Dielen und Fliesen

14. November, 2012; 21:07
Werbeanzeigen

Weis sichert Last-Minute-Punkt

11. November, 2012; 21:17

TSV Erling/Andechs – MTV Diessen 2:2 (0:1)

Im Spitzenspiel der A-Klasse sicherte sich der Tabellenführer aus Diessen in letzter Sekunde einen wichtigen Punkt und hielt die Gäste aus Erling somit auf Distanz.

In der Anfangsphase waren beide Teams zunächst um Sicherheit bemüht, die ersten Akzente nach vorne konnte der MTV Diessen setzen. Nachdem sich Hummer und Strobl bereits erste Torszenen erarbeitet hatten, kamen die Ammerseer nach 12 Minuten zur verdienten Führung. Nach einer Balleroberung durch Christoph Schwaiger im Mittelfeld bediente Alexander Hummer den gestarteten Angreifer Florian Würth, der den Ball zum 0:1 versenkte. Nun waren die Diessner tonangebend und kamen immer wieder zu guten Torszenen. Zweimal war es Stefan Strobl, der aus aussichtsreicher Position scheiterte, die beste Chance hatte nach einer halben Stunde Alexander Hummer, der frei vor dem Keeper knapp verzog. Diessen verpasste es in dieser Phase die Führung deutlicher zu gestalten. Dann wurde es hektisch. Nach einem sehr umstrittenen Handspiel im Strafraum gab es Elfmeter für die Gastgeber, MTV-Keeper Reinhold Luister konnte den Strafstoß sensationell abwehren. Damit hielt Luister 4 der letzten 5 Strafstöße. Die Gastgeber waren nun etwas besser im Spiel, die letzte Chance vor der Pause hatte jedoch Philipp Ropers, der mit einem Flachschuss knapp scheiterte.

Im zweiten Durchgang wurde das Team aus Erling nun stärker und setzte den MTV Diessen unter Druck. Die Entlastungsangriffe der Diessner wurden seltener und oftmals nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt. Mit zunehmender Spielzeit zog dichter Nebel auf, was es beiden Defensivreihen noch schwerer machte. Nach 58 Minuten kam Erling dann zum Ausgleich. Ein Schuß aus 20 Meter setzte auf dem nassen Rasen auf und landete zum 1:1 im Eck. Nur wenige Minuten später dezimierten sich die Gastgeber selbst, nach einem taktischen Foulspiel im Mittelfeld musste ein Spieler mit gelb-rot vom Platz. Jetzt verlegte sich Erling aufs Kontern, der MTV versuchte, wieder mehr Initiative in der Offensive zu zeigen, aber dem MTV fehlte letztendlich die Power um Nachlegen zu können, hier rächte sich die schwache Trainingsbeteiligung der letzten Wochen. Erling trotz Unterzahl mit der besseren Spielanlage und mehr Luft. Nach einem Eckball belohnten sich die Gastgeber für ihr Engagement und gingen mit 2:1 in Führung (85.). Diessen mobilisierte die letzten Reserven und warf nun alles nach vorne und kämpfte gegen nur noch verteidigende Hausherren in den Schlussminuten um jeden Meter. In der letzten Minute der Nachspielzeit gab es dann noch einmal Freistoss aus halblinker Position. Der Schiedsrichter wies darauf hin, dass es sich um die letzte Aktion des Spiels handle. Mit dem Schlusspfiff hämmerte Libero Nico Weis den Ball aus knapp 25 Metern in Winkel und sorgte so für den Last Minute Ausgleich des Tabellenführers. Das Spiel wurde vom gut leitenden Schiedsrichter nicht mehr angepfiffen, wie im Hinspiel gelingt dem MTV ein Treffer in letzter Sekunde, er diesmal einen wertvollen Punkt sicherte.

Nächste Woche steht das Nachholspiel beim ESV Penzberg II an, wobei deren erste Mannschaft spielfrei ist.

