Startschwierigkeiten

SV Lengenfeld – MTV Dießen 2:1 (2:0)

Der MTV Dießen kommt in dieser Saison einfach nicht aus den Startlöchern. Schon wieder kostete eine schwache erste Hälfte dem MTV das Spiel. Coach Biljalov musste neben dem länger verletzten Konrad Linke (Mittelfussbruch) noch auf Torjäger Stefan Strobl (beruflich verhindert) und den zuletzt starken Bastian Weber (krank) verzichten. Lengenfeld war von Beginn an hellwach und spielte aggressives Pressing. Schon in der 4. Minute verzog ein SVL-Stürmer aus 10 Metern nur knapp. In der 12. Minute hämmerten die Hausherren einen Freistoss aus 19 Metern unhaltbar zum 1:0 unter die Latte. Nur 4 Minuten später nutzte Lengenfeld einen kapitalen Abwehrfehler zum 2:0. Dießen hatte bis auf eine Freistossflanke von Nico Weis, die knapp am Tor vorbeisegelte keine nennenswerte Chance. Lengenfeld hätte zur Pause auch höher führen können.

Wie bereits in Hohenfurch scheint Trainer Biljalov in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Endlich spielte der MTV Dießen Fussball, ließ den Ball laufen und erspielte sich ein deutliches Übergewicht. Lengenfeld stand nun viel tiefer, ließ den MTV auch kommen und spekulierte auf den entscheidenden Konter. Dießen spielte druckvoll nach vorne, klare Torchancen waren aber weiterhin Mangelware. Nach einem Handspiel im Strafraum gab es folgerichtig Elfmeter für Dießen, Kapitän Nico Weis verwandelte sicher zum 2:1 (72.). Dießen nun drückend überlegen, Lengenfeld hatte in der Schlussviertelstunde drei gute Konterchancen, MTV-Keeper Maximilan Böswald hielt aber phänomenal. Thomas Fürstner konnte in der 87. Minute einen Kopfball nicht kontrollieren, sodass es aufgrund der verschlafenen ersten Hälfte leider bei der 1:2 Niederlage blieb.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: