Ammerseecup

14. Juli, 2010; 15:32

Hochachtung für und Dank an die Organisatoren und Helfer des Ammerseecups

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Sportgelände des MTV Dießen zum fünften mal der Ammerseecup statt.

Das Jugendfussballturnier für G-,F- und E-Mannschaften hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Events in der Marktgemeinde entwickelt und genießt im Bereich Jugendfussball weit über die Landkreisgrenzen hinweg hohes Ansehen. Allein die hochkarätige Besetzung mit z.B. dem FC Bayern München, den Münchner Löwen, dem FCA und die teils weit angereisten Mannschaften (u.a. Friedrichshafen, Waiblingen, Nagold, Wiesbaden, Regensburg, Heidenheim, Neu-Ulm, Vaihingen, Rosenheim), die einen langen Anfahrtsweg auf sich nehmen, aber auch die zahlreichen Mannschaften aus der Region, die immer wieder gerne an diesem Turnier teilnehmen sind ein Beleg dafür, welch hohen Stellenwert der Ammerseecup mittlerweile hat.

Ein riesengroßer Dank, ein großartiges Lob und allerhöchsten Respekt für die Organisation und Durchführung dieses Megaereignisses gilt den Veranstaltern mit Roland Wolloner-Scharfe und Dieter Noack an der Spitze, Fussball-Jugendleiter Jens Ropers mit seinem gesamten Team, den vielen fleissigen Helferinnen und Helfern rund um das Turnier, z.B. Thomas Westenrieder, Franz und Anna Schranner, Hans Sedlmeier, Anton Wolf, Florian Enzensberger, Günter Metzger – um nur einige zu nennen.

Ohne das Mitwirken all dieser und noch viel mehr Personen, den Eltern der Spieler, Freunden und Gönnern des Dießener Fussballs, Schirmherr Bürgermeister Herbert Kirsch, vielen Dießener Firmen und Sponsoren, privaten Spendern, den AH-Fussballern, der Band Daddy-Cool, den Feuerwehren St. Georgen und Dießen, den Schiedsrichtern, den angereisten Mannschaften und all den vielen Zuschauern ist so ein tolles Erlebnis -gerade für die Kinder- nicht zu stemmen und deshalb der besondere Dank an alle Beteiligten und alle namentlich nicht genannten Personen, die mit ihrer Tatkraft zum exzellenten Gelingen des Ammerseecups beigetragen haben.

Vielen vielen Dank!

Klaus Steinherr, Ingo Bollinger und Frank Fastl
im Namen der Abt. Fussball


2. Runde Toto-Pokal

14. Juli, 2010; 15:30

Nach dem 6:0 Auswärtssieg beim FC Thaining in Runde eins spielt der MTV Dießen heute beim Ligakonkurrenten FC Penzing in Runde zwei. Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

MTV-Kader:
Werkmeister, Sepperl, Wasl, Linke Chr., Weber, Linke K., Hummer, Nebel, Bonomo, Zirbes S., Müller, Pölitz, Schäfer, Hartmann;


WM 31. Tag – Das Finale

11. Juli, 2010; 23:56

Niederlande – Spanien 0:1

Iniesta macht Spanien in der Verlängerung erstmals zum Weltmeister. Paul, der die das Krake-Tintenfisch-Octopus hat´s ja prophezeit.

Thomas Müller schiesst wie Forlan, Villa und Sneijder 5 Tore, hat aber die meisten Assists und wird deshalb Torschützenkönig der WM. Den Titel als bester junger Spieler wird er wohl auch erhalten. Nach dem Siegtor von heute wird den „goldenen Ball“ wohl Andres Iniesta bekommen.

Soviel kurz nach dem Finale von mir.

-Gute Nacht-


Erster Check passt

11. Juli, 2010; 23:49

MTV Dießen – TSV Geltendorf 6:2 (1:1)

Nach dem 6:0 Erfolg in der ersten Runde des Totopokals gegen den FC Thaining empfing der MTV Dießen im Anschluss an den Ammerseecup den TSV Geltendorf zum Vorbereitungsspiel.

Die Gäste spielen wie der MTV in der Kreisklasse und verpassten im letzten Jahr nur haarscharf die Relegationsspiele zur Kreisliga. Bei höchstsommerlichen Temperaturen bemühte sich der MTV den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und mit Kurzpassspiel zum Erfolg zu gelangen. Nach einem langen Ball von Christian Linke war sich die Innenverteidigung der Gäste nicht sicher, wer denn nun zum Ball gehen soll, diesen Fehler nutzte Nico Weis eiskalt aus, schnappte sich den Ball und schob zum 1:0 ein (6.). Dießen war in der Folgezeit auf Ballkontrolle aus und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Ein unnötiges Foulspiel am Strafraum bot den Gästen die Möglichkeit zum Ausgleich. Der fällige Freistoss wurde zum 1:1 Ausgleich in den Winkel gesetzt (33.).

Der MTV kam mit sehr viel Engagement aus der Kabine und ging prompt in Führung. Eine zu lang geratene Flanke von der linken Seite brachte Franz Nebel von rechts erneut in den Strafraum und Stephan Wasl köpfte zur 2:1 Führung für Dießen ein (49.). Nur vier Minuten später kombinierte der MTV herrlich über die rechte Angriffsseite, Nico Weis spielte Daniel Seidel frei, der Mittelstürmer Giuseppe Bonomo bediente, der zum 3:1 einschob. Geltendorf stemmte sich nun gegen die drohende Niederlage und kam zu zwei guten Möglichkeiten, die vom aufmerksamen Christian Werkmeister verhindert wurden. Im Anschluss an eine Ecke herrschte Verwirrung im MTV-Strafraum, einen Abpraller versenkten die Gäste aus kurzer Distanz zum 3:2 (56.). Nun begann die Zeit von Daniel Seidel, erst marschierte er in bester Robben-Marnier in den Strafraum und setzte den Ball zum 4:2 rechts unten ins Netz (66.), dann visierte er in der 78. Minute das lange Eck zum 5:2 an und letztendlich hämmerte er einen Freistoss aus halbrechter Position zum 6:2 Endstand ins lange Eck (87.).

Aufstellung:
Werkmeister, Sepperl, Wasl, Linke Chr. (ab 57. Beausencourt), Zirbes S. (ab 57. Schwarzer), Linke K., Hummer, Nebel, Weis (ab 72. Müller), Seidel, Bonomo;


WM 31. Tag – Finalvorschau

11. Juli, 2010; 14:21

Niederlande – Spanien

Das Endspiel bei einer Fussball-WM ist das größte Sportereignis der Welt. Und heute stehen sich darin zwei Mannschaften gegenüber, die sich noch nie auf der Siegerliste verewigen konnten. Spanien war sogar noch nie in einem WM-Finale, Holland verlor 1974 und 1978 beide Finals. Überhaupt haben beide Teams gemeinsam nur 3 Titel, allesamt EM-Triumphe, vorzuweisen. Spanien gewann 1964 und 2008, Holland die EM in Deutschland im Jahre 1988. Es gibt also auf alle Fälle einen neuen Weltmeister. Und – noch ein Novum – erstmals gewinnt eine europäische Mannschaft den WM-Titel außerhalb des eigenen Kontinents. Bisher war dies stehts den Südamerikanern vorbehalten.

Für einen Deutschlandfan stellt sich nun die Frage, wen gönnt man den Titel eher?

Spanien?
Um zu sagen, dass wir gegen den Welt- und Europameister ausgeschieden sind?
Andererseits haben wir eben gegen sie zweimal bitter 1:0 verloren, also warum dafür sein?
Spaniens Weg ins Finale, war abgesehen von uns ziemlich einfach.

Holland/Niederlande?
Sie haben bisher alle ihre 6 Spiele gewonnen. Spanien nicht.
Sie haben Brasilien rausgeworfen.
Andererseits sind´s die Holländer, denen wir eigentlich nix gönnen.
Aber -zumindest für alle Bayernfans ein Argument- bei Oranje spielen Robben und MvB mit.
Sneijder kann den „Grand-Slam“ schaffen. Vereintriple + WM-Titel. Hat auch was.
Aber, was haben wir mit Sneijder zu tun? Eben!

Hmmmm … schwierig.

Man könnte seine Sympathie auch nach den eigenen Tipps bei den vielen WM-Tippspielen richten.
Was aber, wenn man in der Summe in etwa gleichviel für beide getippt hat?
Auch schwierig.

Neutral sein?
Kann man das? Sehr schwierig.

Es ist WM, also Vereinsbrille weg.
Andererseits spielt Deutschland nicht mehr, also Vereinsbrille auf.
Also für Holland/Niederlande sein.

Aber …

… ist man dann nicht automatisch auf der Seite der Verlierer, weil sich „Paul der Krake“ (so ist glaub ich die korrekte Bezeichnung) für Spanien entschieden hat? 😉


WM 30. Tag – Spiel um Platz 3

11. Juli, 2010; 14:07

Deutschland holt Bronze

Uruguay – Deutschland 2:3
Im Spiel um die goldene Ananas, das der Mannschaft einen guten Turnierausklang verschaffen sollte behielt die DFB-Auswahl nach Führung und zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:2 die Oberhand.

Thomas Müller besorgte mit seinem 5. Turniertor die Führung. Beeindruckend dabei fand ich, dass Müller der einzige Spieler war, der sich mit Schweinsteigers Schuss Richtung Uru-Tor bewegt hat. Faszinierend! Immer und immer wird das von Trainern landauf landab gepredigt und Müller machts einfach. Klasse.

Herr Schweinsteigers Fehler vor dem 1:1 wird ihm wohl den „goldenen Ball“ kosten. Je nachdem wie das Finale ausgeht (Paul sagt Spanien) wird ihn wohl Xavi/Iniesta oder Sneijder erhalten. Schade, denn Schweini Herr Schweinsteiger hat meiner Meinung nach ein überragendes Turnier gespielt.

Hans-Jörg Butt konnte in etlichen Szenen zeigen, warum er beim FC Bayern die Nummer eins ist, aber eigentlich ist das ja bekannt. Beim 2:1-Sensationsschuss von Diego Forlan war er machtlos. Überhaupt Forlan. Für mich immer noch ein Rätsel, warum er es bei ManU damals nicht gepackt hat. Auch er spielte eine super WM.

Flanke Boateng, der Uru-Keeper zum wiederholten Male vogelwild, Jansen hält irgendwie die Birne hin – 2:2.

Sami Khedira bekommt in der 82. Minute noch sein Zuckerl für seine WM-Leistungen und köpft Deutschland zum 3:2 Sieg.

In der Nachspielzeit zeigt Forlan erneut sein Können, als er einen Freistoss aus 18 Metern an die Latte nagelt. Ein würdiger Schlusspunkt unter ein unterhaltsames „kleines Finale“.

Deutschland damit bei den letzten 3 Weltmeisterschaften Zweiter, Dritter, Dritter und somit die erfolgreichste Fussballnation.

Die einzelnen Platzierungen:

2010:
1. Spanien / Holland
2. Holland / Spanien
3. Deutschland
4. Uruguay

2006:
1. Italien
2. Frankreich
3. Deutschland
4. Portugal

2002:
1. Brasilien
2. Deutschland
3. Türkei
4. Südkorea


WM 30. Tag – Spiel um Platz 3 – Vorschau

10. Juli, 2010; 14:20

Heute spielt Deutschland gegen Uruguay um Platz 3 bei dieser WM.

Dieses Spiel gab es bei Weltmeisterschaften schon dreimal.

1966 in England siegte die DFB-Auswahl im Viertelfinale klar mit 4:0.
1970 in Mexiko schlug die DFB-Elf die Urus im Spiel um Platz 3 mit 1:0.
1986 – 16 Jahre später, wieder in Mexiko glich Klaus Allofs kurz vor Schluss in der ersten Vorrundenpartie zum 1:1 Endstand aus.

Paul der Tintenfisch hat einen Sieg für Deutschland vorausgesagt, also gehen wir die Sache ganz locker an. Jogi wird wohl die Mannschaft umstellen und Spielern wie Tasci, Aogo und evtl. Hans-Jörg Butt Einsatzzeiten geben.