WM 17. Tag – Achtelfinale 3 und 4

Rache für Wembley – Deutschland putzt England
Jetzt wieder gegen Argentinien

Deutschland – England 4:1
Die EFB-Elf schickt England mit deren höchster WM-Niederlage nach Hause und zwar verdient. Ok, das Ding von Lampard war drin, es wäre das 2:2 gewesen, wir gebens wenigstens zu. 🙂 Welche Wendung das Spiel dann genommen hätte? Keine Ahnung. Is mir auch egal. Ein guter Freund aus England hat mir zum Sieg gratuliert, er erkennt unsere Leistung an und sagt, dass wir verdient weiter gekommen sind. Und er hat recht. Man, was reissen die Engländer vor solchen Duellen immer und immer wieder die Klappe auf. Ich denke es handelt sich dabei um das berühmte „Pfeifen im Walde“. Die haben richtig Schiss vor uns und trommeln deshalb so wild. Egal. Deutschland schickt mit dem 4:1 auch den letzten Italiener (Capello) heim. 🙂 Ok, Rosetti und Konsorten sind noch dabei, aber nach dem Fehler beim zweiten Achtelfinale zwischen Argentinien und Mexiko. Wer weiß. 🙂
Ich muss mich erst mal beim Jogi entschuldigen. Warum Friedrich und nicht Hummels? Warum an Klose und Podolski festhalten? Warum Kuranyi nicht nominieren? Er hat alles richtig gemacht. Miro im DFB-Dress 2 Klassen besser, Gomez noch schlechter. Poldi zwar nicht überragend, aber er trifft. Und Friedrich. Meine Güte. Ist der stark. Wahnsinn. Super! Müller baut er ein und hält wie van Gaal auch nach einem etwas schwächeren Spiel an ihm fest und er dankts ihm. Irre.
Deutschland spielt Fussball. England wie Portugal mit einer „goldenen Generation“, aber mit nix in der Hand. Nicht immer gewinnen die besten Spieler. Meistens gewinnt die bessere Mannschaft. Und das war heute Deutschland. Ok, ein Tor wurde England aberkannt. Einmal Latte, aber den hätte Neuer schon gehabt. Ansonsten nicht viel los. Wir haben traumhaft schöne Tore geschossen. Gleich 4 an der Zahl. Jetzt wie 2006 gegen Argentinien. Italien ist nicht mehr dabei …

Argentinien – Mexiko 3:1
Hut ab vor den Mexikanern. Die haben Diegos Jungs anfangs ganz schön eingeheizt, dann das Abseitstor durch Tevez. Der war doppelt so weit im Abseits wie der Ball der Engländer hinter der Linie war. Bitter für die Mexikaner, die den Treffer auf der Videoleinwand mitansehen mussten. Dann ein kapitaler Fehler zum 2:0 und ein Megateil von Tevez zum 3:0. Messi abgemeldet, Argentinien gewinnt trotzdem. Mexiko gelingt wenigstens der Ehrentreffer. So Diego, wie 2006 habt ihr Mexiko geschlagen. Wie 2006 ist jetzt für Euch Endstation!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: