Revanche – check!

MTV Dießen II – FC Seestall 3:0 (2:0)

Die Hinspielniederlage gegen den FC Seestall bildete den Auftakt einer schwarzen Serie, die die MTV-Reserve ins tiefste Mittelmaß der Tabelle sinken ließ. Die Ammerseer gaben damals völlig unverständlich eine 3:1-Führung aus der Hand und verloren mit 6:4. Diese Scharte galt es auszuwetzen, gleichzeitig sollten trotz zahlreicher Ausfälle die drei Punkte eingefahren werden, um sich nach den Siegen der letzten Wochen weiter nach vorne zu schieben und dem Saisonziel „Beste II. Mannschaft“ in der B-Klasse 2 näher zu kommen.

Von der ersten Minute an nahmen die MTV’ler das Heft in die Hand und dominierten die Partie mit großer Laufbereitschaft, konsequentem Zweikampfverhalten und teilweise schönen Spielzügen. Wie schon in den letzten Spielen fehlte zunächst noch die Genauigkeit beim letzten Pass in die Spitze. Mit zunehmender Spieldauer kam jedoch mehr Zug in die Offensivaktionen des MTV, die erste Großchance von Stürmer David Heywood fand aber noch nicht ins Ziel. In der 30. Minute behielt dann Flügelflitzer Simon Pölitz die Übersicht und schloss eine sehenswerte Kombination über Heywood und Kapitän Martin Kunschak gekonnt ins rechte Toreck ab. Kurz vor der Pause schraubte sich der vom Libero zum Sturmtank umfunktionierte Markus Ehbauer in die Höhe und köpfte einen Eckball von Nick Schönfelder wuchtig auf das Tor. Der Gästekeeper konnte zwar parieren, David Heywood stand jedoch goldrichtig und drückte den Abpraller aus kurzer Distanz per Kopf über die Linie.

Mit der sicheren Führung gegen im ersten Durchgang harmlose Seestaller im Rücken verflachte das Spiel in der zweiten Halbzeit zusehends, auch weil die Diessner der hohen Laufintensität Tribut zollen mussten. Die Gäste versuchten dies zu nutzen und gefährlich vor das Tor des MTV zu kommen. Trotz einiger wechselbedingter Umstellungen stand die Defensive um Libero Michael Haugg gut und ließ lediglich ein Abseitstor sowie einen strammen Schuss aus spitzem Winkel zu, den MTV-Torwart Christian Werkmeister mit feinem Reflex über das Gebälk wischte.

Nachdem der FC Seestall seinen Libero auflöste, ergaben sich für die Beausencourt-Schützlinge einige gute Kontermöglichkeiten, deren beste auch für den 3:0-Endstand genutzt wurde. Simon Pölitz setzte dabei über links nochmals zum Sprint an und bediente David Heywood, der präzise in die rechte Ecke einnetzen konnte.

Alles in allem ein hochverdienter, wenngleich kein glanzvoller Sieg für die Zweite des MTV Diessen.

Kader:
Werkmeister – Haugg – Odinius (bis 65.) – Schäfer (bis 70.) – Schramm – Kunschak M. – Hartmann (bis 43.) – Pölitz – Schönfelder – Ehbauer – Heywood D. – Beausencourt (ab 43.) – Müller (ab 65.) – Ziller (ab 70.)

Text: Martin Kunschak

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: