MTV Diessen, Abt. Fussball

TSV Benediktbeuern – MTV Diessen II 3:1 (0:0)

Beim Kreisklassenabsteiger TSV Benediktbeuern verlor die Zweite des MTV Dießen unglücklich mit 1:3. Auf dem kurzen, unebenen und betonharten Platz war es für beide Mannschaften schwer ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Meist wurde die Distanz von Strafraum zu Strafraum mit langen Bällen überbrückt. Die Gastgeber waren im ersten Abschnitt die aktivere Mannschaft und hatten besonders in den ersten 20 Minuten einige gute Möglichkeiten, MTV-Keeper Reinhold Luister zog jedoch mehrere Glanzparaden aus dem Hut. . Danach konnte der MTV das Spiel ausgeglichener gestalten, zwei Möglichkeiten durch Daniel Seidel und Franz Blinia blieben ungenützt. Torlos wurden die Seiten gewechselt. In der 50. Minute wurde der MTV über außen ausgekontert, ein Querpass in die Mitte und die Hausherren lagen insgesamt verdient mit 1:0 in Front. Dießen brauchte ca. 5 Minuten, um den Rückstand zu verdauen, war ab da an aber die bessere Mannschaft und hatte deutlich mehr Spielanteile. Die Chancen der Ammerseer wurden immer klarer, aber erst in der 76. Minute fiel der Ausgleich. Nach einer Flanke von Philipp Zirbes wehrte der TSV-Torwart den Ball zu kurz ab, Martin Kunschak hämmerte den Ball aus 6 Metern in die Maschen. Diessen spielte weiter nach vorne und wollte jetzt den Dreier. In der 85. Minute wurde MTV-Verteidiger Patrik Beausencourt von seinem Gegenspieler überdeutlich gefoult, der Ball rollte einem TSV-Stürmer vor die Füsse, der zum 2:1 einschoss. Eine glasklare Fehlentscheidung des ansonsten gut agierenden Schiedsrichters. Der MTV setzte alles auf eine Karte und wurde in der 88. Minute ausgekontert – 1:3. Bemerkswert in diesem Spiel war der Einsatz von Günter Metzger, der mit 64 Jahren wohl der älteste Spieler der Liga ist.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: