Türkenfeld zu stark für Dießens Zweite

MTV Dießen II – TSV Türkenfeld II 1:4 (0:1)

Obwohl der MTV Dießen bei hochsommerlichen Temperaturen gut in die Partie startete behielten die Gäste am Ende vielleicht etwas zu hoch, aber dennoch verdient die Oberhand. Der MTV kontrollierte in der Anfangsphase Ball und Gegner und kombinierte sich teilweise ordentlich nach vorne durch, ohne jedoch allzugroße Torgefahr auszustrahlen. Nach ca. einer Viertelstunde übernahmen die läuferisch und spielerisch überlegenen Gäste das Spiel. In der 23. Minute dann Glück für den MTV als ein Weitschuss von Pfosten zu Pfosten und dann zurück ins Feld sprang. Der Führungstreffer der Gäste dann wiederum etwas glücklich zu Stande. Nach einer Ecke stiegen zu viele MTV-Spieler zum Ball hoch, dann konnte der Abpraller nicht geklärt werden und ein Türkenfelder staubte zum 0:1 ab (28.). In der 37. Minute hatte Max Schartl eine gute Chance für seine Farben, sein strammer Schuss landete aber am Außennetz.

Nach der klaren Halbzeitansprache von Spielertrainer Patrik Beausencourt wollten die MTV´ler dem Gegner noch einmal richtig Paroli bieten, was zunächst auch gut gelang. Zumindest konnte man die Gäste weiter vom eigenen Tor weghalten, nach vorne passierte aus einigen Weitschussversuchen von Dennis Scheidacher zu wenig, obwohl der eingewechselte Jonas Jokisch gute Aktionen vorweisen konnte. Der Genickbruch für Dießen kam dann in Form eines Doppelschlages in der 69. und 73. Minute. Besonders beim 0:2 reihten sich etlich Fehler in Dießens Defensivverbund aneinander. Markus Ehbauer konnte dann in der 85. Minute per Kopf noch einmal auf 1:3 verkürzen, als Dießens Defensive dann komplett entblößt war, schlugen die Gäste in der 89. Minute noch einmal zu.

Kader:
Werkmeister, Ehbauer, Beausencourt, Gebertshammer, Fastl, Kunschak, Seidel (bis 45., ab 69., bis 74.), Schönfelder, Schranner, Schartl (bis 45.), Scheidacher (bis 69., ab 74.), Wimmer (ab 46.), Jokisch (ab 46.);

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: