Einen Punkt erkämpft – einen Punkt verloren

MTV Dießen – 1. SC Gröbenzell 0:0
 
Der MTV Dießen ergatterte im Spiel gegen Gröbenzell aufgrund einer tollen kämpferischen Leistung verdient einen Punkt. In Hälfte eins sahen die gut 80 Zuschauer ein temporeiches Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Für den MTV hatte Konrad Linke in der 18. Minute das 1:0 auf dem Fuss, sein Schuss aus 17 Metern strich knapp über die Querlatte. Auf der anderen Seite striff ein Schuss noch den Außenpfosten (22.). Kurze Zeit später fast eine identische Situation wie in Minute 18, wieder erkämpfte sich Konrad Linke an der Mittellinie den Ball und lief alleine auf den Gästekeeper zu, diesmal schob er ihm den Ball aus 12 Metern in die Arme (27.). Gröbenzell hatte in der 33. Minute ebenso eine Großchance, die MTV-Torwart Reinhold Luister jedoch mit einer tollen Parade entschäfte.
Im zweiten Durchgang wurde das Spiel zunehmend einseitiger, die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz und spielten sich bis zum MTV-Strafraum vor, ohne jedoch zwingende Chancen heraus zu spielen. In der 72. Minute wurde auf Seiten des MTV Daniel Seidel mit der roten Karte des Feldes verwiesen. Bedingt durch die numerische Überlegenheit nahm der Druck der Gäste zu, Reinhold Luister war aber stets auf dem Posten. Dießen konnte sich nur noch selten befreien ohne dabei gefährlich vors Gästetor zu kommen. Fast mit dem Schlusspfiff hielt Reinhold Luister den Punkt mit einer spektakulären Parade fest, der Pfosten stand ihm dabei hilfreich zur Seite.
MTV Dießen II – FC Hofstetten 1:2 (1:1)
 
Das vorgezogene Abstiegsduell zwischen der Zweiten des MTV Dießen und Kreisklassenabsteiger FC Hofstetten endete mit einem 2:1 für die Gäste. Der MTV, personell arg gebeutelt hielt wacker dagegen, und der FC Hofstetten boten den Zuschauern spielerische Magerkost. Beide Mannschaften zeigten warum sie im Tabellenkeller stehen, auf beiden Seiten gab es viele Ballverluste, die kämpferische Einstellung stimmte jedoch. Die Hausherren begannen gut und gaben den Gästen kaum Räume. Hofstetten versuchte es meist mit langen Bällen in die Spitze. Im Dießener Tor konnte sich Stefan Rießenberger bei zwei 1-1 Situationen glänzend beweisen. Die Führung für Hofstetten fiel sehr unglücklich, nach einem Pressschlag landete der Ball am Elfmeterpunkt, ein erneuter Pressschlag ließ den Ball im hohen Bogen über MTV-Keeper Rießenberger ins Tor fallen (24.). Der MTV hatte nur 5 Minuten später eine große Ausgleichschance, doch der Schuss von Florian Sepperl landete am Innenpfosten. In der 40. Minute köpfte Frank Fastl nach einer tollen Flanke von Thomas Schwarzer den verdienten 1:1 Ausgleich.
Im zweiten Durchgang war die Partie weiter offen, die Gäste aus Hofstetten hatten dabei aber die klareren Chancen. Erneut war es Stefan Rießenberger, der mit zwei super Paraden das Unentschieden festhielt. Dießen hatte durch 2 Weitschüsse Chancen auf den Fürhungstreffer, bei waren aber zu harmlos. In der 81. Spielminute dann die entscheidende Szene: Florian Sepperl drang aus Rechtsaußenposition in den Strafraum ein und wurde von seinem Gegenspieler aber sowas von klar von hinten gefällt, der Schiedsrichter entschied aber zum Entsetzen der MTV´ler und zum Erstaunen der Gäste nicht auf Elfmeter, sondern auf Schwalbe. Der Freistoss wurde schnell ausgeführt, Dießen hinten ungeordnet, was die Gäste zum 2:1 Führungstreffer nutzten. Dießen warf in den letzten Minuten alles nach vorne, sogar MTV-Keeper Stefan Rießenberger stürmte mit und hätte beinahe per Kopf den Ausgleich erzielt. Leider gelang dem tapfer kämpfenden Dießnern kein weiterer Treffer, sodass es bei der ärgerlichen 1:2 Niederlage blieb.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: