Der Torgigant

MTV Dießen – SV Lengenfeld 3:2 (0:1)

Zum x-ten Male stellte MTV-Torgiagant Stefan Strobl heute unter Beweis wie wichtig er für diese Mannschaft ist. Nach einem Pausenrückstand drehte der MTV Dießen die Partie auch durch die Einwechslung von Stefan Strobl noch und siegte in einem knappen Spiel mit 3:2.

Dießen wollte von Beginn an nach vorne spielen und früh in Führung gehen. Einen Freistoss von Thomas Widmann konnte der Lengenfelder Torwart aus dem Winkel fischen. Lengenfeld versuchte es mit Pässen in die Tiefe, die die Viererkette aushebeln sollte. Oft genug klappte die Abseitsfalle des MTV, Lengenfeld tappte immer wieder rein. In der 29. Minute jedoch war ein SVL-Stürmer frei vor MTV-Torwart Reinhold Luister und hob den Ball zum 0:1 in den Winkel. Dießen versuchte den Rückstand weg zu stecken, aber gelungene Aktionen nach vorne waren selten.

In der zweiten Hälfte erhoffte man sich im MTV-Lager durch die Hereinnahme von Stefan Strobl frischen Wind und mehr Durchschlagskraft im Angriffszentrum. Es waren keine 5 Minuten gespielt als Strobl eine Hereingabe von Daniel Seidel aus 16 Metern zum 1:1 Ausgleich unter die Latte hämmerte. Dießen hatte nun wieder Oberwasser und legte nach. Erneut flankte Daniel Seidel von der linken Seite nach innen, diesmal war Thomas Widmann per Kopf zur Stelle und brachte den MTV mit 2:1 in Front. Dießens Hintermannschaft stand insgesamt sicherer, im Anschluss an eine Ecke herrschte jedoch Unordnung und ein Lengenfelder Stürmer konnte umringt von 3 MTV-Abwehrspielern zum 2:2 Ausgleich einköpfen. Beide Mannschaften wollten sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben und zwei Minuten vor dem Ende war es wiederum Stefan Strobl, der ein Zuspiel von Daniel Seidel zum 3:2 Siegtreffer über die Linie drückte. In der Nachspielzeit lief ein SVL-Stürmer alleine auf´s MTV-Tor zu, sein Heber ging aber über das Tor, sodass es beim 3:2 Erfolg des MTV Dießen blieb.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: