MTV Diessen, Abt. Fussball

SV Reichling – MTV Diessen 2:1 (1:0)

Der MTV Diessen tat sich beim Auswärtsspiel in Reichling traditionell schwer und ließ im Kampf um den zweiten Platz Federn. In einem kampfbetonten Aufeinandertreffen siegte der SV Reichling zwar glücklich, aufgrund der kämpferischen Leistung jedoch auch verdient.

In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern eine Begegnung mit wenig Spielfluss, Torszenen waren ebenfalls Mangelware. Durch einen Freistoß gingen die Hausherren Mitte der ersten Hälfte überraschend in Führung. Die beste Torchance des MTV Diessen hatte Nico Weis, dessen Schuss jedoch knapp über die Querlatte strich.

Im zweiten Abschnitt sah ein Stürmer des SV Reichling die gelb-rote Karte, von nun an fand das Geschehen nur noch in der Hälfte der Platzherren statt. Diessen erspielte sich aber alles in allem zu wenig zwingende Möglichkeiten. Dennoch kamen die Ammerseer durch einen Freistoß von Daniel Seidl zum hochverdienten Ausgleich. Doch kurz vor dem Ende gelang dem SV Reichling der glückliche Siegtreffer. In der Nachspielzeit war es Spielertrainer Michael Schubert, der zweimal frei vor dem Reichlinger Keeper auftauchte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte.

TSV Pähl – MTV Diessen II 8:1 (6:0)

Die ersatzgeschwächte Dießner Zweite kam beim Tabellendritten Pähl deutlich mit 1:8 unter die Räder. Der Vorsprung von 12 Punkten auf einen Abstiegsplatz war wohl zu viel, denn ohne die nötige Konzentration gingen die MTV´ler in das Spiel. Ganz anders die Gastgeber, die mit Bichl um den zweiten Platz, der zur Relegation berechtigt kämpfen. Mit viel Laufbereitschaft und tollem Passspiel nahmen sie Diessens Elf auseinander. Besonders im ersten Durchgang kamen die Dießner nie in die Zweikämpfe, waren immer einen Schritt zu spät und so fielen in regelmäßigen Abständen die Tore bis zum deprimierenden 0:6 Pausenstand. Nach der Kabinenansprache wurde deutlich aggressiver und konsequenter gespielt, in der 47. Minute spielte Benni Cibis zu Philipp Zirbes, der auf 1:6 „verkürzte“. Dießens stand nun defensiv etwas kompakter, die Pähler erspielten sich dennoch weiterhin ihre Chancen, ein Kopfball im Anschluss an eine Ecke und ein Foulelfmeter fanden noch den Weg ins MTV-Tor.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: