Ammerseecup

Hochachtung für und Dank an die Organisatoren und Helfer des Ammerseecups

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Sportgelände des MTV Dießen zum fünften mal der Ammerseecup statt.

Das Jugendfussballturnier für G-,F- und E-Mannschaften hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Events in der Marktgemeinde entwickelt und genießt im Bereich Jugendfussball weit über die Landkreisgrenzen hinweg hohes Ansehen. Allein die hochkarätige Besetzung mit z.B. dem FC Bayern München, den Münchner Löwen, dem FCA und die teils weit angereisten Mannschaften (u.a. Friedrichshafen, Waiblingen, Nagold, Wiesbaden, Regensburg, Heidenheim, Neu-Ulm, Vaihingen, Rosenheim), die einen langen Anfahrtsweg auf sich nehmen, aber auch die zahlreichen Mannschaften aus der Region, die immer wieder gerne an diesem Turnier teilnehmen sind ein Beleg dafür, welch hohen Stellenwert der Ammerseecup mittlerweile hat.

Ein riesengroßer Dank, ein großartiges Lob und allerhöchsten Respekt für die Organisation und Durchführung dieses Megaereignisses gilt den Veranstaltern mit Roland Wolloner-Scharfe und Dieter Noack an der Spitze, Fussball-Jugendleiter Jens Ropers mit seinem gesamten Team, den vielen fleissigen Helferinnen und Helfern rund um das Turnier, z.B. Thomas Westenrieder, Franz und Anna Schranner, Hans Sedlmeier, Anton Wolf, Florian Enzensberger, Günter Metzger – um nur einige zu nennen.

Ohne das Mitwirken all dieser und noch viel mehr Personen, den Eltern der Spieler, Freunden und Gönnern des Dießener Fussballs, Schirmherr Bürgermeister Herbert Kirsch, vielen Dießener Firmen und Sponsoren, privaten Spendern, den AH-Fussballern, der Band Daddy-Cool, den Feuerwehren St. Georgen und Dießen, den Schiedsrichtern, den angereisten Mannschaften und all den vielen Zuschauern ist so ein tolles Erlebnis -gerade für die Kinder- nicht zu stemmen und deshalb der besondere Dank an alle Beteiligten und alle namentlich nicht genannten Personen, die mit ihrer Tatkraft zum exzellenten Gelingen des Ammerseecups beigetragen haben.

Vielen vielen Dank!

Klaus Steinherr, Ingo Bollinger und Frank Fastl
im Namen der Abt. Fussball

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: