Road to Madrid

27. April, 2010; 17:39

Schön.

Heute ist Championsleague, dass heisst Schonung für meine Nerven.

Warum?
Ganz einfach. Bayern steht im Halbfinale. Bayern hat das Hinspiel 1:0 gewonnen. Bayern hat fast keine nicht verletzten, nicht gesperrten, oder nicht angeschlagenen Spieler mehr (also zumindest in der Defensive) und Bayern kann ins Finale der Championsleague kommen. An sowas hätte ich erst wieder geglaubt, wenn ein UEFA-Lizenzierungsverfahren eingeführt wird. Dann gewinnen wir die CL so oft wie die Deutsche Meisterschaft. Aber momentan? Nö, hätt ich nicht gedacht. Und wie oft sind wir dem fussballerischen Tod schon von der Schippe gesprungen in dieser CL-Saison. Eben. 🙂 Heute sind wir wohl wieder schnell mit ein, oder zwei, oder drei Toren hinten. Egal, dann bin ich noch ruhiger. Erst wenn wir wieder soviele Tore geschossen haben, dass es zum Einzug ins Finale reicht, erst dann kribbelts wieder. 😉

Ok, ein bißchen kribbelts schon. Aber nicht so sehr, als wenn heute Bundesliga wäre. Da musst Du als FC Bayern Meister werden. Und erst recht, wenn Du 2 Spieltage vor Schluss Erster bist und gegen Bochum und Hertha spielst. Obwohl wir uns in Berlin immer schwer getan haben, aber da war´s eine andere Hertha. Egal, heute ist CL und ich hoffe sowieso, dass wir das Spiel in Berlin nicht mehr brauchen, weil Bremen Schalke schlägt und wir Bochum. Am Samstag.

Heute ist Dienstag.

Championsleague und es kribbelt – ein wenig. Noch gut 3 Stunden, ich schätze es wird doch noch mehr kribbeln, aber irgendwie lustig. Also zum Lachen, weils ja eigentlich nicht schief gehen kann. Und wenn schon. Eben. Lustig halt.

Ich freu mich.

Werbeanzeigen

Kampflos zum Sieg

27. April, 2010; 8:17

Anscheinend hat sich die momentane Verfassung und die Leistungsstärke der Zweiten bis nach Tutzing rumgesprochen, sie wollen heute nicht kommen, sie geben auf, sie schenken uns die Punkte.

Tabelle


Angst

26. April, 2010; 14:08

Ja, ich geb´s zu. Mir ist schon ein wenig mulmig in der Magengegend.

Warum?

Wegen meinen Roten.

Morgen in Lyon. CL-Halbfinalrückspiel.
1-0 Vorsprung hört sich echt gut an.
Van Buyten, Demichelis und Tymoshchuk nicht dabei.
Wer verteidigt dann innen neben Badstuber?
Vielleicht können van Buyten und der Much sich abwechseln und jeder spielt 45 Minuten?!?

Ok, Championsleague ist die Sahne oben drauf. Ist eh schon super, dass wir im Halbfinale sind und ich denke auch, dass wir ein Tor in Lyon machen, aber angesichts der Defensive und dem dazugehörigen Personal – hui, ein 1:3 ist da möglich.
Aber wie gesagt, das CL-Halbfinale ist für uns soviel wert wie die Vizemeisterschaft für Schalke. Damit konnte man eigentlich nicht rechnen, aber wenn man so nah dran ist, dann möchte man ins Finale und dieses dann natürlich auch gewinnen. Logo.

Viel mehr belastet die Bundesliga meinen Magen.
Felix das Schreckgespenst. Gewinnt wie Bayern früher die Spiele dreckig und kurz vor Schluss und stellt sich auch noch hin und sagt, dass er Meister wird. Mit der Truppe. Geht gar nicht. Wolfsburg war letztes Jahr überzeugend und hat echt gut gespielt und verdient die Schale geholt. Aber Schalke? Ok, wenn die anderen wie Bremen oder Leverkusen oder Wolfsburg als TV nicht wollen. Ja klar. Oder wenn der HSV soweit einbricht, dass er jetzt sogar den Trainer entlassen muss. Ok. Hey, aber der FCB ist noch da. Bochum und Hertha. Uli Hoeness hat recht. 2 Siege und alles ist geritzt. Und wer gegen die nicht gewinnt, der hat es nicht verdient. Richtig. Aber wer will schon als Tabellenführer zwei Spieltage vor Schluss noch angefangen werden? Eben. Keiner.

Auf der einen Seite ist das Programm für uns besser. Bochum muss daheim geschlagen werden. Aber Vorsicht, letzte Saison 3:3 nach 3:1 Führung. Genau wie gegen Gladbach und den HSV – diese 6 Punkte haben uns im letzten Jahr die Meisterschaft gekostet. Aber verflixt noch mal, egal ob vorher Lyon war, gegen Bochum daheim am vorletzten Spieltag, da wird gewonnen.

Und Schalke? Daheim gegen Bremen, die auswärts fast stärker als daheim sind. Wie gemalt für die Meisterschaft der Bayern. Aber Bremen ist halt auch bekannt dafür, dass sie auch mal einen Ausreisser nach unten haben. Hoffentlich nicht gegen Schalke. Normalerweise müsste Bremen mindestens remis spielen, eher gewinnen, aber am Ende wird dann echt Schalke greislig mit 2:1 die Nase vorn haben. Hoffentlich nicht.

Denn am letzten Spieltag muss Bayern zu den dann schon abgestiegenen Herthanern reisen. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Was macht Berlin? Spielen sie befreit auf oder zerfallen sie total? Schalke in Mainz. Nicht angenehm, aber hat Mainz den Biss es Schalke zu geben? Vielleicht, aber warum diese Nervenanspannung? Kann nicht einfach Bremen auf Schalke gewinnen und Bayern zu Hause gegen Bochum? Dann ist alles rum und meine Nerven sind beruhigt und mein Bauch auch.

Update:
Ich möchte nicht noch ein Jahr warten bis wir wieder Meister werden. Wir waren´s letztes Jahr schon nicht. Uli, Kalle, Paule, Effe und Olli sagen aber dass da nix mehr anbrennt, also ist das auch so. Hui, Gott sei Dank.

Pokalfinale in Berlin ist noch sehr weit weg. Deshalb nur die Begegnung. Bayern trifft auf Wundertüte Bremen. Da ist alles möglich, hängt auch davon ab, ob Bayern Meister wurde und im CL-Finale steht.

Im Fussball gleicht sich ja so vieles aus, hoffentlich kehrt sich 2001 nicht ins Gegenteil um. Vielleicht kehrt sich aber auch das Jahr 1999 um, als Bayern Meister wurde, aber die beiden Finals verlor. Hmmm … noch 4 Wochen und „dann weisse bescheid Schätzelein“!


0-3 im Derby

25. April, 2010; 19:12

TSV Schondorf – MTV Diessen 3:0 (1:0)

Der MTV Diessen kassierte am Sonntag in Schondorf die zweite Niederlage in Folge ohne eigenen Torerfolg.

Die Diessner begannen das Spiel zwar konzentriert, doch merkte man der Mannschaft das fehlende Selbstvertrauen nach den negativen Ergebnissen in den letzten Wochen an. Die ersten Chancen des Spiels hatte dennoch der MTV, doch vor dem Tor der Gastgeber waren die Diessner nicht zwingend genug. In der Defensive stand man zunächst gut, hatte aber immer wieder Schwierigkeiten beim Spielaufbau. Beim Führungstreffer des TSV Schondort kam dann großes Pech hinzu. Diessens Torwart Reinhold Luister rutschte aus und konnte den Ball nicht mehr aus dem kurzen Eck fischen. Mit dem Pausenpfiff scheiterte Schondorf mit einem Freistoss nur knapp, kurz zuvor rettete die Latte für den MTV.

In der zweiten Halbzeit drückte Schondorf von Beginn an auf das 2:0. Der MTV Diessen konnte sich nur selten befreien und ließ klare Aktionen im Spiel nach Vorne vermissen. Schondorf hatte sich in diesem Spiel das Glück verdient. Aus einer unübersichtlichen Situation heraus sprang der Ball im 16 Meter Raum dem Stürmer des TSV vor die Füsse, der ihn zum 2:0 über Schlussmann Luister hinweg schlenzte. Auch nach dem zweiten Tor der Gastgeber konnte der MTV das Spiel nicht in die Hälfte des Gastgebers verlagern. Schüsse aus der zweiten Reihe blieben harmlos. Es folgten zwei Elfmeter für den TSV Schondorf jeweils nach Foulspiel im Strafraum. Den ersten Strafstoß hatte der TSV verschossen, der zweite schlug zum 3:0 Endstand ein.

Für den MTV Diessen bedeutet das eine riesige Enttäuschung. Nach dem guten Start in das Jahr 2010 holte man zuletzt nur einen Punkt aus vier Spielen. Am Mittwoch geht es bereits gegen den TSV Schwabbruck vor heimischem Publikum weiter. Anstosszeit: 18:30 Uhr.

Tabelle


MTV II siegt weiter

25. April, 2010; 17:59

TSV Schondorf II – MTV Diessen II 2:3 (1:2)

Die Zweite des MTV Dießen befindet sich weiter auf Erfolgskurs. Im dritten Auswärtsspiel der Saison der dritte Sieg. In Schondorf legten die MTV´ler gut los und versuchten die Unsicherheiten in Schondorfs Hintermannschaft schnell zu nutzen. Aber auch Schondorf bemühte sich um ein offensives Spiel, meist durch Einzelaktionen. Mit zunehmender Spieldauer wurde der MTV dominanter und kontrollierte das Spiel, agierte jedoch zu umständlich, sodass es zu keinen klaren Torchancen kam. Markus Ehbauer rüttelte sein Team in der 26. Minute wach, sein Schuss aus 25 Metern knallte an die Latte. Nur wenige Minuten später zirkelte Markus Ehbauer einen Freistoss aus halblinker Position unhaltbar zum 0:1 ins lange Kreuzeck. Dießen setzte nun nach und spielte auf den zweiten Treffer, den Simon Pölitz in der 36. Minute besorgte. Der MTV hatte die Partie voll im Griff, aber eine Unaufmerksamkeit brachte die Hausherren wieder zurück ins Spiel. Nach einem langen Ball aus der Abwehr stand Dießens Defensive ungeordnet und Schondorf verkürzte auf 1:2.

Im zweiten Abschnitt wollten die MTV´ler wieder das Kommando an sich reissen, Schondorf kam aber immer besser ins Spiel. Dießen versäumte es in dieser Phase wieder Ruhe ins Spiel zu bringen und leistete sich zu viele Abspielfehler. Schondorf drückte auf den Ausgleich, ohne jedoch klare Torchancen zu erspielen. In der 78. Minute klärte MTV-Keeper Christian Werkmeister mit einer spektakulären Parade und rettete dem MTV die Führung. Dießen konnte seine Angriffe nur selten geordnet zu Ende spielen, sodass es Schondorf leicht gemacht wurde. Die logische Konsequenz war der verdiente 2:2 Ausgleich in der 84. Minute. Anscheinend hatte der MTV diesen Gegentreffer gebraucht, denn jetzt endlich war wieder Feuer in der Mannschaft. Das letzte Aufbäumen wurde letztendlich auch belohnt: In der 89. Minute spielte Markus Ehbauer einen langen Ball in den Lauf von Michael Haugg, der alleine auf den TSV-Torwart zulief und zum 2:3 Siegtreffer einschob.

Tabelle

Die zweite hält sich mit diesem Sieg weiter auf Platz 5, am kommenden Dienstag ist der Verfolger TSV Tutzing II zu Gast, Anpfiff ist um 18:30 Uhr, Treffpunkt um 17:30 Uhr.

Der Kader:
Werkmeister, Ehbauer, Lochbrunner, Beausencourt, Hartmann, Kunschak, Wasl, Schönfelder, Pölitz, Nebel, Schwarzer, Fürstner, Müller, Fastl;


Siebzig (70)

24. April, 2010; 20:02

So lautet das Ergebnis der Meisterschaftsformel für das Team von Louis von Gaal:

2 Spiele – 2 Siege = 70 Punkte = die Meisterschaft für Bayern!!!

Schon jetzt haben die Bayern und Schalke die Quali für die CL in der Tasche.
Im Europacup sind so gut wie sicher Leverkusen und Dortmund.

Unten hat Freiburg morgen die Chance schon mit einem Punkt den VfL Bochum auf den Relegationsplatz zu schicken.
Spannung …

Für Berlin wirds nach dem 0:1 gegen Schalke mit 5 Punkten Rückstand bei noch zwei ausstehenden Spielen mehr als eng.


13 Tore Vorsprung

24. April, 2010; 18:32

Man. Grrrr.

Hat das Spiel gegen Lyon so viel Kraft gekostet?
75% Ballbesitz und der Reus macht das 0:1. Vorher schon zwei gute Chancen für Gladbach.
Bayern kontrolliert und Maxi Eberl hat Angst, dass Gladbach irgendwann die Puste ausgeht. Aber BMG geht mit 1:0 in Führung.

Mensch.

Mindestens mit dem gleichen Punktevorsprung in die letzten beiden Spiele gehen, dass war mein Ziel. Jetzt sind wir aufgrund des späten Siegtreffers der Königsblauen punktgleich.

Oh man.

2 Punkte Vorsprung und mit dem Führungstreffer gegen Bochum wären wir schon Meister. Also gefühlt. Und jetzt?
Muss Schalke verlieren. Ein remis, dass ich durchaus für sehr wahrscheinlich eingeschätzt hätte reicht nicht zur Meisterschaft.
Also zur vorzeitigen.

Ok. Is halt so.

Seltsam. Wenn Schalke kein Tor geschossen hätte, wäre mir eine Niederlage der Bayern lieber gewesen. Schon lustig, aber dann hätten wir neben 13 Toren auch noch einen Punkt Vorsprung.

So, jetzt abhaken und auf Lyon konzentrieren.

Einen hab ich noch … Klose. Hui. 🙂 Wechselt der LvG den Miro ein. Lässt Gomez draussen, weil er vorher zweimal gewechselt hatte und dann hält der Miro seine Birne hin. Das war schön.

Es ist noch alles drin, Robben hat´s auf den Punkt gebracht. In der Bundesliga zweimal gewinnen und alles ist gut.

Aber jetzt erstmal Lyon.