Kader:
Luister, Weis N., Schwaiger, Winterfeld (bis 65.), Burka, Ropers, Bonomo M., Bonomo G., Hummer, Würth (bis 75.), Strobl, Weber (ab 65.), Hartmann T. (ab 75.), Odinius (o.E.);

Text: Nico Weis


Bäm! Befreiungsschlag mit Schützenfest

11. November, 2012; 20:49

TSV Türkenfeld II – MTV Dießen II 2:7 (0:4)

Die MTV-Reserve hat im Kampf um den Klassenerhalt in der B-Klasse 7 einen wichtigen Dreier eingefahren und darüber hinaus beim zweiten Saisonsieg für ein Schützenfest bei Türkenfeld II gesorgt.

Während das Hinspiel gegen einen verstärkten Gegner klar mit 1:4 verloren ging, war die Elf von Spielertrainer Patrick Beausencourt diesmal von Beginn an hellwach und setzte gleich zu Beginn offensive Akzente. Der MTV wollte kontrolliert beginnen und nach vorne Akzente setzen. Hinten stand der MTV sicher und vorne ergaben sich die ersten Chancen, die aber vom gegnerischen Keeper vereitelt wurden, Nach einer Ecke setzte der MTV energisch nach, eroberte den Ball und Andreas Schranner schlenzte den Ball aus rund 17 Metern zum 1:0 für Dießen ins lange Eck (16.). Dießen ruhte sich nicht auf dieser Führung aus, übernahm nun das Heft des Handelns und drückte weiter aufs Türkenfelder Tor. Der bärenstarke Florian Schramm, einmal wunderschön vom ausgezeichnet spielenden St. Martin Gustav Kunschak Andreas freigespielt, und einmal per Abstauber erhöhte auf 3:0 (27., 31.). Dießen kombinierte ansehnlich nach vorne, während die Hausherren das MTV-Tor bei zwei Weitschüssen weit verfehlten. Benjamin Cibis besorgte durch eine sehenswerten Einzelaktion den 4:0-Halbzeitstand (39.).

Nach Wiederanpfiff erwartete der MTV einen stürmischen Gastgeber und Türkenfeld drückte auf den Anschlusstreffer und war nun überlegen, die bärenstarke Abwehr um Libero Frank Fastl war viel beschäftigt, hielt den Laden aber dicht. Dießen hatte auf den Angriffsdruck der Heimelf die richtige Antwort parat und schloss durch Benjamin Cibis eine Konter zum 5:0 ab (56.). Türkenfeld war weiter bemüht, Dießen nun mit einer kleinen Verschnaufpause. Nach einem Eckball konnte Dießens Defensive den Ball nicht einscheidend klären und Türkenfeld konnte durch einen abgefälschten Fernschuss aus 17 Metern den 1:5 Anschlusstreffer (69.). Der MTV hielt dagegen, suchte wieder den Weg nach vorne. Eine Hereingabe von Florian Schramm konnte der Keeper nur nach vorne abwehren und Bassitou Idrissou staubte zum 1:6 ab (73.). Türkenfeld konnte in der 82. Minute zwar noch einen weiteren Treffer erzielen, den Schlusspunkt aber setzte kurz vor dem Ende erneut der MTV, als der starke Andreas Schranner nach einen Foulelfmeter zum 2:7-Endstand verwandelte (85.).

Spielertrainer Patrick Beausencourt war nach dem Spiel mehr als zufrieden – er hatte eine aufopferungsvolle Mannschaft gesehen, die mit Leidenschaft, Zweikampfstärke, schnellem Kombinationsfußball und beachtlicher Offensivkraft einen auch in dieser Höhe hochverdienten Sieg errungen hatte.

Kader:
Werkmeister – Fastl, Hinterbichler, Schäfer – Kunschak M., Schramm – Gebertshammer (bis 46, ab 70.), Wimmer – Cibis, Schranner A., Idrissou, Lipsmeier (ab 46., bis 70.), Beausencourt P. (o.E.);

Zum letzten Spiel vor der Winterpause empfängt die MTV-Reserve am Sonntag um 14:00 Uhr den SV Unterdießen II und will sich mit einem Erfolgserlebnis von den Abstiegsrängen absetzen.

Text: Dominic Wimmer


Be cool – making of

9. November, 2012; 22:01

Das Drehvideo


Die letzten regulären Spiele

7. November, 2012; 11:23

TSV Erling/Andechs – MTV Dießen

Nach dem etwas glücklichen Punkt gegen den TSV Perchting/Hadorf wartet mit dem TSV Erling/Andechs das nächste Spitzenteam der A-Klase 5 auf den MTV. Die Hausherren verloren am vergangenen Spieltag überraschend beim SSV Marnbach/Deutenhausen und gaben so wichtige Punkte im Aufstiegsrennen ab. Der Rückstand auf den MTV beträgt aktuell 6 Punkte, damit hat der MTV die nächste Chance einen direkten Konkurrenten auf Abstand zu halten, bzw. ihn wohl vollends aus dem Rennen um die Spitzenposition zu schiessen. Das Hinspiel endete mit einem glücklichen 2:1 Erfolg der Ammerseer, Stefan Strobl erzielte damals in der letzten Sekunde der Nachspielzeit den Siegtreffer. Die Heimelf wird nach der Niederlage in Marnbach auf Wiedergutmachung aus sein, im Lager des MTV ist man aber auf ein hart umkämpftes Spiel eingestellt.

Folgende Spieler wollen nach dem Spiel mit einem Dreier zurück nach Dießen fahren: Luister, Weis N., Winterfeld, Schwaiger, Weber, Burka, Ropers, Hummer, Przesang L., Bonomo M., Bonomo G., Strobl, Hartmann T., Würth;

Spielbeginn: 14:15 Uhr
Treffpunkt: 12:30 Uhr

TSV Türkenfeld II – MTV Dießen II

Die Mannschaft von Trainer Patrik Beausencourt verpasste durch das Remis gegen Schwabhausen II den Sprung aus der Abstiegszone, durch den gleichzeitigen Sieg des FC Greifenberg liegen nun alle 3 Teams gleichauf am Tabellenende. Am Sonntag geht’s nach Türkenfeld, das Hinspiel verloren die MTV´ler ziemlich chancenlos gegen eine verstärkte Türkenfelder Mannschaft klar mit 4:1. Verzichten muss Trainer Beausencourt auf Libero Markus Ehbauer und Manndecker Florian Odinius, nichtsdestotrotz muss die Reserve weiter punkten um die Klasse zu halten.

Folgende Spieler fahren nach Türkenfeld um dort zu punkten: Werkmeister, Fastl, Hinterbichler, Wimmer, Schäfer, Jokisch Ja., Gebertshammer, Beausencourt P., Kunschak M., Schramm, Hartmann M., Lipsmeier, Schönfelder, Jokisch E., Seidel, Cibis, Przesang P., Schranner A., Müller, Scheidacher, Jokisch Jo., Idrissou;

Spielbeginn: 12:30 Uhr
Treffpunkt: 11:00 Uhr

Nachholspiele:
Am 18.11. muss die Erste zum Nachholspiel beim ESV Penzberg II antreten, wohingegen die Zweite am gleichen Tag die Reserve des SV Unterdiessen in Dießen empfängt.


Hallenmeisterschaft Vorrunde

5. November, 2012; 22:40

Hallenmeisterschaft 12/13 Sonntag, 02.12.2012
Sportzentrum Halle Utting

15:00
FC Kaufering
TSV Finning

15:15
FC Penzing
MTV Diessen a.A.

15:30
TSV Geltendorf
Türk Landsberg/L

15:45
FC Penzing
FC Kaufering

16:00
Türk Landsberg/L
TSV Finning

16:15
MTV Diessen a.A.
TSV Geltendorf

16:30
FC Kaufering
Türk Landsberg/L

16:45
TSV Geltendorf
FC Penzing

17:00
TSV Finning
MTV Diessen a.A.

17:15
TSV Geltendorf
FC Kaufering

17:30
MTV Diessen a.A.
Türk Landsberg/L

17:45
FC Penzing
TSV Finning

18:00
MTV Diessen a.A.
FC Kaufering

18:15
TSV Finning
TSV Geltendorf

18:30
Türk Landsberg/L
FC Penzing


Kein Bigpoint

4. November, 2012; 17:54

MTV Dießen II – DJK Schwabhausen II 1:1 (1:0)

Die Zweite Mannschaft um Trainer Patrik Beausencourt versäumte es im Hinspiel gegen das punktgleiche Kellerkind aus Schwabhausen dreifach zu punkten.

Der MTV fand gut in die Partie und wollte früh in Führung gehen. Ein Schnitzer in der MTV-Defensive ermöglichte jedoch den Gästen die erste Chance, diese wurde aber ähnlich kläglich vergeben wie sie zustande kam. Nach einigen Chancen für den MTV dann in der 23. Minute der verdiente Führungstreffer. Daniel Seidel schlug Höhe der Mittellinie einen riberyähnlichen Diagonalball auf Florian Schramm, der den Ball am zögerlich agierenden DJK-Keeper vorbeilegte und zum 1:0 einschob. Dießen verpasste es die Führung bis zur Pause auszubauen. Ein Schuss von Daniel Seidel strich knapp vorbei, einmal parierte der Gästetorwart hervorragend und der letzte Pass fehlte leider zu oft.

Nach dem Seitenwechsel wollte der MTV den erwarteten Ansturm der Gäste mit eigenen Offensivaktionen im Keim ersticken, aber nach nur 6 gespielten Minuten war der Plan hinfällig, da der bereits verwarnte Florian Würth das Spielfeld vorzeitig mit der gelb-roten Karte verlassen musste. Das Spiel änderte sich nun grundlegend. Dießen stand viel tiefer und versuchte die numerische Unterlegenheit durch noch größere Kompaktheit zu kompensieren und nach vorne die sich bietenden Räume zu nutzen. Was defensiv gut funktionierte, klappte im Spiel nach vorne leider zu selten. Die Möglichkeiten waren da, aber leider gelang der zweite Treffer nicht. Hinten fing der Defensivverbund um die bärenstarken Verteidiger Florian Odinius und Stephan Hinterbichler viel ab, was durchkam war sichere Beute des starken Christian Werkmeister im MTV-Tor. In der 76. Minute gelang es den Gästen dann über die linke Abwehrseite durchzubrechen, in die scharfe Hereingabe grätschten etliche Beine und genau der Fuss des DJK-Angreifers war es, der den Ball zum 1:1 Ausgleich ins MTV-Tor bugsierte. Schwabhausen witterte seine Chance, aber die Tore hätte der MTV machen müssen. Erst scheiterte Daniel Seidel am Außennetz und in der letzten Sekunde der Nachspielzeit lief er alleine auf´s Gästetor zu, der Torwart entschied dieses Duell aber für sich, sodass es beim 1:1 Remis blieb. Schade, dass den aufopferungsvoll kämpfenden Dießnern kein erneuter Last-Minute-Treffer gegen die DJK gelang. So heißt es weiter Punkt um Punkt gegen den Abstieg zu sammeln.

Aufstellung:
Werkmeister, Fastl, Odinius, Hinterbichler, Kunschak M., Schramm, Hartmann T., Lipsmeier, Seidel, Schranner A., Würth, Idrissou, Ehbauer, Schönfelder, Gebertshammer, Beausencourt P.;