital schlagen und in der 57. Minute durch Sickinger auf 1:4 verkürzen. Ansonsten fanden die Gäste kaum ein probates Mittel, das Tor von Keeper Christian Werkmeister in Bedrängnis zu bringen. Einmal musste der Schlussmann einen Weitschuss entschärfen, einmal landete der Ball am Lattenkreuz. Dießen hingegen war das präsentere Team, hatte die bessere Spielanlage und war offensiv gefährlicher. Jonas Jokisch sorgte mit einem schönen Doppelpack (65. und 73.) per Fernschüssen für das 5:1 und das 6:1. Kurz vor Ende traf Büchelmaier per Handelfmeter noch zum 6:2 Endstand.

Für den MTV im Einsatz:
Werkmeister – Kunschak M., Hinterbichler, Schwaiger (bis 84.) – Frank, Hartmann T. – Brauner (bis 15.), Wimmer – Schmid D. (bis 45.) – Jokisch Jo. (bis 75., ab 84.), Schranner A., Ziller (ab 75.), Lipsmeier (ab 15.), Weis N. (o.E.), Beausencourt (o.E.);

Text: Dominic Wimmer


Spitzenduelle in Dießen

2. Oktober, 2013; 23:41

MTV Dießen – TSV Burggen

Am letzten Wiesnsonntag empfängt der MTV Dießen den aktuellen Tabellendritten TSV Burggen zum Punktspiel am Ammersee. Die Gäste verpassten im letzten Jahr nur knapp in der Relegation den Aufstieg in die Kreisklasse und haben wie der MTV 19 Punkte auf der Habenseite, wobei der TSV noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Nach der Niederlage in Steingaden hat der MTV Dießen den Tabellenführer Bernbeuren (26) schon etwas ziehen lassen, um nicht auch Burggen vorbei ziehen lassen zu müssen ist zumindest ein Remis Pflicht. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt ist um 13:15 Uhr zum Anpfiff der Zweiten.

MTV Dießen II – SV Unterdießen II

Nach einem spielfreien Wochenende greift die Truppe von Spielertrainer Patrik Beausencourt wieder ins Spielgeschehen ein. Auf die Zweite wartet mit dem aktuellen Tabellendritten SV Unterdießen II ein richtiges Brett, die Gäste sind hinter den beiden Aufstiegsfavoriten Kaufering und Greifenberg „the best of the rest“. 6 Siege und ein Remis bei einer Niederlage lautet die sehenswerte Bilanz der Gäste. Aber die MTV-Mannschaft steht in diesem Jahr auf festem Untergrund und geht als Tabellenfünfter selbstbewusst in das Duell. Spielbeginn ist um 13:15 Uhr, Treffpunkt ist um 12:00 Uhr.