Hinrundeneinzelkritik – Abwehr

4. Januar, 2012; 1:22

Herbstmeister mit 3 Punkten Vorsprung und damit 17 (!) mehr im Vorjahresvergleich zum BVB, international souverän ins Achtelfinale vorgestossen, mit einer nicht zu unterschätzenden, aber lösbaren Aufgabe und im DFB-Pokal dank einer fast schon vergessenen FCB-Disziplin jetzt im Viertelfinale mit einem Auswärtsspiel im Schwabenländle. Zeit zu resümieren.

Diesmal die im letzten Jahr arg gescholtene Abwehr samt Torhüter.

10 Gegentore in 17 Spielen. Eine sehr sehr lange Zeit war Hauptthema der Medien nicht wann Bayern mal wieder verliert, sondern wann Bayern mal wieder ein Gegentor hinnehmen muss. Zwischendurch megasicher, dann doch wieder mit Wacklern und gleich drei Gegentoren gegen Mainz. Dazu die Slapsticknummer gleich am ersten Spieltag mit Neuer und Boateng. Aber alles in allem ist der Laden dicht und das zählt.

Einzelkritik:

Manuel Neuer
Gleich mit einer unglücklichen Aktion im ersten Bundesligaspiel, dann 1.118. Minuten ohne Gegentor, dabei fast nie gefordert. Hatte schon die ein oder andere starke Parade, hielt in Augsburg den Sieg fest, manchmal etwas wackelig, aber seine Abwürfe sind eine Show. 10 Gegentore in 17 Bundesligaspielen sind großartig. Ist Führungsspieler und voll in München angekommen.

Hans-Jörg Butt
Als Ersatzkeeper eine Bank, dazu 0% Stressmachfaktor. Bayern bindet ihn langfristig an den Verein. Gut so.

Daniel van Buyten
Für viele nur Ersatzmann, aber der Belgier spielte eine gute Vorrunde. Hinten meist sehr zweikampfstark, mit Problemen gegen kleine, quirlige Spieler und nicht der beste Spieleröffner, aber vorne torgefährlich. Der Trick auf den kurzen Pfosten klappte recht gut.

Holger Badstuber
Der Abwehrchef! Hat sich nach seiner durchwachsenen letzten Saison gefangen und ist unumstrittener Chef der Viererkette. Sehr zweikampfstark und mit einer tollen Spieleröffnung.

Rafinha
Startete gut in die Saison, liess dann aber nach und fand sich dann des öfteren auf der Bank wieder, gerade wenn Heynckes mit Boateng einen kopfballstarken Spieler in der Viererkette benötigt. Zuletzt wieder drin, dafür Boateng wieder draussen, seine Flanken lassen noch sehr zu wünschen übrig und sein Gemeckere stört mich. Aber er ist mit vollem Einsatz dabei.

Philipp Lahm
Der Kapitän spielt in dieser Saison eher unauffällig. Tja, was soll man sagen. Solide nach hinten, nach vorne zurückhaltend – vielleicht liegts an den Offensivkräften vor ihm.

Jerome Boateng
Wurde schonend in die Mannschaft genommen und überzeugte. Schnell, zweikampf- und kopfballstark. Dazu ballsicher und einfach souverän. Irgendwann bekam seine Form aber einen kleinen Knick. Jetzt ist. Winterpause, eine gescheite Vorbereitung und die Sache läuft wieder. Jupp wird sich wohl auch in der Rückrunde zwischen Rafinha und Boateng auf der rechten Verteidigerposition entscheiden, da wohl van Buyten als IV spielen wird, Badstuber ist sowieso gesetzt.

Diego Contento
Backup mit wenigen Einsatzzeiten. Denke sein Weg führt ihn im Sommer zu einem anderen Klub. Schade.

Breno
Machte eine schwierige Phase durch, wie immer wenn Spieler in Not sind greift der Verein schützend ein, hoffentlich kommt der Junge irgendwann mal auf die Beine.

Sattelmaier und Riedmüller
Torwarttechnisch die Nummer 3 und 4 hinter Neuer und Butt. Der Vollständigkeit halber.


Baustelle 03.01.2012

4. Januar, 2012; 1:09

Elektrikermeister Konrad Linke und Installateurmeister Thomas Grosser sind fleissig.


2011 in review

1. Januar, 2012; 14:45

Die WordPress.com Statistikelfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2011 an.

Hier ist eine Zusammenfassung:

Das Sydney Opera House bietet Platz für 2.700 Konzertbesucher. Dieses Blog wurde in 2011 etwa 17.000 mal besucht. Das entspräche etwa 6 ausverkauften Konzertveranstaltungen im Sydney Opera House.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.