Gelungener Auftakt

DJK Waldram III – MTV Dießen 1:5 (1:1)

Gelungener Auftakt für den MTV Dießen ins Jahr 2013. Aufgrund einer überzeugenden Leistung in der zweiten Halbzeit hat die Galusin-Truppe bei der DJK Waldram einen 5:1-Sieg gefeiert und damit die Tabellenspitze in der A-Klasse 5 zurückerobert. Mann des Tages war Stefan Strobl, der in der zweiten Hälfte viermal traf.
Trainer Ralf Galusin musste im ersten Spiel des Jahres auf die Stammkräfte Nico Weis, Tobi Hartmann und Basti Weber verzichten. Noch dazu fand das Spiel in Waldram auf Kunstrasen statt.

Auf dem sehr kleinen Spielfeld tat sich der MTV anfangs schwer. Gelungene Kombinationen waren Mangelware, der Tabellensiebte Waldram tat sich auf dem heimischen Geläuf leichter und ging in der 31. Minute in Führung. Nach einem Freistoß stand ein Waldramer Stürmer sträflich allein gelassen am langen Pfosten, hielt nur den Kopf hin und der Ball senkte sich ins lange Eck zur Führung für die DJK. Dießen hatte zuvor bereits durch Hummer (20.) und Kaiser (25.) die Chance zur Führung. Strobl (32.) und Seidel (40.) ließen gute Gelegenheiten zum Ausgleich liegen. Kurz vor der Halbzeit bewahrten der Pfosten und Keeper Reinhold Luister den MTV vor dem 0:2. Und dann sollte doch noch der verdienteAusgleich vor dem Halbzeitpfiff fallen. Daniel Seidel fand bei einer Ecke Fabian Kaiser, der den Ball aus kurzer Distanz volley in die Maschen drosch.

In der zweiten Halbzeit plätscherte die bis dato mäßige A-Klassen-Partie vor sich hin. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe Stefan Strobl Dießen in Front brachte: Dani Seidel hatte geflankt und der Dießener Goalgetter traf per sehenswertem Kopfball in den Winkel zum 1:2. Nur eine Minute später erhöhte Strobl auf 1:3 und gleich nach dem Anstoß war er erneut per Kopf zur Stelle und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. In der Nachspielzeit setze er nach Unordnung in der Waldramer Defensive mit dem 1:5 den Schlusspunkt.

Die MTV-Defensive, die erstmals von Guiseppe Bonomo als Libero organisiert wurde, ließ in der zweiten Hälfte kaum noch Chancen für Waldram zu. Am Ende feierte Dießen einen verdienten Erfolg. „Es war klar, dass das heute schwer wird. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir konsequent unsere Chancen genutzt. Am Ende lief das Spiel deutlicher als in der Hinrunde“, so das Fazit von Ralf Galusin nach der Partie. Im Hinspiel hatte Dießen 6:2 gewonnen. Am Samstag steht für den MTV das Derby bei Raisting III auf dem Programm.

Kader: Luister – Bonomo G., Schwaiger, Odinius (ab 84. Wimmer), Kaiser (ab 70. Schartl), Burka, Ropers, Seidel – Hummer (ab 60. Würth), – Przesang, Strobl;

Text: Dominic Wimmer

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: