Dießen siegt klar in Wildsteig

SV Wildsteig – MTV Dießen 1:5 (0:1)

Mit einem verdienten Dreier kehrt die 1. Mannschaft von MTV Diessen in die Erfolgsspur zurück. Wieder einmal musste Trainer Florian Schober auf zahlreiche Stammkräfte verletzungs- oder urlaubsbedingt verzichten, was leider zu Lasten der zweiten Mannschaft ging.

Mit einer neuformierten Mannschaft wollte man defensiv ins Spiel gehen. Die Gastgeber aus Wildsteig versuchten überwiegend mit langen Bällen gefährlich vor das Diessner Tor zu kommen. Doch meisten war die Abwehr um Sebastian Zirbes zur Stelle und konnte die Angriffe unterbinden. Nach 20 Minuten kamen die Diessner besser ins Spiel. Nach einem Eckball konnte der Wildsteiger Torwart den Kopfball von Christoph Schwaiger nur nach vorne abklatschen und Sebastian Zirbis drückte die Kugel unter die Latte. Nun versuchte man den Vorsprung zu halten und agierte viel mit langen Bällen, was auch einige Chancen ergab. Daniel Schmid und Phillip Plesch scheiterten jedoch entweder am Torwart oder am Pfosten.

In der zweiten Hälfte merkte man den Gastgebern an, dass sie schnell den Ausgleich erzielen wollten und drückten gegen den Ball. Das jedoch spielte der Diessner Mannschaft in die Karten. Wiederum mit langen Bällen könnte man den schnellen Stürmer Phillip Plesch eins ums andere mal in Szene setzen. Wie auch in der 60. Minute als Plesch einen langen Ball sauber mitnahm und ihn gekonnt über den herauseilenden Torwart zum 0:2 hob. Auch 5 Minuten später war wieder Plesch zur Stelle und donnerte einen missglückten Befreiungsschlag aus 25 Metern unter die Latte. Nun konzentrierten sich die Diessner mit einem sicheren 0:3 Vorssprung ausschließlich auf Kontern. Über einen schönen Spielzug mit Schmid und Plesch markierte in der 75. Minute der starke Daniel Schmid das 0:4. Die engagierte Leistung der Gastgeber wurde in der 80. Minute belohnt, als ein Diessner Abwehrspieler den Ball nicht richtig traf und ein Wildsteiger zum 1:4 einschieben konnte. Kurz vor Schluss schickte Plesch noch einmal Thomas Widmann mit einem schönen Pass in die Tiefe, der den herauseilenden Torwart zum 1:5 Endstand überlupfte.

Kader:
Reinhold Luister, Sebastian Zirbes, Christoph Schwaiger, Florian Odinius, Sandro Motschmann, Philipp Burka, Thomas Widmann, Florian Sepperl, Max Schwartl, Daniel Schmid, Phillip Plesch;

0:1 Zirbes S. (25.)
0:2 Plesch (60.)
0:3 Plesch (65.)
0:4 Schmid (75.)
1:4 — (80.)
1:5 Widmann (88.)

Bericht Thomas Widmann

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: