Chance gewahrt

12. Mai, 2013; 20:41

FC Seeshaupt – MTV Dießen 2:3 (0:1)

Der MTV Dießen hat sich die Chancen auf den Relegationsplatz in der A-Klasse 5 gewahrt – trotz des Pollinger 1:0-Siegs in Tutzing.

Allerdings war es für das Team vom Ammersee ein hartes Stück Arbeit beim Tabellenletzten in Seeshaupt. Der Siegtreffer fiel erst in der Nachspielzeit. Dießen, das ohne seinen kurzfristig erkrankten Torjäger Stefan Strobl anreisen musste, machte gleich von Beginn an das Spiel. Schöne Kombinationen und viel Ballbesitz waren die Indikatoren hierfür. Bereits nach wenigen Minuten mussten die Hausherren auf der Linie klären, hatten ihrerseits aber auch eine gute Gelegenheit, als der Ball knapp über das Dießener Tor rauschte. Alex Hummer hatte eine dicke Chance (14.), die gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte. Kurz darauf spielte der MTV-Angreifer einen Querpass, der beinahe von einem Seeshaupter Verteidiger ins eigene Tor gegrätscht wurde. Nach einer halben Stunde fand der Tabellenletzte besser ins Spiel und Dießens Schlussmann Reinhold Luister musste einen scharfen Schuss aus rund zehn Metern entschärfen. Dann jubelte aber der MTV: Philipp Ropers setzte sich auf links schön durch spielte von der Grundlinie in den Rückraum, wo sein Namensvetter Phillip Plesch lauerte. Der Juniorenspieler vollstreckte aus rund neun Metern eiskalt (36.). Bastian Weber hätte nach einer Weis-Flanke beinahe auf 0:2 erhöht (39.), bei Guiseppe Bonomos Tor kurz vor der Pause entschied der Schiedsrichter korrekt auf Abseits.

In der zweiten Hälfte kam Max Augsdörfer für Plesch in die Partie (53.). Fünf Minuten später lief Ropers allein aufs Seeshaupter Tor zu und wurde vom Torwart rabiat von den Beinen geholt. Für diese Aktion gab es Rot für den Schlussmann und Strafstoß für Dießen. Allerdings dauerte es mehrere Minuten, bis der Keeper nach einigen Diskussionen das Feld verließ. Für ihn kam der FCS-Trainer ins Spiel, doch er war gegen den Elfmeter von Ropers machtlos (60.). Wenige Minuten später gab es auf der anderen Seite Foulelfmeter für die Hausherren. Keeper Luister und ein gegnerischer Stürmer grätschten beide zum Ball und der Unparteiische zeigte auf den Elfmeterpunkt. Seeshaupt verkürzte auf 1:2 und Dießen tat sich danach gegen zehn FC-Spieler sehr schwer. Die Angriffe wurden zu hastig abgeschlossen und der Tabellenletzte kämpfte wacker um jeden Zentimeter. Wie bereits vor wenigen Tagen gegen Polling gelang es Seeshaupt, einen 0:2-Rückstand zu egalisieren. Nach einer Ballstafette im Dießener Strafraum nickte ein Angreifer aus kurzer Distanz zum Ausgleich ein (84.). Kurz zuvor musste Spielgestalter Philipp Ropers verletzt vom Feld. Für einen der letzten Angriffe wurde er allerdings noch mal eingewechselt und erzielte in der 92. Minute nach feiner Einzelleistung den verdienten 3:2-Siegtreffer.

Dießen hat es nach den Erfolgen der Konkurrenz (Tutzing – Polling 1:0 und Perchting – Waldram III 9:0) nicht mehr selbst in der Hand. Mit einem Spiel mehr als die Verfolger hofft man zwei Spieltage vor Schluss noch auf Ausrutscher der Konkurrenz, um zumindest noch in die Relegation einziehen zu können.

Kader:
Luister – WeisnN., Schwaiger, Odinius – Seidel, Burka, Weber, Plesch (53. Augsdörfer) – Ropers (bis 80., ab 88.) – Hummer, Bonomo G.; Lipsmaier (ab 80., bis 88.), Wimmer (o.E.)

Text: Dominic Wimmer


Thaining verdient sich den Dreier

12. Mai, 2013; 17:51

FC Thaining – MTV Dießen II 6:3 (3:1)

Im so wichtigen Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten FC Thaining konnten die MTV’ler ihre Form der vergangenen Wochen leider nicht abrufen und verloren verdient, vielleicht um ein Tor zu hoch, gegen eine hochmotivierte Heimelf.

Es war ein typisches Thainingspiel. Egal zu welcher Jahreszeit das Spiel angesetzt wird, es regnet immer und der Boden ist sehr tief und glitschig. Man trifft auf eine Mannschaft, die hinten rustikalen und vorne ansehnlichen Fussball spielt, aber vor allem mit großem Willen auftritt. Da gilt es von Beginn an dagegen zu halten und genau das machten die MTV’ler heute leider nicht. Zwar ging man in der 13. Minute durch einen an Florian Schramm verursachten und von Markus Ehbauer souverän verwandelten Elfmeter in Führung, aber bereits 3 Minuten später konnte Thaining schon ausgleichen. Die Hausherren viel besser im Spiel setzten die MTV’ler sofort unter Druck. Christian Werkmeister musste zweimal in höchster Not seine Klasse unter Beweis stellen, um das Unentschieden fest zu halten. Die einzig gute Offensivaktion der Gäste hatte Jonas Jokisch in der 36. Minute, leider scheiterte er mit seinem Schuss aus 8 Metern halblinker Position am Torhüter. Fast im Gegenzug gingen die kämpferisch überlegenen Gäste durch einen Sonntagsschuss von der Strafraumkante mit 2:1 in Führung. Der Ball schlug unhaltbar hinter MTV-Keeper Christian Werkmeister im Kreuzeck ein. Fast mit dem Pausenpfiff bekamen die Gäste aus rund 40 Metern einen Freistoß zugesprochen, der Ball segelte hoch in den MTV-Strafraum hinein, beim Herauslaufen zog es MTV-Keeper Christian Werkmeister auf dem seifigen Boden die Füsse weg und der Ball zappelte zur 3:1 Pausenführung im Netz.

Trainer Beausencourt appellierte in der Halbzeitansprache an den Willen und die Kampfkraft seiner Spieler und forderte sie auf endlich mit dem nötigen Biss dagegen zu halten. Gewillt eine bessere Performance zu bieten starteten die Ammerseer in die zweite Hälfte.

Thaining hatte Anstoß, langer Ball auf Außen, der Ball im Seitenaus, Flanke-Fussspitze-Tor. Trotz aller Proteste zählte der Treffer und Dießen lag nach gespielten 20 Sekunden nun mit 1:4 im Hintertreffen. Die Mannschaft riss sich jetzt aber am Riemen und versuchte das Spiel trotz des 3-Tore-Rückstands noch zu drehen. Thaining wurde tief in die eigene Hälfte gedrängt und in der 67. Minute verkürzte Henrik Winterfeld auf 2:4. Dießen weiter im Vorwärtsmarsch, ein Schuss von Benjamin Cibis landete aber zu zentral geschossen in den Armen des Heimtorwarts. Thaining wollte gegen aufgerückte Gäste per Konter die Entscheidung suchen und hatte auch die ein oder andere gute Möglichkeit, aber letztendlich war es eine Standardsituation die das Spiel endgültig entschied. Einen Freistoß von der linken Seite konnte ein Thaininger recht unbedrängt aus 6 Metern zum 5:2 einköpfen (78.). Dießen kam zwar durch einen Treffer von Henrik Winterfeld nochmal auf 3:5 heran (81.), aber ein weiterer Sonntagsschuss in den Winkel des MTV-Tores war der Schlusspunkt in diesem Abstiegsduell (86.).

Der MTV rutscht nach dieser Niederlage auf einen Abstiegsplatz ab, die direkte Konkurrenz konnte ihre Spiele allesamt gewinnen, aber noch sind 2 Spiele Zeit den Klassenerhalt zu schaffen. Mit dem Engagement aus Hälfte eins ein schweres Unterfangen, spielt man wie in Hälfte zwei ist noch alles drin.

Für Dießen spielten:
Werkmeister, Fastl, Hinterbichler, Schäfer (bis 78.), Hartmann T., Schramm, Schranner A., Ehbauer (bis 69.), Cibis, Winterfeld (bis 21., ab 27.), Jokisch Jo., Beausencourt (ab 21., bis 27., ab 69.), Ziller (ab 78.);


Zulegen und Nachlegen

7. Mai, 2013; 12:54

FC Seeshaupt – MTV Dießen

Am kommenden Sonntag treten sie MTV´ler beim Tabellenschlusslicht FC Seeshaupt an. Die Hausherren scheiterten in den letzten Jahren mal mehr mal weniger knapp am Aufstieg in die Kreisklasse, stehen aber aktuell mit einem Bein in der B-Klasse. Die Mannen von Ralf Galusin werden auf einen Gegner treffen, der sprichwörtlich ums Überleben kämpft. Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen den ESV Penzberg II dürfen sich die Ammerseer in den verbleibenden 3 Spielen keinen weiteren Ausrutscher erlauben und hoffen, dass die Konkurrenz noch patzt. Um aber in Seeshaupt als Sieger vom Platz zu gehen bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung.

Folgende Spieler sind voraussichtlich im Kader:
Luister, Weis N., Odinius, Schwaiger, Ropers, Weber, Seidel, Burka, Lipsmeier, Plesch, Hummer, Strobl, Bonomo G., Wimmer, Przesang, Kaiser;

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

FC Thaining – MTV Dießen II

Nach dem ersten Heimdreier gegen die SF Windach geht es für die Truppe von Spielertrainer Patrik Beausencourt zum nächsten direkten Konkurrenten nach Thaining. Der Sieger des Spiels kann einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Um die Klasse zu halten müssen die MTV´ler in Thaining nachlegen.

Folgende Spieler sind voraussichtlich im Kader:
Werkmeister, Fastl, Jokisch Ja., Beausencourt P., Hinterbichler, Schramm, Schranner A., Jokisch Jo., Cibis, Bonomo M., Hartmann T., Ehbauer, Vetter V., Ziller, Müller, Schäfer;

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr


Uli Hoeneß – ich bleib an Deiner Seite

6. Mai, 2013; 21:16

Er hat einen Fehler gemacht, einen sehr großen sogar, aber wer Uli Hoeneß kennt, weiß dass er diesen Fehler mehr als wettmachen wird.

Was man bei der ganzen Sache aber nie nie niemals vergessen darf ist, was er in den letzten Jahrzehnten für die Gesellschaft geleistet hat, wie vielen Menschen er uneigennützig und unbürokratisch geholfen hat.

Uli Hoeneß ist ein guter Mensch, deshalb werde ich immer an seiner Seite stehen!

Auf geht’s Uli – Kämpfen und Siegen!!!

MIA SAN MIA und MIA SAN DRO!!!


Dießen stolpert erneut über Penzberg

5. Mai, 2013; 18:04

MTV Dießen – ESV Penzberg II 2:2 (1:1)

Der MTV Dießen hat im Aufstiegskampf zwei wichtige Punkte liegen lassen. Gegen den Tabellenvorletzten ESV Penzberg II reichte es nur zu einem 2:2 Unentschieden.

Wie bereits bei der 3:4 Niederlage im Nachholspiel vor 10 Tagen tat man sich äußerst schwer gegen die kompakt stehenden Penzberger. Trainer Ralf Galusin hatte der Mannschaft vor der Partie nochmal die Wichtigkeit dieses Spiel vor Augen gehalten, doch Dießen kassierte bereits nach 5 Minuten das 0:1. Einen Querpass von der Grundlinie verwertete ein Penzberger Angreifer am langen Pfosten. Der MTV spielte danach auch zu hektisch und schaffte kaum geordnete Angriffe. Erst nach rund 20 Minuten die erste dicke Chance. Nach einer scharfen Plesch-Flanke von rechts köpfte Stefan Strobl den Ball an den Innenpfosten, von dort sprang er aber zurück ins Feld. In der 31. Minute besorgte der Dießner Torjäger Stefan Strobl den wichtigen Ausgleich, als er nach einem tollen Pass von Daniel Seidel aus kurzer Distanz vollendete. Nur 5 Minuten später lief Strobl alleine auf den Gästekeeper zu, schoss ihm aber den Ball mitten in die Arme. Eine Direktabnahme von Giuseppe Bonomo strich in der 37. Minute knapp über die Querlatte. Der MTV gestaltete nun das Spiel und setzte Penzberg stark unter Druck, es blieb aber beim 1:1 Pausenstand.

