0:1 und 1:0

MTV Dießen – SV Raisting II 0:1 (0:1)

Der MTV Dießen verliert das Lokalderby gegen den SV Raisting mit 1:0. Im Spiel nach vorne waren die Gastgeber einfach nicht durchschlagskräftig genug und erspielten sich zu wenige Chancen. Die Gäste aus Raisting kamen besser in die Partie und dominierten die erste Viertelstunde. Danach kam der MTV besser ins Spiel und hielt nun mit dem SVR mit. Trotzdem war es Raisting die besser kombinierten. Ein schön vorgetragener Angriff über die rechte Seite brachte in der 26. Minute das 1:0 für Raisting. Burckhart zog eine scharfe Flanke nach innen und Perchtold köpfte zum 0:1 ein.
Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit. Optisch ein ausgeglichenes Spiel mit spielerischem Übergewicht für die Gäste. Diese standen nach gut einer Stunde etwas tiefer und verlegten sich mehr und mehr aufs Kontern. Die Chancen wurden aber je zweimal durch Perchtold und Greinwald nicht genutzt bzw. vom starken MTV-Keeper Christian Werkmeister entschärft. Dießen versuchte in der Schlussviertelstunde auf den Ausgleich zu drängen, klare Chancen kamen aber nicht zu Stande, sodass es beim 0:1 blieb.

MTV Dießen II – DJK Schwabhausen 1:0 (1:0)

Die Zweite des MTV hat im dritten Heimspiel den zweiten Sieg eingefahren, der knappe 1:0 Erfolg gegen Schwabhausen geht aber voll in Ordnung. Der MTV hatte über die gesamte Spielzeit die besseren Chancen und hätte das Spiel schon früher entscheiden müssen. In der 18. Minute wurde Ju Li von Bastian Weber wunderbar freigespielt und erzielte aus 10 Metern die 1:0 Führung. Erneut setzte Bastian Weber einen Mitspieler in Szene, diesmal war es Thomas Schwarzer, leider hob er den Ball aus 11 Metern übers Tor (24.). Keine 5 Minuten später legte Thomas Schwarzer den Ball per Kopf perfekt in den Lauf von Florian Sepperl, der alleine auf den Torwart zulief, sich aber zu weit nach außen abtreiben ließ, so dass auch diese Chance ungenützt blieb. Chancen für Schwabhausen resultierten meist aus ruhenden Bällen, die allesamt sichere Beute von Reinhold Luister waren.
Im zweiten Durchgang merkte man beiden Mannschaften die sommerlichen Temperaturen an und es entwickelte sich zunehmend ein Kampf- und Willensspiel. Den größeren Willen an diesem Tag bewiesen die Ammerseer, die immer wieder versuchten den zweiten Treffer nachzulegen. Eine Volleyabnahme von Ju Li klatschte in der 63. Minute an den Pfosten. Einen Kopfball von Martin Kunschak konnte der Keeper gerade noch von der Linie kratzen (65.). Bastian Weber lief aus halbrechter Position aufs DJK-Tor, schob aber am langen Pfosten vorbei (72.), Florian Sepperl vergab nur 5 Minuten später aus ähnlicher Position. In den letzten 10 Minuten verschanzte sich die MTV-Elf in der eigenen Hälfte und brachte den Sieg dank einer enormen kämpferischen Leistung nach Hause.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: