Das Viertelfinale ist komplett

17. März, 2011; 16:26

Die 8 besten europäischen Mannschaften in dieser Saison:

FC Chelsea (letztes Jahr nur Achtelfinale) – England
Real Madrid (die letzten 6 Jahre nur Achtelfinale) – Spanien
Inter Mailand (Titelverteidiger) – Italien
FC Schalke (noch nie im Viertelfinale der CL) – Deutschland
Tottenham Hotspurs (noch nie im Viertelfinale der CL) – England
FC Barcelona (letztes Jahr raus im Viertelfinale) – Spanien
Manchester United (letztes Jahr raus im Viertelfinale) – England
Schachtjor Donzek (noch nie so weit gekommen) – Ukraine

Morgen werden die Viertel- und gleich noch die Halbfinals ausgelost. Alles ist möglich.


神は日本を保護する

16. März, 2011; 7:20


So ist Fussball

16. März, 2011; 1:14

3:3 verloren.

Wie im letzten Jahr als wir gegen Florenz 4:4 gewonnen haben. Damals auch mit einem Abseitstor. Übrigens in der 89. Minute. Klose wars. Oder in der nächsten Runde mit dem gleichen Ergebnis gegen ManU weitergekommen.

Tja, so ist Fussball.

Diesmal mit 3:3 und einem Abseitstor gegen uns ausgeschieden.

Nach dem 1999-Drama gegen ManU galt diese Disziplin in den darauf folgenden Jahren als Bayerndomäne. Nicht wenige knappe Spiele wurden in der Nachspielzeit noch gedreht. Höhepunkt wohl das 1:1 in Hamburg 2001.

Ja, so ist Fussball.

Bayern hat nach dem frühen 0:1 60 Minuten einen Fussball gespielt der mich begeistert hat. Tempo, Einsatz, Engagement und spielerische Klasse. Da war alles dabei. Den Rückstand in eine 2:1 Führung gedreht und Chancen für noch weitere 3 Tore. Allein der Spielzug zu Ribérys fast „Lupfertor“ in der ganzen Entstehung beginnend bei Philipp Lahms Defensivaktion – ganz große Klasse. Zentimeter fehlten bei Müller. Gomez äußerst bemüht. Ribéry extrem stark.

Mit dem überraschenden Tor zum 2:2 war aber ein Bruch im Bayernspiel. Unnötigerweise wurde der Gegner wieder aufgebaut und Inter kam jetzt seinerseits ins Spiel und hatte andererseits einige gute bis sehr gute Möglichkeiten.

Robben bei Müller-Wohlfahrt. Da war ein Wechsel nicht mehr fern.
Dann humpelt van Buyten vom Platz, der bis dato seine Sache gegen Eto´o sehr ordentlich gemacht hatte.
Muss man Badstuber bringen? Tymoschuk ist erfahrener.

Überhaupt die Auswechslungen. Ok, von Buyten und Robben mussten verletzt raus. Bei Robben zu gefährlich Risiko zu gehen. Wenn er jetzt wieder länger ausfallen würde, nein, die CL gewinnen wir mit der Abwehr eh nicht und in der Bundesliga hinken wir hinterher. Altintop oder Kroos für Robben – ich glaube das ist egal. Gings nur mir so, oder war Gomez nach zugegeben prächtiger Leistung einfach platt. Wenn Ribéry außen durchkam, dann waren Müller und Gomez noch nicht in der Mitte. Warum nicht Klose bringen? Warum nach dem 2:3 Kroos statt Klose? Warum Breno von Anfang an? Warum nicht Tymoschuk? Der war in Mailand richtig stark. Bleiben alles Gedanken eines Kreisklassentrainers und letztendlich die Entscheidungen eines Bundesligatrainers.

Erfahrung hat in den letzten 20 Minuten gefehlt. Gefehlt hat bestimmt auch ein bißchen die Kraft, waren doch die 60 Minuten vorher Powerfussball. Da hätte mal einer das Tempo dosieren müssen. Vielleicht ein van Bommel. Wer weiß. Müsig darüber zu diskutieren. Ebenso wie die Tatsache, dass wir offensiv richtig gut aufgestellt sind, aber es hinten einfach hakt. Nach dem Spiel hat sich Lucio mehr als angepriesen. Dazu noch die Hummels-Klausel nutzen und gut is.

Breno tut mir fast leid. Der arme Kerl, lässt sich in der 88. Minute so abkochen. Bitter. Da flossen sicherlich dicke Tränen in der Kabine. Aber warum lässt man ihn so alleine gegen Eto´o. Da fehlte mir die Absicherung. Bei 2:2. In der 88. Minute. Ärgerlich. Zu allem Überfluss verlässt Pranjic seine Seite und Pandev läuft Schweini davon. Oh mein Gott. Noch ein paar Minuten alle Kräfte mobilisieren. Herrschaftszeiten!

Selbst nach dem 2:2 als das ganze Gebilde zugegebenermaßen von Minute zu Minute mehr ins Wanken geriet waren Chancen zum „Inter-Knock-out“ da. Ribéry will auf Gomez durchstecken anstatt zu schiessen. Gomez´ Volleykracher genau auf den Mann und wieder Gomez viel zu eigensinnig bei der Überzahlsituation.

Bitter. Wäre nicht nötig gewesen.

Aber, so ist Fussball.

Unter Strich ein bitteres Ausscheiden, das wir uns selber zuzuschreiben haben. Ich will nur sportlich bleiben und erspare mir jegliche „Vergleiche“ mit dem schrecklichen Drama in Japan. Für Bayern keine Saison zum Zuckerschlecken, aber mei … so is Fussball.


Punktspielstart 1. Mannschaft

15. März, 2011; 18:08

MTV Dießen – TSV Peiting II

Am kommenden Sonntag startet die Erste des MTV Dießen mit einem Heimspiel gegen den TSV Peiting II in den Punktspielbetrieb. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr, die Spieler treffen sich um 13:45 Uhr am Sportplatz. Folgende Spieler sind für das Spiel in den Kader berufen worden: Böswald, Zirbes S., Linke Chr., Linke K., Sepperl, Weber, Nebel, Hummer, Bonomo G., Weis N., Seidel, Zirbes P., Bonomo M., Beausencourt, Schartl, Kunschak M., Werkmeister, Hinterbichler.

Die zweite Mannschaft steigt er am nächsten Wochenende mit einem Auswärtssspiel beim FC Traubing ins Geschehen ein.

Was hat sich im Winter getan?

Mit Abpfiff des letzten Spiels der 1. Mannschaft begann am 21.11. die Winterpause für die MTV-Fussballer. Die Weihnachtsfeier fand am 04. Dezember statt, am 11. Dezember stand in Utting die Vorrunde zu Hallenmeisterschaft an, der Erfolg war mit Platz 4 mäßig. Im 22. Januar wurden traditionell die Turniere um den „Michael-Haas-Cup“ und die „Hobby-Marktmeisterschaft“ ausgetragen (siehe Berichte im AK). Am 08. Februar versammelte Trainer Frank Fastl seinen kleinen Kader zum Trainingsauftakt. Insgesamt wurden 4 Vorbereitungsspiele ausgetragen: FC Issing (2:0; Tore: Bonomo G., Seidel), TSV Landsberg II (2:0; Tore: Zirbes P., Nebel), FC Stoffen (0:3) und SC Egling/Paar (2:3; Tore: Bonomo G., Sepperl), ein Spiel der Zweiten gegen SC Egling II wurde aufgrund personeller Engpässe beim Gegner kurzfristig abgesagt.

Personell dünnte sich der eh schon knappe Kader über den Winter noch mehr aus. Benjamin Cibis zog es im Januar für ein halbes Jahr zum Studieren nach Dänemark. Philipp Zirbes schlägt im Anschluss an das Sonntagsspiel ebenfalls studienbedingt für ein halbes Jahr seine Zelte im Ausland auf. Pablo Bianco ging zurück nach Argentinien, ihn werden wir hoffentlich noch das ein oder andere mal sehen. Stephan Wasl schloss vorerst wegen beruflicher und privater Verpflichtungen seine Fußballschuhe weg. Markus Humm ist beruflich bei der Bundeswehr sehr eingespannt und sagte für die komplette Saison ab. Mit Mike Hartmann verletzte sich ein Routinier schwerer und fällt noch längere Zeit aus. Die Langzeitverletzten Roberto Körk (Bänderriss in der Schulter) und Thomas Schwarzer (Schien- und Wadenbeinbruch) müssen ihre Comebacks leider auf die neue Saison verschieben. Zum MTV stieß im Winter als Neuzugang Max Schartl vom FC Dettenschwang und Thomas Fürstner beendet Ende März seinen halbjährlichen Englandaufenthalt. Ziel für beide Mannschaften ist es an die starken Leistungen des Jahres 2010 anzuknüpfen und die personellen Engpässe durch noch mehr Geschlossenheit und Teamgeist wett zu machen.

Aus der sehr erfolgreichen A-Jugend stossen im Sommer ein ganzer Schwung Spieler zum Kader der Herrenmannschaften, mit einigen derzeit auswärts kickenden Spielern wurde bereits über eine Rückkehr zu neuen Saison gesprochen, sodass die Weichen für die Zukunft langsam gestellt werden können. Vielleicht stehen den beiden Herrenmannschaften punktuell Spieler aus der A-Jugend zur Verfügung, um die gesteckten Ziele aller 3 Mannschaften verwirklichen zu können.

Die Erste möchte an die guten Leistungen anknüpfen, die Zweite möchte sehr gerne auf dem jetzigen Platz (Rang 2) bleiben und die A-Jugend möchte als Meister aufsteigen (momentan Rang 1). Drei ehrgeizige Ziele, die aber durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

Auf gehts in ein tolles, ereignisreiches und erfolgreiches erstes Fussballhalbjahr 2011.


Die Ritter der Tafelschokolade Ritterau

9. März, 2011; 16:01


Trainerwechsel beim FC Bayern

7. März, 2011; 14:05

Die Bayernbosse haben entschieden.

LvG darf den Karren bis Saisonende aus dem Dreck ziehen – vorausgesetzt die nächsten beiden Spiele werden erfolgreich absolviert.

Im Sommer trennen sich dann die Wege und der Nachfolger steht wohl auch schon fest.

Jupp Heynckes zögert seine Verlängerung in Leverkusen seit Wochen hinaus. Wer das gute Verhältnis zwischen Hoeness und Heynckes kennt, der weiß was da los ist. „Hey Jupp, warte noch mit der Unterschrift in Leverkusen, ich glaube den van Gaal haben wir spätestens im Sommer nicht mehr“. Uli Hoeness findet dann endlich seinen Frieden, denn die Entlassung Heynckes´ im Jahr 1991 bezeichnet er noch heute als „seinen größten Fehler“.

Heynckes ist bei den Bayernfans beliebt. Er rettete nach dem Klinsmann-Rauswurf die Bayernsaison. Er lässt Leverkusen einen ansehnlichen Fussball spielen. Ich denke das passt. Wie lange aber, denn der jüngste ist er nicht mehr.

Wann läuft gleich nochmal Klopps Vertrag in Dortmund aus … 🙂


Hann over Bayern

5. März, 2011; 19:42

Hannover 96 – FC Bayern 3:1

Hannover über Bayern.
Game over für van Gaal?

Warum van Gaal entlassen? Gibts Alternativen? Jetzt? Nein.

Das Problem mit den Flügel bzw. Was ist los mit Robbery?
Bitte hierbei nicht vergessen. Robben war 8 Monate verletzt, Ribéry zweimal längere Zeit während der Saison. Dass beide nach ihrer Rückkehr einen Tiefpunkt haben werden war klar. Leider haben jetzt beide gleichzeitig einen Hänger.

Wäre aber nicht so schlimm, wenn unsere Mitte (Schweinsteiger, Müller, Gomez) funktionieren würde. Aber die Mitte ist auch außer Form. Aber mal so richtig.

Fatal ist unsere Innenverteidigung.
Egal, wer sich gerade dran verursucht – er scheitert. Badstuber, Breno, Tymoschuk, van Buyten oder heute sogar Ottl. Egal, da brennts richtig.

Pranjic spielt normal. Mehr kann er nicht. Lahm auch weit unter Form.

Thomas Kraft kann nichts dafür – sowas passiert nun mal. Es sollte nur nicht zur Regel werden, aber da hab ich keine Angst.

Es ist aber nur zwei Wochen her, da war alles noch super. Robbéry und Co. haben Hoffe, Mainz und Inter ziemlich durcheinander gewirbelt.

3 Spiele und 3 Niederlagen später soll alles Müll sein? Ist mir wieder mal zu einfach.

Und … hat man den „van Bommel Faktor“ im Verein unterschätzt???

Ach ja, 3 Niederlagen am Stück gabs vor über 10 Jahren das letzte mal. Wenn das kein gutes Omen ist. 🙂