Bastian Weber hatte rund 5 Minuten nah Wiederanpfiff eine gute Gelegenheit als er aus 25 Metern per Dropkick die Latte traf. In der 63. Minute gelang den Gästen aber ein erneuter Treffer zur Führung. Nach einer langen Flanke wurde ein Gästestürmer am langen Pfosten vollkommen alleine gelassen und konnte ungehindert zum 1:2 einzuköpfen. MTV-Libero Nico Weis musste den Platz mit einer Zerrung raus, für ihn kam Benjamin Cibis in die Partie (66.). Dießen wachte nach dem Gegentor auf und drückte auf´s Gästetor. Philipp Ropers scheiterte mit einem sehenswerten Freistoss an der Latte (67.) und auch der eingewechselte Benjamin Cibis traf nur das Aluminium (72.). Die Gäste hatten bis auf eine Freistosschance, die MTV-Keeper Reinhold Luister parierte keine weitere Torgelegenheit mehr. Trainer Ralf Galusin löste 20 Minuten vor Schluss den Libero auf und ließ mit 3 Spitzen stürmen um zumindest noch den Ausgleich zu schaffen. Diesen besorgte dann Stefan Strobl in der 84. Minute als er den Ball aus dem Getümmel über die Linie drückte. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch, Bastian Weber flog mit gelb-rot vom Platz (88.) und auch die Zuschauer machten ihren Unmut über die viel zu kurze Nachspielzeit Luft. Trotz mehrmaliger Unterbrechnungen (insgesamt 3 Verletzungen) zeigte der Schiedsrichter nur 2 Minuten Nachspielzeit an, in der dem MTV der Siegtreffer leider nicht mehr gelang.

Damit bleibt der MTV zwar momentan auf dem zweiten Tabellenplatz, doch die Konkurrenz im Kampf um den Aufstieg lauert und hat teilweise noch zwei Spiele mehr zu bestreiten als der MTV.

Für Dießen spielten:
Luister, Weis N. (bis 66.), Odinius (bis 78.), Burka, Weber, Ropers, Seidel, Wimmer (bis 13., ab 78.), Hummer, Strobl, Bonomo G., Plesch (ab 13.), Cibis (ab 66.);


Der ersehnte Heimdreier

5. Mai, 2013; 16:35

MTV Dießen II – SF Windach II 5:1 (3:1)

Der MTV Dießen holte sich mit einer guten Leistung endlich den lang ersehnten Heimdreier. Die Hausherren zeigten von Beginn an wer heute den Dreier unbedingt haben möchte und kontrollierte das Spiel. Einen Schuss von Tobias Hartmann konnte der Gästekeeper gerade noch aus dem Kreuzeck fischen (8.). Völlig aus dem Nichts die Gästeführung. Ein Eckball flog an Freund und Feind vorbei und landete zum 0:1 im langen Eck des MTV-Tores (14.). Dießen dadurch aber nicht geschockt, sondern sofort mit der passenden Antwort. Andreas Schranner schob in der 16. Minute zum 1:1 Ausgleich ein. Nur 4 Minuten später dribbelte sich Benjamin Cibis bis vor´s Tor der Gäste und erzielte aus 8 Metern die Führung für den MTV. Die Heimelf nun mit breiter Brust weiter am Drücker und in der 27. Minute erhöhte Andreas Schranner auf 3:1. Dießen in der Folgezeit mit einigen Unkonzentriertheiten, sodass Windach zurück ins Spiel fand ohne jedoch einen weiteren Treffer erzielen zu können. Dies war auch MTV-Keeper Christian Werkmeister zu verdanken, der seine Farben mit einer sensationellen Parade vor einem Gegentreffer bewahrte und MTV-Libero Frank Fastl konnte nur wenig später einen Schuss aus 8 Metern mit vollem Körpereinsatz abblocken. Kurz vor der Pause musste der starke Jakob Jokisch verletzt ausgewechselt werden.

Dießen wollte nach der Pause mit dem vierten Tor die Entscheidung erzwingen und legte nun auch spielerisch wieder zu. Es dauerte aber bis zur 63. Minute ehe sich die MTV-Überlegenheit mit einem weiteren Treffer auszahlte. Jonas Jokisch hämmerte einen Querpass aus 12 Metern unter dem Torhüter zum 4:1 in die Maschen. Nur zwei Minuten später wurde Andreas Schranner mit gelb-rot des Feldes verwiesen, sodass Dießen die letzten 25 Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Aber trotz Unterzahl bestimmten weiter die MTV´ler das Spiel, die sich nun schön bis in den Strafraum durchkombinierten. Nach Foulspiel an Jonas Jokisch verwandelte Markus Ehbauer den fälligen Strafstoss sicher zum 5:1 Endstand (82.).

Im Tabellenkeller der B-Klasse geht es weiterhin eng zu, der Dreier war für den MTV eminent wichtig, am nächsten Sonntag trifft man in Thaining erneut auf einen direkten Konkurrenten.

Kader:
Werkmeister, Jokisch Ja. (bis 42.), Hinterbichler, Fastl, Kunschak M., Cibis, Schramm, Hartmann T., Ehbauer (bis 25., ab 42.), Schranner A., Jokisch Jo., Hartmann M. (ab 25.);


Wiedergutmachung und Premiere

2. Mai, 2013; 23:55

MTV Dießen – ESV Penzberg II

Am Sonntag bekommt der MTV Dießen nur anderhalb Wochen nach dem Vorrundenspiel schon die Chance auf Wiedergutmachung gegen die Zweite des ESV Penzberg. In einem kuriosen Spiel liefen die MTV´ler zweimal einem Rückstand hinterher, um sich ihrerseits eine 3:2 Führung wieder nehmen zu lassen und letztendlich sogar ganz mit leeren Händen an den Ammersee zurück fahren zu müssen. Die Ausgangsposition hat sich durch die 2 Niederlagen gegen Penzberg und Tutzing zwar verschlechtert, aber ganz aus dem Rennen die der MTV noch nicht. 3 Spiele sind es noch für die Jungs von Trainer Ralf Galusin, diese drei Spiele müssen gewonnen werden, dann wird man sehen was die Konkurrenz angeboten hat.

Folgende Spieler wollen am Sonntag einiges richtig stellen:
Luister, Weis N., Odinius, Schwaiger, Ropers, Weber, Seidel, Burka, Lipsmeier, Plesch, Hummer, Strobl, Bonomo G., Wimmer, Przesang;

Treffpunkt: 13:15 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

MTV Dießen II – SF Windach II

Heimspiele sind in dieser Saison so gar nicht die Sache der zweiten Mannschaft des MTV Dießen. In bisher 10 Partien gelang nicht ein einziger Sieg, 5 mal spielte man Unentschieden, 5 mal nahmen die Gegner die Punkte mit. Um die Klasse halten zu können muss gegen die Sportfreunde endlich der erste Heimdreier her.

Folgende Spieler sind heiß auf die Heimsiegpremiere:
Werkmeister, Fastl, Jokisch Ja., Hinterbichler, Schramm, Hartmann M., Kunschak M., Schranner A., Jokisch Jo., Cibis, Bonomo M., Hartmann T., Ehbauer, Ziller, Müller, Schäfer, Pappalardo;

U.a. stehen diese Spieler verletzungs-, arbeits- oder urlaubsbedingt nicht zur Verfügung:
Würth, Kaiser, Gebertshammer, Sepperl, Haugg, Zirbes S., Pölitz, Widmann, Schartl, Augsdörfer, Winterfeld, Beausencourt, Idrissou, Brauner, Jokisch E., Streib, Bianco, Heywood D., Zirbes P., Fürstner, Copetti, Muradi, …


Balkon

2. Mai, 2013; 23:38

Balkon 022

Balkon 005

Balkon 007

Balkon 008

Balkon 014


Küche

2. Mai, 2013; 23:34

Küche 012

Küche 015

Küche 017

Küche 010


Treppe

2. Mai, 2013; 23:30

Treppe April 13 004

Treppe April 13 009

Treppe April 13 010

Treppe April 13 012