Gruppe B: 2. Spieltag

Kroatien – Deutschland 2:1
Ohje! Wie erwartet haben wir uns gegen die Kroaten schwer getan, viel schlimmer aber war, dass wir unserer Philosophie nicht treu geblieben sind. Anstatt mutig nach vorne zu spielen haben wir zu ängstlich, zu zaghaft und zu mutlos gespielt. Viele Ballverluste und verlorene Zweikämpfe und einen schlechten Torwart. Kroatien sichert sich den Gruppensieg. Deutschland muss im Viertelfinale gegen Portugal ran (falls wir gegen die Ösis nicht verlieren). Ach ja … In der Nachspielzeit bekommt Schweini noch „Knallrot“ – meiner Meinung nach zu hart.

Österreich – Polen 1:1
Oh Mann! Die Ösis legen los wie die Feuerwehr, haben 3 Riesenchancen, verballern aber alle, dann erzielen die Polen ein Megaabseitstor! Das hab ich in live schon gesehen, dass der im Abseits steht. Österreich danach geschockt, erst bekommen sie einen Elfer nicht (Ivanschitz fällt zu dumm), dann bekommen sie doch noch einen (Prödl – halb zog er ihn, halb sank er hin) – Oldie Ivica Vastic verwandelt zum 1:1. Für beide ist noch alles drin. Beide müssen gewinnen. Aber damit Polen überhaupt eine Chance aufs Viertelfinale hat, muss Österreich gewinnen, aber nicht zu hoch und die Polen mit mindestens einem Tor mehr gegen Kroatien als Österreich gegen Deutschland. Klingt komisch ist aber so. Aber geil ist das schon, das Endspiel gegen die Ösis. Ähnlich wie die Schweizer haben die Ösis bisher tapfer gespielt, aber viel Pech gehabt. Im Gegensatz zu den (L)Eidgenossen haben die Nusser aber noch eine Chance. Egal wer neben Kroatien als Gruppenzweiter weiterkommt, im Viertelfinale wartet das starke Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo. Aber so wie uns die Kroaten nicht liegen, so sehr liegen uns die Portugiesen. Hoffentlich darf Schweini dann wieder mitspielen.

2 Responses to Gruppe B: 2. Spieltag

  1. Herbert sagt:

    Wir haben uns schwer getan? Wir sind unserer Philosophie nicht treu geblieben?
    Wir?

    Also ich habe mich nicht schwer getan. Ich bin meiner Philosophie treu geblieben. Ich habe nicht ängstlich, zaghaft oder mutlos gespielt.

    „Deutschland muss im Viertelfinale gegen Portugal ran“? Nein. Bestenfalls eine der anzahl nach begrenzte Männergruppe; und die sind noch nicht einmal nur gebürtige Deutsche.

    Mein Deutschlehrer hätte mir dafür früher an den Rand des Schulheftes geschrieben: „Sinnlose Verallgemeinerung“

    ;-))

  2. -Zap- sagt:

    Wow, hätte nicht gedacht, dass sich derart Intelektuelle (hab ich das richtig geschrieben, nicht zu allgemein, versteht man was ich damit sagen will???) mit meinem Blog beschäftigen. Irr.

    Und … schreibt man “Anzahl” nicht groß???

    Und … höre ich da ein klein wenig Fremdenfeindlichkeit heraus???

    Nur mal so … *grins-har-har-har*

    P.S.: Bin zwar kein Deutschlehrer, aber bekennender Verallgemeinerer, frei nach dem Werbeslogan “Wir sind Deutschland”, aber ich erlaube mir auch hier einen Kommentar am Seitenrand: — “Sinnloser Kommentar!”

    Dankeschön, Wiederschau, N´Abend allerseits – Mahlzeit!

%d Bloggern gefällt das: