MTV Dießen steigt in die Kreisliga auf!!!

MTV DIESSEN SCHLÄGT GREIFENBERG 5:1 UND STEIGT IN DIE KREISLIGA AUF

MTV Dießen – FC Greifenberg 5:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag schrieben die MTV´ler auf dem Uttinger Sportgelände Geschichte. Nach mehr als 15 Jahren Abstinez hat es der MTV Dießen endlich wieder in die Kreisliga (früher A-Klasse) geschafft. Als Zweiter der Kreisklasse 4 schlugen die MTV´ler am vergangenen Donnerstag in Oberalting den Zweiten der Kreisklasse 1, den 1. SC Gröbenzell mit 1:0 (Tor: Nico Weis). Im Aufstiegsfinale wartete der Tabellenzwölfte der Kreisliga 2, der FC Greifenberg im Ammerseederby auf die Truppe von Spielertrainer Michael Schubert. Konnte der MTV am Donnerstag gegen Gröbenzell, auch bedingt durch die Stärke des Gegners, nicht sein wahres Gesicht zeigen fanden die Dießner am Sonntag wieder zu alter Stärke zurück. Von Beginn an merkte man den MTV´ler an, dass sie sich heute den verdienten Lohn für eine tolle Saison abholen wollten. Mit viel Spielwitz und guten Aktionen nach vorne fand der MTV besser ins Spiel als der FC Greifenberg. Beide Mannschaften hatten je zwei gute Möglichkeit in den ersten 15 Minuten, wobei MTV-Keeper Christian Werkmeister zweimal phänomenal hielt. In der 21. Minute schlug Franz Nebel eine lange Flanke aus dem Halbfeld Richtung FCG-Strafraum, Fabian Kaiser setzte sich energisch gegen seinen Widersacher durch und netzte zum 1:0 für Dießen ein. Nach einer guten halben Stunde scheiterte Greifenberg an der Querlatte, auf der anderen Seite brachte Giuseppe Bonomo den Ball aus 5 Metern nicht am Greifenberger Torwart vorbei. Mit einem verdienten 1:0 Pausenstand für Dießen wurden die Seiten gewechselt. Wieder fand Dießen besser ins Spiel, ein Heber von Nico Weis ging nur um Zentimeter am Tor vorbei. Danach verflachte die Partie aber bis zur 60. Minute, dann wurde Greifenberg von Minute zu Minute besser. Nach einem Diagonalball über 50 Meter nutzte Stefan Hirschauer den Ausrutscher eines Dießener Abwehrspielers und schob zum 1:1 ein (63.). Dießen versuchte erst einmal Ruhe ins Spiel zu bringen um den Gegentreffer zu verdauen, Greifenberg wollte nachlegen. In der 67. Minute dann die wohl entschiedende Aktion des Spiels, als der bereits verwarnte Marius Müller (FCG) den Ball mit der Hand ins Tor schlagen wollte und dafür folgerichtig vom gut leitenden Schiedsrichter mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Greifenberg kam dadurch aus dem Rhythmus und der MTV Dießen schlug eiskalt zu. Nur wenige Minuten nach dem Feldverweis zog Nico Weis aus ca. 20 Metern ab, seinen Schuss konnte der Keeper nicht entschärfen und der Ball schlug zum 2:1 für Dießen unter der Latte ein. Dießen spielte nun mit dem Vorsprung im Rücken die numerische Überlegenheit klug aus, ließ Ball und Gegner laufen und hatte mit Nico Weis den Mann des Tagen in den eigenen Reihen. Nach einem Zuspiel von links außen ließ er seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und chipte den Ball rotzfrech am verdutzen FCG-Keeper aus ca. 11 Metern ins kurze Eck – ein Traumtor (76.)! Die Gegenwehr der Greifenberger ließ nun nach, der MTV kombinierte weiter nach vorne. Ein Heber aus gut 20 Metern von Alexander Hummer über den heraus geeilten Torwart tippte unglücklich am 5-Meter-Raum auf und sprang von dort knapp über die Latte (81.). In der 85. Minute krönte Thomas Widmann seine überragende Rückrunde mit dem 4:1, den Schlusspunkt zum 5:1 Endstand setzte Daniel Seidel in den Schuhen von Günther Metzger in der Nachspielzeit. Mit dem Abpfiff brachen bei Spielern, Funktionären und Fans alle Dämme, es wurde gesungen, getanzt, umarmt und gefeiert. Trainer und Vorstände waren vor Bier- und Sektduschen nicht mehr sicher, MTV-Schlachtgesänge wurden angestimmt, auf den Krabbentanz folgte „Humba“ und Jubel, Jubel, Jubel. Eine ganz starke Saison einer ganz tollen Truppe mit einem Erfolgstrainer Michael Schubert. Aber in diesem Erfolg steckt mehr drin. In dieser Mannschaft spielen viele junge Dießner Eigengewächse, also ist dieser Erfolg auch den Jugendtrainern, stellvertretend Peter Zirbes und Paul Nebel zu verdanken, in diesem Erfolg steckt auch die Arbeit der früheren Trainer, sei es Salvatore Bonomo oder Ossi Dindas um nur zwei zu nennen, da steckt aber auch ein Stück Rieße, Knausi, MüHe und Günther drin, auch steckt in diesem Erfolg viel viel Marlies Weis drin, die uns seit über 15 Jahren bei Wind und Wetter verarztet, ebenso gebührt der Vorstandschaft um Klaus Steinherr, Frank Fastl und Ingo Bollinger ein großes Lob und ein gewisser Dank, natürlich den zahlreichen Sponsoren, mit Dr. Haas an der Spitze, ohne die eine solche Saison gar nicht durchführbar ist, dazu alle die zum Gelingen dieser tollen Saison beigetragen haben – die Fans und Partnerinnen der Spieler und Funktionäre – dafür ein rießengroßes Dankeschön der beiden Mannschaften an alle die mitgeholfen und mitgefiebert haben. Der größte Anteil gehört aber den Burschen die sich ein Jahr lang reingehängt haben und sich am Sonntag den verdienten Lohn dafür abgeholt haben – die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft! DANKE!!!

Hier gehts zum Artikel des Landsberger Tagblatts.

Advertisements

4 Responses to MTV Dießen steigt in die Kreisliga auf!!!

  1. Ehrlich Willi sagt:

    gratuliere der Mannschaft mit Trainer für den tollen sportlichen Erfolg.

  2. Heini W. Hilger sagt:

    Als alter Diessner, moechte ich der Diessner Fussball Mannschaft, den Trainern sowie dem Vorstand zum Aufstieg in die Kreisliga gratulieren und ihnen auch fuer die Neue Saison das allerbeste wuenschen. Ich habe diese Nachricht in Amerika im Internet gelesen and bin fast vom Stuhl gefallen.

    Vielen Dank,

    Heini Hilger

  3. -Zap- sagt:

    Vielen vielen Dank für die Glückwünsche! Wir haben eine tolle junge willige Mannschaft, einen super Trainer und außen rum eine extrem geile Truppe die anpackt wo Arbeit anfällt. Der Aufstieg ist eine super Sache für alle, aber gleichzeitig auch eine Verpflichtung den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen!

  4. […] Greifenberg – MTV Dießen II Auch am Samstag hätte das Spiel der Zweiten gegen den FC Greifenberg stattgefunden, die Hausherren mussten das Spiel aber bereits am Donnerstag wg. Spielermangel […]

%d Bloggern gefällt das: