Presseerklärung der Faschingsfreunde St. Georgen

Gaudiwurm durch Sankt Schorschi vor dem Aus

Nach dem Wengener Dorfmarkt steht nun mit dem „Gaudiwurm durch Sankt Schorschi“ das nächste Großereignis in der Marktgemeinde vor dem endgültigen Aus.

Die Faschingsfreunde St. Georgen wollten in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum des allseits beliebten und immer hervorragend besuchten Faschingsumzug durch den Dießener Ortsteil St. Georgen feiern, aber Mitte Dezember bekam Vorstand Udo Schlüter jun. Post vom Landratsamt. Der Inhalt dieses Schreibens macht eine weitere Durchführung nahezu unmöglich. Strengere Auflagen, höhere Gebühren und Versicherungsbeiträge machten es den Faschingsfreunden eh schon von Jahr zu Jahr schwerer, aber der Gaudiwurm fand in den vergangenen 24 Jahren bis auf 3 Ausnahmen (Golfkrieg, Orkan Wiebke und Hochwasserschutz in St. Georgen) trotzdem immer wieder mit großem Erfolg statt.

Im Schreiben des Landratsamtes wurde auf die Bestimmungen nach Straßenverkehrsordnung (StVO) und Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) hingewiesen, dass künftig bei allen „Brauchtums-veranstaltungen und Faschingsumzügen“ von allen Fahrzeugen auf denen Personen befördert werden eine Teilnehmerliste zu führen ist und die Zugmaschinen samt Anhänger vor Ort von seinem amtlich anerkannten Kfz-Sachverständigen auf deren Verkehrssicherheit geprüft werden müssen. Nicht begutachtete Fahrzeuge sind von der Veranstaltung auszuschließen, die Kosten sind vom Veranstalter zu übernehmen. Ein Verzicht auf die erforderlichen Gutachten ist nicht möglich, Zuwiderhandlung wird mit Bußgeld bestraft.

In der Versammlung vom 07.01.2013 beschlossen die Mitglieder der Faschingsfreunde St. Georgen dann schweren Herzens den Gaudiwurm im Jahr 2013 ausfallen zu lassen. Ohne den Gaudiwurm ein Partyzelt aufzubauen macht wohl wenig Sinn und auch die ehemalige Gaststätte Hinterstrasser, wo die Party nach dem Gaudiwurm 2012 stattfand, steht in diesem Jahr leider nicht mehr zur Verfügung.

Ob es 2014 ein Comeback des Gaudiwurms geben wird steht noch in den Sternen, aber unter den immer schwieriger werdenden Bedingungen wird der Faschingsumzug aus dem letzten Jahr wohl auch der letzte seiner Art gewesen sein. Aber vielleicht kehren die Faschingsfreunde mit einem Dorffest oder einer anderen Faschingsveranstaltung im nächsten Jahr auf die Veranstaltungsbühne zurück.

Die Faschingsfreunde bedanken sich bei allen Teilnehmern, Helfer, Gönnern und Partygästen der letzten 25 Jahre und wünschen trotzdem allseits einen lustigen Fasching.

Udo Schlüter jun.
Vorstand – im Namen der Faschingsfreunde St. Georgen

One Response to Presseerklärung der Faschingsfreunde St. Georgen

%d Bloggern gefällt das: