Zweite wartet weiter auf den ersten Sieg

MTV-Reserve muss weiter auf ersten Sieg warten – unglückliche Niederlage gegen Weil II

MTV Dießen II – FC Weil II 0:1 (0:0)

Auch bei der zweiten Mannschaft gab es aufgrund der Urlaubszeit einige personelle Veränderungen. Die Abwehr zum Beispiel spielte in der Konstellation um Libero Michael Haugg erstmals zusammen, machte ihre Arbeit in der ersten Hälfte aber gut. Denn Weil war zwar bis zur Strafraumgrenze gefährlich, doch dort – oder spätestens bei Keeper Christian Werkmeister – war Endstation für die Gäste. Weil machte zwar das Spiel, aber der MTV verteidigte geschickt und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Die zwei besten Chancen im ersten Durchgang gingen auf das Konto des MTV. Ein Schuss von Andreas Schranner aus 24 Metern knallte den Pfosten. Nach seinem Sololauf über die linke Seite strich Schuss von Florian Schramm nur ganz knapp am Gästetor vorbei. Spielertrainer Patrick Beausencourt nahm in der zweiten Hälfte zunächst keine personellen Veränderungen vor und es ging genauso weiter wie im ersten Durchgang. Allerdings nahm die Härte etwas zu und es gab viele Unterbrechungen. Nach einer Ecke kam Frank Fastl frei zum Kopfball, köpfte aber daneben, den Abpraller konnte Patrik Beausencourt nicht mehr entscheidend Richtung Tor bringen. Im Gegenzug glückte Weil der Führungstreffer. Ein Fernschuss aus 24 Metern wurde genau in den Lauf von Sebastian Hartmann abgefälscht und dieser erzielte in der 70. Minute das Tor des Tages. Dießen warf in der Schlussviertelstunde noch mal alles nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Doch Weil hatte Glück, dass der Schiedsrichter zweimal fälschlicherweise auf Abseits entschied, als die MTV-Angreifer eigentlich freie Bahn auf des Gegners Tor hatten.
Am Ende blieb es bei der unglücklichen 0:1-Niederlage und so hat der MTV II nach drei Spieltagen nach wie vor erst einen Zähler auf dem Konto.

Aufstellung:
Werkmeister – Schäfer, Haugg, Jakob Jokisch – Fastl, Beausencourt – Schramm (bis 82.), Kunschak M., Wimmer (bis 72., ab 82.) – Jonas Jokisch, Schranner (bis 82.), Elias Jokisch (ab 72.), Müller (ab 82.).

Text: Dominic Wimmer

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: