Sieg trotz Pausenrückstand

MTV Diessen – SV Kinsau 3:1 (0:1)

Zum zweiten Mal in Folge hat der MTV Diessen einen Pausenrückstand auf eigenem Platz in einen Sieg gedreht.

Diessen war von Beginn an feldüberlegen und erspielte sich regelmäßig gute Tormöglichkeiten. Kinsau versuchte, immer wieder gefährliche Konter gegen die Diessner Viererkette zu setzen. Die ersten Möglichkeiten für den MTV Diessen hatten Stefan Strobl und Tommy Widmann, die mehrfach aus guten Schusspositionen scheiterten. Doch wie so oft im Fussball rächten sich die vielen liegen gelassenen Torchancen. Nach einem Freistoss konnte ein Stürmer der Kinsauer einen Abpraller von Torhüter Maxi Böswald zum überraschenden 0:1 nutzen. Sofort versuchte der MTV Diessen zu antworten, doch erneut Widmann, Strobl und Hummer scheiterten vor dem Kinsauer Tor.

Nach dem Seitenwechsel musste der MTV Diessen zunächst einen gefährlichen Gästekonter überstehen, bevor der Gastgeber das Heft in die Hand nahm. Diessen fuhr jetzt Angriff um Angriff auf das Kinsauer Tor. Für den überfälligen Ausgleich benötigten die Hausherren allerdings eine Standardsituation. Nico Weis schlug den Ball von halblinks auf den zweiten Pfosten, Tommy Widmann köpfte zum 1:1 Ausgleich ein. Nur wenige Minuten später wehrte der Gästekeeper einen scharfen Schuss von Daniel Seidel zunächst ab, der Ball landete bei Nico Weis, dessen Flanke vollstreckte Giuseppe Bonomo per Kopf zur 2:1 Führung für den MTV. Jetzt schien das Spiel entscheiden. Nach einem Foulspiel im Strafraum an Stefan Strobl verschoss Tommy Widmann den fälligen Strafstoß. In der 78. Spielminute sah Konrad Linke die gelb-rote Karte. 5 Minuten vor dem Ende musste auch ein Kinsauer Spieler mit der Ampelkarte das Feld verlassen. In der 89. Minute setzte Diessen dann den entschiedenen Konter. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Widmann und Seidel verwandelte Alexander Hummer zum 3:1 Endstand.

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: