Europas Krone oder Vize-Triple?

15. Mai, 2012; 21:19

3 Tage lang hat sich nichts getan. Der Kopf war schwer und die Gedanken düster und mitten drin im vergangenen Samstag Abend.

Zu deutlich die Niederlage, zu schwer die Enttäuschung. Eine seltsame Stimmung. Eine CL-Stimmung will und will nicht aufkommen, keine Vorfreude auf das Finale, kein Kribbeln. Nichts.

Noch am Freitag Morgen tönte ich „von mir aus können wir auch 5:0 verlieren, ist mit sch**ßegal, Hauptsache wir gewinnen die Championsleague!“. 100% ernst gemeinte Worte, leider musste ich feststellen, dass es letztendlich doch nicht sch**ßegal ist bzw. war.

Ja. War.

Heute gegen 18 Uhr kam der Glaube zurück, die Vorfreude war da. Ich sah zwei Kinder am Strassenrand in Bayerntrikots, die vergnügt durch den Regen hüpften. Ich fing urplötzlich an „FC Bayern, Stern des Südens, du wirst niemals untergehn“ zu pfeifen.

Die wiederkehrenden Analysen in meinem Kopf verstummten, der Blick richtet sich nach vorne, das Grinsen kehrt zurück, die Freude über die historische Chance steigt und steigt.

I gfrei mi richtig auf Samstag.

Auf geht’s ihr Roten, kämpfen und siegen – lasst uns gemeinsam rot-weiße Geschichte schreiben!!!


Revanche – check!

13. Mai, 2012; 21:39

MTV Dießen II – FC Seestall 3:0 (2:0)

Die Hinspielniederlage gegen den FC Seestall bildete den Auftakt einer schwarzen Serie, die die MTV-Reserve ins tiefste Mittelmaß der Tabelle sinken ließ. Die Ammerseer gaben damals völlig unverständlich eine 3:1-Führung aus der Hand und verloren mit 6:4. Diese Scharte galt es auszuwetzen, gleichzeitig sollten trotz zahlreicher Ausfälle die drei Punkte eingefahren werden, um sich nach den Siegen der letzten Wochen weiter nach vorne zu schieben und dem Saisonziel „Beste II. Mannschaft“ in der B-Klasse 2 näher zu kommen.

Von der ersten Minute an nahmen die MTV’ler das Heft in die Hand und dominierten die Partie mit großer Laufbereitschaft, konsequentem Zweikampfverhalten und teilweise schönen Spielzügen. Wie schon in den letzten Spielen fehlte zunächst noch die Genauigkeit beim letzten Pass in die Spitze. Mit zunehmender Spieldauer kam jedoch mehr Zug in die Offensivaktionen des MTV, die erste Großchance von Stürmer David Heywood fand aber noch nicht ins Ziel. In der 30. Minute behielt dann Flügelflitzer Simon Pölitz die Übersicht und schloss eine sehenswerte Kombination über Heywood und Kapitän Martin Kunschak gekonnt ins rechte Toreck ab. Kurz vor der Pause schraubte sich der vom Libero zum Sturmtank umfunktionierte Markus Ehbauer in die Höhe und köpfte einen Eckball von Nick Schönfelder wuchtig auf das Tor. Der Gästekeeper konnte zwar parieren, David Heywood stand jedoch goldrichtig und drückte den Abpraller aus kurzer Distanz per Kopf über die Linie.

Mit der sicheren Führung gegen im ersten Durchgang harmlose Seestaller im Rücken verflachte das Spiel in der zweiten Halbzeit zusehends, auch weil die Diessner der hohen Laufintensität Tribut zollen mussten. Die Gäste versuchten dies zu nutzen und gefährlich vor das Tor des MTV zu kommen. Trotz einiger wechselbedingter Umstellungen stand die Defensive um Libero Michael Haugg gut und ließ lediglich ein Abseitstor sowie einen strammen Schuss aus spitzem Winkel zu, den MTV-Torwart Christian Werkmeister mit feinem Reflex über das Gebälk wischte.

Nachdem der FC Seestall seinen Libero auflöste, ergaben sich für die Beausencourt-Schützlinge einige gute Kontermöglichkeiten, deren beste auch für den 3:0-Endstand genutzt wurde. Simon Pölitz setzte dabei über links nochmals zum Sprint an und bediente David Heywood, der präzise in die rechte Ecke einnetzen konnte.

Alles in allem ein hochverdienter, wenngleich kein glanzvoller Sieg für die Zweite des MTV Diessen.

Kader:
Werkmeister – Haugg – Odinius (bis 65.) – Schäfer (bis 70.) – Schramm – Kunschak M. – Hartmann (bis 43.) – Pölitz – Schönfelder – Ehbauer – Heywood D. – Beausencourt (ab 43.) – Müller (ab 65.) – Ziller (ab 70.)

Text: Martin Kunschak


Dezimiert geschlappt

13. Mai, 2012; 21:31

MTV Dießen – SV Hohenfurch 3:6 (0:2)

In einem abwechslungsreichen Spiel mussten sich die Spieler des MTV Dießen am Ende klar mit 3:6 geschlagen geben. Der MTV geriet bereits nach 4 Minuten unglücklich in Rückstand als nach einer Flanke ein Stürmer des SV aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte. Der MTV war vom frühen Rückstand geschockt, individuelle Fehler steigerten sich. Kurz darauf passierte zudem aus einer abseitsverdächtigen Position das 0:2 für Hohenfurch. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, die Kicker des MTVs versuchten mit langen Bällen ihr Glück. Giuseppe Bonomo scheiterte zwei Mal am Torhüter. Zu den 4 verletzten Stammspielern kommt nun auch Nico Weis hinzu, der noch in Halbzeit eins ausgewechselt werden musste.

In Halbzeit zwei begann der MTV mit sehr viel Druck. Michael Schwangart krönte sein tolles Solo mit einem strammen Schuss zum 1:2. Nun kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und hatte die große Chance zum Ausgleich, jedoch konnte der Gästetorwart ein Schuss von Giuseppe Bonomo entschärfen. Gerade in der Drangphase konterte der SV Hohenfurch den MTV Dießen aus und ging mit 1:3 in Führung. Nun war es ein leichtes Spiel für die Gäste, die wiederum einen clever vorgetragenen Angriff Mitte der zweiten Halbzeit auf 1:4 erhöhten. Als das Spiel nun verflachte, verkürzte Giuseppe Bonomo nach toller Vorarbeit von Philipp Zirbes auf 2:4. Quasi im direkten Gegenzug gelang dem SV Hohenfurch das 2:5. Franz Nebel erkämpfte sich kurz vor Ende des Spiels den Ball am gegnerischen Strafraum und versenkte den Ball zum 3:5 im Tor. Der MTV Dießen dezimierte sich in der letzten Minute noch mit einer Gelb-Roten Karte und der SV Hohenfurch vollendete den letzten Angriff des Spiels im Tor des Gastgebers. Die Kicker vom Ammersee verloren letztendlich nach einer schwachen Leistung auch in der Höhe verdient und hat es nun in den letzten zwei Spielen sehr, sehr schwer, den Relegationsplatz zu erreichen.

Kader:
Luister, Weis, Zirbes P., Nebel, M. Bonomo, C. Linke, Burka, Weber, Pachebat, Schwangart, G. Bonomo;

Ersatz:
Ropers, Odinius, Seidel

Text: Franz Nebel


Wer spielt wo?

10. Mai, 2012; 22:08

MTV Dießen – SV Hohenfurch
Am kommenden Sonntag empfängt die Truppe des Trainergespanns Klaus Steinherr und Nico Weis den Tabellenfünften aus Hohenfurch am Ammersee. Nach der 1:3 Niederlage in Denklingen und dem gleichzeitigen Sieg des TSV Schwabbruck beim Tabellenletzten FC Hofstetten rutschte der MTV auf den vorletzten Platz und damit auf einen direkten Abstiegsplatz ab. Ausgerechnet jetzt schlägt das Verletzungspech zu. Neben dem rotgesperrten Alexander Hummer und dem immer noch verletzten Thoams Widmann trugen sich mit Marcel Pachebat, Christoph Schwaiger, Benjamin Cibis, Andreas Schranner und Stefan Rid gleich 5 weitere Spieler in die Ausfallliste ein. Für die beiden Trainer eine äußerst schwierige Situation. Die Erste wird nun mit etlichen Spielern der zweiten aufgefüllt, um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Welche Mannschaft am Sonntag auflaufen wird, stellt sich wohl erst kurz vor Spielbeginn heraus. Anpfiff ist um 15:00 Uhr, Treffpunkt ist um 13:15 Uhr.

MTV Dießen II – FC Seestall
Dießens Zweite empfängt den FC Seestall zur Revanche. In einem unerklärlich vogelwilden Hinspiel lag der MTV bereits mit 3:1 in Front, aber plötzlich und völlig verrückt mit 3:6 im Rückstand. In einer starken Schlussphase reichte es leider nur mehr zu einem Treffer. Wiedergutmachung ist auf alle Fälle angesagt. Aufgrund der extrem angespannten Personalsituation der ersten Mannschaft und daraus resultierender Abstellungen wird über die Kaderzusammensetzung auch erst kurz vor dem Spiel endgültig Klarheit herrschen. Spielbeginn ist um 13:15 Uhr, Treffpunkt ist um 12:00 Uhr.


Der vorläufige deutsche EM-Kader

7. Mai, 2012; 12:57

Tor:
Manuel Neuer (26 Jahre, Bayern München), Tim Wiese (30, Werder Bremen), Marc-André ter Stegen (20, Borussia Mönchengladbach), Ron-Robert Zieler (23, Hannover 96)

Abwehr:
Holger Badstuber (23), Philipp Lahm (28), Jerome Boateng (23, alle Bayern München), Marcel Schmelzer (24), Mats Hummels (23, beide Borussia Dortmund), Per Mertesacker (27, FC Arsenal), Benedikt Höwedes (24, Schalke 04)

Mittelfeld:
Bastian Schweinsteiger (27), Toni Kroos (22), Thomas Müller (22, alle Bayern München), André Schürrle (21), Lars Bender (23, beide Bayer Leverkusen), Sami Khedira (25), Mesut Özil (23, beide Real Madrid), Marco Reus (22, Borussia Mönchengladbach), Sven Bender (23), Ilkay Gündogan (21), Mario Götze (19, alle Borussia Dortmund), Julian Draxler (18, Schalke 04), Lukas Podolski (26, 1. FC Köln)

Angriff:
Mario Gomez (26, Bayern München), Miroslav Klose (33, Lazio Rom), Cacau (31, VfB Stuttgart)

Den Klub der Enttäuschten führen wohl folgende Spieler an:
Dennis Aogo (25), Simon Rolfes (30), Frank Fastl (37), Christian Träsch (24), Mike Hanke (28), Patrick Helmes (28) und Stefan Kießling (28).


EM-Kader: Sturm

6. Mai, 2012; 22:07

EM-Kader: Mittelfeld

6. Mai, 2012; 21:55

EM-Kader: Abwehr

6. Mai, 2012; 21:39

EM-Kader: Torhüter

6. Mai, 2012; 21:23

MTV mit Pech in Denklingen

6. Mai, 2012; 20:14

VfL Denklingen – MTV Dießen 3:1 (1:1)
 
Viel Pech für den MTV Dießen beim Auswärtsspiel in Denklingen, am Ende fahren die MTV’ler mit leeren Händen und zwei personellen Schwächungen nach Hause.
 
In der ersten Hälfte brauchte der MTV einige Minuten, um sich zurecht zu finden. Denklingen versuchte, aus einer sicheren Abwehr zu spielen, Dießen kam überfallartig nach vorne. Dennoch erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen nach einer Viertelstunde durch einen Konter mit 1:0 in Führung. Von nun an war der MTV Dießen die bessere Mannschaft und war vor allem bei Standardsituationen brandgefährlich. Erste Chancen durch Giuseppe Bonomo konnte der MTV nicht nutzen. Nach einem langen Ball von Nico Weis tauchte Alex Hummer frei vor dem Denklinger Torwart auf, vergab jedoch knapp. Dann sorgte der Schiedrichter für die Höhepunkte. Zunächst pfiff er ein fragwürdiges Abseitstor von Giuseppe Bonomo zurück, dann übersah er beim Kopfballtor von Christoph Schwaiger einen Abwehrspieler des VfL Denklingen und erkannte auch das zweite Tor nicht an. Einen Freistoss von Nico Weis fischte der Denklinger Keeper aus dem Eck. 10 Minuten vor der Pause traf dann Giuseppe Bonomo zum hochverdienten 1:1 Ausgleich, nachdem er zuvor nur die Latte getroffen hatte.
 
Nach dem Seitenwechsel kam wieder der MTV besser aus der Kabine. Nach einem Freistoss von Weis klatschte der Denklinger Schlussmann den Ball nach vorne ab, als Bonomo den Ball ins leere Tor schieben wollte unterbrach der Schiedsrichter das Spiel erneut. Dießen versuchte auf das Führungstor zu spielen, wurde aber nach 60 Minuten eiskalt erwischt. Ein Schuss aus 35 Metern fand den Weg ins Netz und brachte die Gastgeber glücklich mit 2:1 in Führung. Nur wenige Minuten später folgte die nächste unglückliche Szene, Christoph Schwaiger verletzte sich und musste mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. Und das Pech blieb dem MTV jetzt treu. Der Schiedsrichter stellte Alex Hummer nach einem unübersichtlichen Zweikampf vollkommen überzogen mit der roten Karte vom Platz. Aus dem folgenden Freistoss machte der VfL das entscheidende 3:1. Die Dießner blieben bemüht, ein Schuss von Nico Weis strich am Lattenkreuz vorbei, Chancen von Schwangart und Bonomo fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. So blieb es bei einer sehr unglücklichen 3:1 Niederlage.

Kader:
Luister, Weis N., Nebel, Schwaiger, Weber, Hummer, Seidel, Burka, Schwangart, Pachebat, Bonomo G., Bonomo M.,

Text:
Nico Weis