Der letzte Tag Final Madrid 2010

Der Pfingstmontagsschlaf endet nach nur 4 1/2 Stunden Schlaf schon um 5:30 Uhr. Wir müssen raus, denn unser Flieger nach Barcelona geht schon um 8:00 Uhr.

Die Koffer haben wir schon gestern gepackt, nur noch ein letztes Mal kalt duschen und dann gehts leider „ohne Pott“ , aber mit mächtig viel tollen Erinnerungen nach Hause.

Wie checken aus und ich erhalte tatsächlich meine Kaution für die TV-Fernbedienung wieder. Ich glaube die Dame an der Rezeption ist ebenso verwundert, dass ich ihr die Fernbedienung wieder aushändige. 🙂

Estacion Prosperidad.
Ein letztes Mal. Wir steigen in die Metro ein und treffen Manu. 😉 Saulustig. Sein Flieger geht um 7:40 Uhr, er ist spät dran. Immerhin fliegt er direkt nach München.

Wir fahren gemeinsam die ca. 20 Minuten zum Flughafen und philosophieren über die letzten Tage. Schee wars.

Am Flughafen trennen sich unsere Wege. Auf ein Neues 2011 in London, guten Flug Manu!

Check-in läuft wunderbar, wir bekommen sogar schon unser Ticket von Barcelona nach München ausgehändigt. In München war das nicht möglich.

Sicherheitskontrolle. Beim Öfix piepsts. Ich lache. 🙂

Der Flug vergeht im Flug. Ich penne gleich ein.

Ankunft in Barcelona.
Schlendern am Flughafen. Ein Bocadillo de Jamon kostet hier 5,65 Euro. Wucher. Ich kaufe mir ein Wasser, der Öfix lässts wie damals in Jesolo krachen. Er kauft sich ein Cola und ein „Schinkenbaguette“. 😉

Auf dem Weiterflug nach München machen wir eine nette Bekanntschaft mit einer hübschen 50/50 Deutsch-Spanierin, die von einem Junggesellinnenausflug in Barcelona zurück nach München fliegt. Sie wohnt seit 6 Jahren in München, davor in Barcelona. Nette Unterhaltung. 😉

Der Öfix fotografiert fleissig die Landschaft:

Der King steht schon parat und holt uns wieder ab. Auch er ist natürlich enttäuscht, dass wir das „silberne Ding“ nicht mitgebracht haben.

Er bekommt dafür was „Goldenes“ von uns:

Was bleibt vom „Final Madrid 2010“? Wir waren dabei, , es war ein super Trip und … !!!

Danke dass ihr alle mit uns gedanklich in Madrid wart, ich hoffe die Berichte und die Impressionen konnten Euch einen Einblick in diese 5 tollen Tage geben.

Adios, Zappi und Öfix

Advertisements

5 Responses to Der letzte Tag Final Madrid 2010

  1. Ray sagt:

    Super… hab mich köstlich amüsiert! Danke für die tolle berichterstattung. Habt’s an Jamon mit heim gebracht?

  2. -Zap- sagt:

    Danke Ray. Es freut einen schon sehr, wenn man mitbekommt, dass die Leute das alles auch lesen. Mich haben schon Leute angesprochen, von denen wusste ich gar nicht, dass sie lesen können. 🙂 Na, echt, dann machts gleich doppelt Spaß.

    Na, da Öfix hod Angst habt.

  3. Ray sagt:

    Keine Sorge, das lesen schon mehrere. Auf der Hochzeit am Wochenende war der Cousin von meinem Vater ganz begeistert hat der Öfix erzählt (Grüße übrigens – vielleicht ist es ja ein Stammleser 🙂

    Wird Zeit dass du deine Autobiopgraphie hier reinschreibst… 🙂

  4. […] – Der erste Tag in Madrid – Der zweite Tag in Madrid – Der dritte Tag in Madrid – Das Finale – Der vierte Tag in Madrid – Der letzte Tag Final Madrid […]

  5. […] – Der zweite Tag in Madrid – Der dritte Tag in Madrid – Das Finale – Der vierte Tag in Madrid – Der letzte Tag Final Madrid Like this:LikeSei der Erste, dem dieser post […]

%d Bloggern gefällt das: